News

AMZ wird zu "City Car Logistics Vienna"

Andreas Sundl, Geschäftsführer Hödlmayr Logistics GmbH. (Bildrecht: Hödlmayr)

Hödlmayr expandiert in neuen Geschäftsfeldern

Der Fahrzeuglogistik-Experte Hödlmayr übernimmt zu 100 Prozent das Unternehmen AMZ in Wien Simmering. AMZ war bislang als Teil der AVS-Gruppe für Fahrzeugüberstellungen, Lagerung oder Fahrzeugaufbereitung für Leasingkunden und Unternehmen mit großen Fahrzeugflotten zuständig. Hödlmayr wird diese Leistungen fortführen und das Unternehmen unter der neuen Marke "City Car Logistics Vienna" weiterentwickeln. „Für uns ist dies eine perfekte Gelegenheit, um im Großraum Wien unsere Leistungen im Bereich des Remarkting oder der Begutachtung ortsnah anzubieten. Gleichzeitig wollen wir dieses Angebot aber auch konsequent an die künftigen Mobilitätsbedürfnisse einer Großstadt anpassen“, erklärt Andreas Sundl, Geschäftsführer in der Hödlmayr Logistics GmbH. So soll etwa in Ladeinfrastruktur für  Fahrzeuge mit alternativen Antriebstechnologien investiert werden, um diesen bestmöglichen Service bieten zu können. Auch für Carsharing-Anbieter wird ein spezielles Angebot geschnürt, das unter anderem die Wartung, Reinigung oder Betankung der Fahrzeuge umfasst.

Sundl sieht in dem Investment eine perfekte Chance, in diesen Geschäftsfeldern weitere Erfahrungen zu sammeln. „Die Aufgabenstellungen sind hier doch sehr unterschiedlich zu unserem sonstigen Kernbusiness. Wir wollen hier mögliche Synergien finden und nutzen“, begründet der Geschäftsführer, für den die finanziellen Aspekte dieser Akquisition im ersten Schritt nicht wesentlich sind. Mit der neu zu positionierenden Marke City Cars werden aber Weichenstellungen getroffen, die ein Roll-Out des Geschäftsmodells auf andere europäische Metropolen möglich machen. Sundl: „Wenn sich das Projekt so entwickelt, wie wir uns das vorstellen, werden wir über diese Schritte nachdenken. Jetzt gilt es aber erst mal den Standort in Wien weiterzuentwickeln.“


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: BKA / Wenzel

Erstmaliger wurde der einzige Cross-Border Schienenzollkorridor in der Geschichte Europas offiziell zwischen Österreich und Italien vereinbart. Ab…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photography

Im Interview mit Verkehr spricht Andrea Plöchl-Krejci über zwei ihrer Herzensthemen: die Digitalisierung und Logistik-Karrieremöglichkeiten von…

Weiterlesen
Foto: Storebox

Das Unternehmen wird für GLS flächendeckend Paketstationen für flexiblere Abholmöglichkeiten errichten.

Weiterlesen

Die Schwarzmüller Gruppe baut das Management von Ersatzteilen in Österreich und Deutschland weiter aus. Jeder der fünf österreichischen Schwarzmüller…

Weiterlesen

Die PostPlus Gruppe nimmt 2023 den deutschen E-Commerce-Markt ins Visier. Dazu baut der internationale Logistikdienstleister sein weltweites…

Weiterlesen
Foto: Panattoni

Die nachhaltig entwickelte Immobilie berücksichtigt bereits in der Entstehung potenzielle Nutzer-Anforderungen aus dem Automotive- und…

Weiterlesen
Foto: Sebastian Gabsch / Logistics Hall of Fame

Vor kurzem sind die neuen Mitglieder in die Ruhmeshalle der Logistik eingezogen - in diesem Jahr waren es gleich vier. Außerdem wird die Logistics…

Weiterlesen
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.