News

Amazon bestellt über 1.000 CNG-Sattelzugmaschinen von Iveco

Foto: IVECO
Foto: IVECO

Ein mit Biomethan betriebener CNG-Lkw kann die CO2-Emissionen bei einer Well-to-Wheel-Betrachtung um bis zu 95 Prozent im Vergleich zum Diesel senken.

Amazon hat von den insgesamt 1.064 bestellten Fahrzeugen bereits eine erste Charge mit 216 IVECO S-WAY CNG (Compressed Natural Gas) Sattelzugmaschinen übernommen, die von Partnern in ganz Europa betrieben werden. Weitere 848 Einheiten werden ab Mitte 2022 ausgeliefert. In den Lkw sind hochmoderne Cursor 13 Natural Gas Motoren von FPT Industrial verbaut. Zudem sind die größten verfügbaren 1.052 Liter CNG-Tanks verbaut, die eine beeindruckende Reichweite von bis zu 620 Kilometern zwischen den Tankvorgängen ermöglichen. Die 848 Fahrzeuge, die im Jahr 2022 zur Auslieferung kommen, sind mit dem IVECO Driver Pal ausgestattet, dem bahnbrechenden sprachgesteuerten Fahrerbegleiter mit Amazon Alexa-Funktionen.

Gerrit Marx, designierter Chief Executive Officer der Iveco Group, sagt: „Wir leisten seit 25 Jahren Pionierarbeit in der Gasantriebstechnologie und entwickeln Lösungen, die es den Betreibern ermöglichen, ihre Emissionen schon jetzt erheblich zu senken. Die Zusammenarbeit mit weltweit führenden Unternehmen wie Amazon ist ein Beweis für die Zuverlässigkeit unserer innovativen Produkte und unser Engagement, das Dekarbonisierungsziel des Straßengüterverkehr bis 2050 zu erreichen. Die Iveco Group spielt auch künftig bei Verbrennungsmotoren, die sich mit erneuerbaren Kraftstoffen betreiben lassen, eine Vorreiterrolle – denn das ist die einzige praktikable Lösung, die bereits in großem Maßstab auf dem Markt verfügbar ist, um Emissionen zu reduzieren. Zumal ein mit Biomethan betriebener CNG-Lkw die CO2-Emissionen bei einer Well-to-Wheel-Betrachtung um bis zu 95 Prozent im Vergleich zum Diesel senken kann und somit effektiv zur Dekarbonisierung beiträgt."


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die in dem Projekt gewonnenen Erkenntnisse sollen wichtige Inputs für die unternehmenseigene Strategie in Bezug auf den Klimaschutz liefern.

Weiterlesen
Foto: DLH Österreich

Alle bisher fertig gestellten Baureihen am Industrial Campus Vienna East wurden damit an DEKA verkauft.

Weiterlesen
Foto: DB Schenker

Im Rahmen der Partnerschaft wird DB Schenker im Frühjahr und Sommer 2022 die ersten Prototypen von Volta Zero Trucks bei Kunden unter realen…

Weiterlesen
Foto: Raben Group

Logistikdienstleister etabliert Direktverkehre nach Südeuropa und erweitert das deutsche Netzwerk.

Weiterlesen
Foto: DB AG / Volker Emersleben

Das Unternehmen will die Transportkapazitäten von aktuell mehr als 200.000 auf 500.000 Container im Jahr 2025 erhöhen.

Weiterlesen
Foto: BBT SE

Die Tunnelbohrmaschine „Serena“ ist nach 14 Kilometer und 3,5 Jahren Vortrieb erfolgreich an ihrem Ziel am Brenner angekommen.

Weiterlesen
Foto: GEODIS

Geodis hat ein neues Sortierzentrum in Schoten, in der Nähe von Antwerpen, sowie eine neue Niederlassung am Flughafen von Lüttich eröffnet.

Weiterlesen
Foto: Esther Horvath / cargo-partner

cargo-partner legt einen strategischen Fokus auf Speziallösungen für Lebensmittel und verderbliche Waren.

Weiterlesen
Foto: Contargo / Shutterstock

Das Unternehmen wird eine Vielzahl an Leistungen anbieten.

Weiterlesen
Foto: DHL Express

Der Lkw legt täglich eine Strecke von ca. 200 km zurück und überquert dabei die niederländisch-belgische Grenze.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Termine

LogiMAT 2022

Datum: 31. Mai 2022 bis 02. Juni 2022
Ort: Stuttgart

28. Internationale Ausstellung Fahrwegtechnik (iaf)

Datum: 31. Mai 2022 bis 02. Juni 2022
Ort: Münster

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.