News

AirBridgeCargo: Frachtflüge nach Budapest

Foto: Budapest Airport
AirBridgeCargo schickt fortan seine Boeing-747-Maschinen zwei Mal pro Woche nach Budapest.
Foto: Budapest Airport

AirBridgeCargo erweitert sein europäisches Netzwerk um Budapest

AirBridgeCargo Airlines (ABC) fliegt ab sofort auch die ungarische Hauptstadt Budapest an. Mit der Einführung von zwei wöchentlichen Frequenzen reagiert die Airline auf die wachsenden Frachtvolumen zwischen Europa und Asien und bietet ihren europäischen Kunden den neuen Service mit modernen Boeing-747-Frachtern. Mit den Flügen dienstags und samstags können bis zu 139 Tonnen befördert werden. Das Angebot richtet sich an das ungarische Frachteinzugsgebiet sowie an Kunden in Mittel- und Osteuropa. "Unsere Wahl fiel auf Budapest, weil der Airport seine Einrichtungen, Infrastruktur und Lösungen für Frachtfluggesellschaften ständig verbessert und die verkehrsgünstige Lage den Flughafen zu einem idealen Standort für Verkehre zwischen Asien und Europa macht. Darüber hinaus erwarten wir einen starken Frachtanstieg durch zunehmenden E-Commerce der europäischen Verbraucher", betonte Sergej Lazarev, Generaldirektor der AirBridgeCargo Airlines.

Jost Lammers, CEO des Budapest Airport, begrüßte die neue Frachtflugverbindung. "Durch das Netzwerk von ABC mit mehr als 30 globalen Destinationen können Unternehmen aus Mitteleuropa ihre Kunden in der ganzen Welt erreichen. Insbesondere geht es hier um Produkte aus den Bereichen Elektronik, Automobil- und Pharmaindustrie." Zugleich betonte Lammers, dass der Flughafen Budapest ab 2019 in der neu errichteten Cargo City seinen Kunden über 20.000 m2 Lager- und Bürofläche zur Verfügung stellen kann. Der stellvertretende ungarische Außenminister Levente Magyar betonte bei der Streckeneröffnung die Rolle des Flughafens Budapest bei der Weiterentwicklung der Luftverkehrsverbindungen des Landes. Er wies darauf hin, dass Logistik und Transport für Ungarn aufgrund der idealen geographischen Lage zu den traditionell erfolgreichen Wirtschaftszweigen zählen. Zugleich zeigte er sich erfreut, dass AirBridgeCargo Budapest als neuen Knoten in Mittel- und Osteuropa für den Ausbau seines internationalen Netzwerks ausgewählt habe.

AirBridgeCargo baut sein Streckennetz permanent aus und realisiert derzeit mehr als 60 wöchentliche Flüge von und nach Europa. Die Airline nutzt für den Transport von Frachten aller Art die neuesten IT-Technologien. Zum Frachtumfang gehören neben hochsensiblen Ladungen wie Pharmazeutika auch verderbliche Güter, lebende Tiere sowie Projektladungen.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: DHL Express

Vor kurzem hob Alice, ein vollelektrisches Flugzeug, zu seinem Jungfernflug vom Grant County International Airport (MWH) (Moses Lake, Washington, USA)…

Weiterlesen
Foto: CargoBeamer

Das Unternehmen hat erfolgreich einen erstmaligen Testzug zwischen Marseille und Calais realisiert. Es ist die erste erfolgreiche Bahnverbindung für…

Weiterlesen
Foto: Jettainer

Das Unternehmen setzt sein Wachstum im asiatisch-pazifischen Markt fort und kündigt an, seine Präsenz in der Region bis 2023 mit Singapur und Hongkong…

Weiterlesen
Foto: SBB Cargo

Die SBB setzt auch in Zukunft auf den Güterverkehr und baut ihn aus. Sie will „Für mehr Güter mehr Bahn“ und schafft mit „Suisse Cargo Logistics“ die…

Weiterlesen
Foto: Nordlicht / Autolink

Ende September 2022 eröffnete im Rostocker Überseehafen das erste Autolink Fahrzeugterminal Deutschlands.

Weiterlesen
Foto: UPS

UPS hat Susanne Klingler-Werner zur neuen Präsidentin von UPS Supply Chain Solutions (SCS) Europe ernannt. In ihrer neuen Rolle wird Klingler-Werner…

Weiterlesen
Foto: Deutsche Post DHL Group

DHL hat eine Vereinbarung über den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung am niederländischen E-Commerce-Spezialisten Monta unterzeichnet.

Weiterlesen
Foto: Johannes Mautner Markhof

Die Transport- und Logistikexpertin ist gewerberechtliche Geschäftsführerin der KIR Driving Operations und der dazugehörigen Marke share-me.

Weiterlesen

Bereits zum dritten Mal in Folge wurde der Hamburger Hafen zum besten Seehafen Europas gekürt.

Weiterlesen
Foto: DB Schenker

Vor kurzem übergab der Trailer-Hersteller Krone den ersten Megatrailer an DB Schenker. Das Logistik-Unternehmen hat damit den Startschuss abgegeben…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

29. Österreichischer Logistik-Tag & Logistik-Future-Lab

Datum: 04. Oktober 2022 bis 05. Oktober 2022
Ort: Design Center Linz

BVL - Deutscher Logistik-Kongress 2022

Datum: 19. Oktober 2022 bis 21. Oktober 2022
Ort: Hotel Intercontinental und Schweizerhof, Berlin

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.