News

ALI bewertet die logistische Leistungsfähigkeit

Grafik: Logistikum
Grafik: Logistikum

Österreich betreibt Logistik im internationalen Vergleich auf einem hohen Qualitätsniveau. Damit das auch so bleibt, beschäftigt sich das Logistikum mit der regelmäßigen Messung der regionalen logistischen Leistungsfähigkeit.

ALI, kurz für Austrian Logistics Indicator, beurteilt die ­logistische Leistungsfähigkeit der NUTS-3-Regionen Österreichs mit einem aus 109 Indikatoren bestehenden Kennzahlensystem. Während internationale Indizes einige für Österreich wichtige Aspekte nicht berücksichtigen, ermöglicht ALI eine regional differenzierte Betrachtung und den Vergleich innerhalb ­Österreichs. Der Indikator beinhaltet eine umfangreiche Sammlung an für die Logistik relevanten Daten und stellt damit eine objektive Entscheidungsgrundlage für relevante Stakeholder zur Verfügung. Die „Best Performer“ in einzelnen Kennzahlen und Kategorien werden sichtbar und regen damit den gegenseitigen Austausch von Erfolgskonzepten zwischen den Regionen an. Nicht zuletzt kann die Wirkung von gesetzten Maßnahmen und eingesetzten Mitteln gemessen und eine zielgerichtete Weiterentwicklung begünstigt werden.

Worin liegt der Mehrwert DES ALI?
Das Dashboard auf der Seite austrian-logistics-indicator.at ermöglicht die Erstellung von Detailanalysen für Regionen und Bundesländer. Die interaktive Internetseite ermöglicht maßgeschneiderte Analysen für spezifische Fragestellungen bestimmter Regionen und Branchen. Außerdem werden Regionalberichte angeboten, die zusätzlich einen kompakten Überblick der wichtigsten Ergebnisse des ALI für jede NUTS-3-Region bieten.
Wer darauf aufbauend die Rahmenbedingungen mitgestalten und die eigene Region verbessern will, kann für Durchführbarkeitsstudien, Umsetzungspiloten und -begleitungen die Logistikförderung in Anspruch nehmen (schig.com/logistikfoerderung). Das Logistikum kann dabei Projektwerbende aktiv mit Kooperationen und wissenschaftlicher Begleitung unterstützen. So wurde etwa in Oberösterreich bereits ein Logistik-Labor initiiert, in dem verschiedene Maßnahmen entwickelt wurden, um die Logistik in Richtung Zukunft vor­anzutreiben, unter anderem etwa eine Studie zum Design eines neuen innovativen City-Logistik-Konzepts für den
Raum Linz.

Welche Zielgruppe adressiert ALI?
Verantwortliche aus den Bereichen Logistik und Transport erhalten mit ALI ein auf Daten basierendes Instrument, um Standortentscheidungen zu treffen oder die Verantwort­lichen in den Regionen auf Probleme und Hindernisse in ihrer Arbeit im Logistiksektor aufmerksam zu machen. Gibt es in einer Region zum Beispiel eine Möglichkeit, notwendige Logistikimmo­bilien zu entwickeln oder zu erweitern, wohingegen in anderen Regionen Österreichs ­dafür bessere Voraussetzungen existieren, wird dies mit ALI gemessen und kann als Argument verwendet werden. Genauso spiegelt sich auch die Verfügbarkeit von Arbeitskräften und deren Ausbildung im ALI wider und beeinflusst damit entscheidend die Attraktivität einer Region. Chancen und Möglichkeiten, um sich als Region zu entwickeln, können ebenso identifiziert werden. Außerdem zeigt ALI der Verwaltung Wege auf, kunden- sowie logistikorientiert zu handeln.
Entscheidungstragende auf Landes-, Bezirks- und Gemeindeebene in Österreich ­haben die Möglichkeit, sich – basierend auf soliden Daten – einen umfassenden Überblick über die Logistikfähigkeiten ihrer jeweiligen Regionen zu verschaffen und anhand dessen Maßnahmen zur Weiterentwicklung zu ergreifen.
Dies könnte beispielsweise einen Vergleich der Bildungsangebote im Bereich Logistik mit anderen Regionen ­beinhalten und gleich­zeitig den Anstoß für einen Austausch von Erfahrungen mit gut bewerteten Regionen geben, die als Best-Practice-Beispiele gelten.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: IVECO

Eine Analyse des italienischen National Research Council (CNR) in Zusammenarbeit mit IVECO bestätigt, dass Bio-CNG nicht nur die optimale Lösung für…

Weiterlesen

Die HÖRMANN Intralogistics Solutions GmbH beruft den erfahrenen Intralogistiker Rainer Baumgartner ab dem 1. Juli 2024 als weiteren Geschäftsführer…

Weiterlesen

In der Hafenstadt an der Warnow gingen im ersten Halbjahr 2024 insgesamt 15,52 Millionen Tonnen Fracht über die Kaikanten. Damit konnte allerdings das…

Weiterlesen
Foto: Hyster

Hyster stellt einen 2-in-1-Stapler vor, der die Vorteile von Niederhubkommissionierer und Mitfahrgabelhubwagen in sich vereint. Der neue…

Weiterlesen
Foto: WK Wien / Florian Wieser

Die Wiener Transport- und Logistikbranche warnt vor den Auswirkungen der Komplettsperre auf der Bahnstrecke bei Passau für Umwelt und Wirtschaft.

Weiterlesen
Foto: ELVIS AG

Mit Wirkung zum 1. Juli 2024 ist Andreas Welle von der Gesellschafterversammlung der ELVIS Teilladungssystem GmbH zum Geschäftsführer bestellt worden.

Weiterlesen
Foto: Contargo GmbH & Co. KG

Anfang Juli feierte das Container-Hinterlandlogistik-Netzwerk Contargo einen Meilenstein der E-Mobilität: Die Flotte der batteriebetriebenen schweren…

Weiterlesen

E.ON und MAN Truck & Bus bringen gemeinsam den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Nutzfahrzeuge in Deutschland und Europa einen entscheidenden Schritt…

Weiterlesen

Zusätzlich zu seinen Schienentransportlösungen zwischen Asien und Europa hat das Logistikunternehmen sein Angebot nun um intermodale Services für…

Weiterlesen

Der Spezialist für Höhenzugangstechnik in Niedersachsen, die SGL-Arbeitsbühnen- und Staplervermietung, wurde mit 1. Januar 2024 vollumfänglich in die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Emokon

Datum: 11.09.2024 bis 12.09.2024
Ort: ÖAMTC Teesdorf

IAA Transportation 2024

Datum: 17.09.2024 bis 22.09.2024
Ort: Messegelände Hannover

ILS2024 - Internationaler Logistik Sommer 2024

Datum: 17.09.2024 bis 19.09.2024
Ort: Live Congress Leoben

WOF Summit

Datum: 18.09.2024 bis 19.09.2024
Ort: Flughafen Wien, AirportCity Space

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs