News

An den bremischen Häfen war der Hafenumschlag im April leicht rückgängig

Bildrecht: Shutterstock.com / KaMay

Ein nur leichtes Minus beim Containerumschlag, leichte Gewinne beim Stück- und Massengut und Verluste beim Automobilumschlag: Das ist die Hafenbilanz der bremischen Häfen für den von Corona massiv beeinträchtigen Monat April

Im April 2020 wurden 400.000 TEU umgeschlagen. Damit lag der  Containerumschlag in den ersten vier Monaten des Jahres 2020 bei fast 1.607.000 TEU. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres entspricht das einem Umschlagrückgang von 2,6%. Der Gesamtumschlag für Stückgut und Massengut liegt bis April 2020 bei 23,8 Mio. Tonnen. Im Vergleich zu 2019 bedeutet dies ein Umschlagplus von 0,7%. Der Automobilumschlag bleibt in den ersten vier Monaten mit 26% unter dem des Vorjahres. Im April wurden 88.000 Fahrzeuge umgeschlagen.

Häfensenatorin Claudia Schilling sieht in den Zahlen eine Bestätigung, dass die bremischen Häfen auch in herausfordernden Zeiten robust und gut aufgestellt sind. „Mein großer Dank geht an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Häfen, die dafür gesorgt haben, dass in den vergangenen Monaten unsere Häfen offen und voll leistungs- und funktionsfähig waren.“

Notwendig sei es, jetzt weiter in die Hafeninfrastruktur zu investieren, um sie auch für die Zukunft wettbewerbsfähig aufzustellen. „Der Neubau der Kaje 66, die Ertüchtigung der Columbuskaje, der Neubau der Nordmole und die Kapazitätserweiterung bei der Hafeneisenbahn sind als zentrale Projekte zur Verbesserung der Hafeninfrastruktur im Haushalt hinterlegt. Eins dürfen wir nicht vergessen: Die Hafen- und Logistikwirtschaft ist das Rückgrat und der Motor der bremischen Wirtschaft. Jeder fünfte Arbeitsplatz hängt davon ab.“


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Stadt Gengenbach

Das Unternehmen investiert rund 14 Millionen Euro in ein modernes Warehouse in Gengenbach.

Weiterlesen
Foto: Shutterstock.com / OnkelKrischan

Im ihrem Jahresbericht 2019 hat sich die Eisenbahn-Regulierungsbehörde Schienen-Control angeschaut, wie sich der Güterverkehr entwickelt hat.

Weiterlesen
Foto: Rolande

Die Anlage ist eine klassische öffentliche 24/7-Selbstbedienungstankstelle mit zwei LNG-Zapfsäulen und zwei CNG-Zapfsäulen.

Weiterlesen
Foto: Daimler Truck AG

Das Unternehmen investiert in neue Anlagen, die jede einzelne Prozessstufe der Brennstoffzellenproduktion abdecken können.

Weiterlesen

Emirates SkyCargo führt im Juli 2020 planmäßige Frachtflüge zu 100 Zielen auf sechs Kontinenten durch. Destinationen, die dem Netzwerk der…

Weiterlesen

Am 13. Juli beginnt Kloosterboer am City Terminal Rotterdam mit dem Bau eines neuen, modernen und vollautomatischen Tiefkühl-Hochhauses mit einer…

Weiterlesen
Foto: Unsplash.com / Arno Senoner

Das Klimaschutzministerium und der Sportfachhandel fördern damit den Umstieg auf eine CO2-freie Mobilität.

Weiterlesen
Foto: Arvato / Eyup Sabri Tuncer

Abgewickelt und gesteuert wird der Auftrag inklusive der Lieferung auf der letzten Meile vom Arvato-Standort auf der anatolischen Seite Istanbuls.

Weiterlesen
Foto: DPD / Mercedes-Benz Vans

DPD treibt mit der Übernahme der eSprinter konsequent die Erweiterung des eigenen E-Fuhrparks voran.

Weiterlesen
Foto: Dachser

Euro Craft, die führende Einkaufsgruppe für den Fachhandel Bau und Industrie in Europa, hat sich für Dachser als bevorzugten Logistikpartner für seine…

Weiterlesen

Termine

eCOMMERCE DAY

Datum: 07. September 2020
Ort: Studio 44 Eventlocation, Wien

VNL Südhafenforum

Datum: 17. September 2020
Ort: Cargo Center Graz, Am Terminal 1 8402 Werndorf

Leobener Logistik Sommer "digital emergency"

Datum: 24. September 2020
Ort: Montan Universität Leoben und als Streaming & Video-On-Demand Event

Logistics Talk Bremenports Graz

Datum: 24. September 2020
Ort: Cargocenter Werndorf, Am Terminal 1, 8402 Werndorf

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.