News

Ab 1. Juli 2024: Mautpflicht für Fahrzeuge über 3,5 t in Deutschland

Bild: Axxès
Der Mautdienstleister Axxès bietet eine benutzerfreundliche Lösung für die elektronische Mautabwicklung.
Bild: Axxès

Die Mautpflicht auf deutschen Autobahnen und Bundesfernstraßen wird erweitert. Betraf sie bislang nur Schwergewichte ab 7,5 Tonnen, so werden ab 1. Juli 2024 auch Solofahrzeuge und Fahrzeugkombinationen mit mehr als 3,5 Tonnen technisch zulässiger Gesamtmasse (tzGM) mautpflichtig. Die Mauterweiterung stellt komplexe Herausforderungen für Unternehmen und Fahrer dar. Axxès, der Anbieter digitaler Dienste und Mautlösungen für Europa, erweitert nun sein Angebot für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen. Damit können sich Transportunternehmen und Fuhrparkmanager auch in dieser Fahrzeugklasse auf die gewohnt reibungslose und bedarfsgerechte Abwicklung der Maut verlassen.

B’Moov, die intuitive Mautbox von Axxès, lässt sich schnell und einfach im Fahrzeug installieren. Mit B’Moov können Mautgebühren europaweit automatisch abgewickelt werden, neben Deutschland in weiteren zwölf Ländern und insgesamt 17 Mautnetzen. Das spart Zeit, unnötigen Aufwand und Kosten. Die transparente und monatsgenaue Abrechnung bietet jederzeit einen Überblick über alle Mautgebühren. Nutzer erhalten individuelle Reports über ihre Routen und Fahrzeuge, gebündelt in einer einzigen Rechnung mit übersichtlicher Kostenzuordnung. Zusätzlich vereint die Axxès-Mautbox hochpräzise Technologien im Bereich der Geolokalisierung und der Telekommunikation. Das ermöglicht neben dem Tracking von Fahrzeugen auch die Sendungsverfolgung in Echtzeit und Übermittlung der Daten in externe Logistikplattformen.

Zuverlässige Erfassung der Mautdaten
Lothar Fichte, Area Manager D-A-CH bei Axxès, erklärt: „Als erster Anbieter war Axxès im Jahr 2015 Pionier des Europäischen Elektronischen Mautdienstes (EETS). Wir sind Innovationstreiber, unter anderem für die Realisierung der digitalen Tachographenmaut. Das deutsche Mautnetz ist das größte in Europa. Axxès sorgt für die zuverlässige Erfassung der Mautdaten sowohl in Deutschland als auch international. Die Nutzer unserer Geräte erhalten eine monatsgenaue Abrechnung sowie einen umfassenden Bericht mit allen relevanten Streckendaten.
Wir setzen uns kontinuierlich dafür ein, die Prozesse für Bmoov-Benutzer zu optimieren und effizienter zu gestalten. Hierzu kooperieren wir mit führenden Anbietern in der Mobilitätsbranche. Gemeinsam mit unseren Vertriebspartnern sind wir in der Lage, Transportunternehmen in ganz Europa rechtzeitig zur genannten Mauterweiterung eine ideale und attraktive Lösung anzubieten.“

Über die Mautpflicht in Deutschland
Die Mautpflicht gilt nur für Fahrzeuge, die für den Güterkraftverkehr bestimmt sind oder dafür verwendet werden. Bei Fahrzeugkombinationen fällt die Maut nur dann an, wenn die tzGm des Zugfahrzeugs über 3,5 Tonnen liegt. Auch wird es eine Ausnahme für Handwerker und handwerksähnliche Betriebe geben. Über 50.000 km der deutschen Bundesstraßen und Autobahnen unterliegen der Maut. Die Mautgebühr wird aus der zurückgelegten mautpflichtigen Strecke des Fahrzeugs und einem Mautsatz in Cent pro Kilometer berechnet, der jeweils einen Anteil für die verursachten CO₂-Emissions-, Luftverschmutzungs-, Lärmbelastungs- und Infrastrukturkosten enthält.

Über Axxès  
Der EETS-Dienstleister Axxès ist mit über 40.000 Kundenunternehmen der dynamischste Akteur auf dem Markt für die interoperable Lkw-Maut. Über eine ebenso intelligente wie zuverlässige GNSS-Plattform bietet Axxès Unternehmen für den Personen- und Güterverkehr die Möglichkeit, mit einem einzigen Fahrzeuggerät Mautgebühren in ganz Europa zu bezahlen. Das Unternehmen entwickelt laufend seine Dienstleistungen weiter, um den sich ändernden Bedürfnissen der Logistikunternehmen gerecht zu werden. Das Ziel des Dienstleisters besteht darin, Maßstäbe für den interoperablen Mauteinzug in Europa zu setzen und sich als unverzichtbarer Partner für die Mobilität der Logistikbranche zu etablieren.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: IVECO

Eine Analyse des italienischen National Research Council (CNR) in Zusammenarbeit mit IVECO bestätigt, dass Bio-CNG nicht nur die optimale Lösung für…

Weiterlesen

Die HÖRMANN Intralogistics Solutions GmbH beruft den erfahrenen Intralogistiker Rainer Baumgartner ab dem 1. Juli 2024 als weiteren Geschäftsführer…

Weiterlesen

In der Hafenstadt an der Warnow gingen im ersten Halbjahr 2024 insgesamt 15,52 Millionen Tonnen Fracht über die Kaikanten. Damit konnte allerdings das…

Weiterlesen
Foto: Hyster

Hyster stellt einen 2-in-1-Stapler vor, der die Vorteile von Niederhubkommissionierer und Mitfahrgabelhubwagen in sich vereint. Der neue…

Weiterlesen
Foto: WK Wien / Florian Wieser

Die Wiener Transport- und Logistikbranche warnt vor den Auswirkungen der Komplettsperre auf der Bahnstrecke bei Passau für Umwelt und Wirtschaft.

Weiterlesen
Foto: ELVIS AG

Mit Wirkung zum 1. Juli 2024 ist Andreas Welle von der Gesellschafterversammlung der ELVIS Teilladungssystem GmbH zum Geschäftsführer bestellt worden.

Weiterlesen
Foto: Contargo GmbH & Co. KG

Anfang Juli feierte das Container-Hinterlandlogistik-Netzwerk Contargo einen Meilenstein der E-Mobilität: Die Flotte der batteriebetriebenen schweren…

Weiterlesen

E.ON und MAN Truck & Bus bringen gemeinsam den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Nutzfahrzeuge in Deutschland und Europa einen entscheidenden Schritt…

Weiterlesen

Zusätzlich zu seinen Schienentransportlösungen zwischen Asien und Europa hat das Logistikunternehmen sein Angebot nun um intermodale Services für…

Weiterlesen

Der Spezialist für Höhenzugangstechnik in Niedersachsen, die SGL-Arbeitsbühnen- und Staplervermietung, wurde mit 1. Januar 2024 vollumfänglich in die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Emokon

Datum: 11.09.2024 bis 12.09.2024
Ort: ÖAMTC Teesdorf

IAA Transportation 2024

Datum: 17.09.2024 bis 22.09.2024
Ort: Messegelände Hannover

ILS2024 - Internationaler Logistik Sommer 2024

Datum: 17.09.2024 bis 19.09.2024
Ort: Live Congress Leoben

WOF Summit

Datum: 18.09.2024 bis 19.09.2024
Ort: Flughafen Wien, AirportCity Space

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs