News

30 Minuten für die Auftragsbearbeitung

Foto: KNAPP / The Very Group
Foto: KNAPP / The Very Group

Dank KNAPP-Technologie kann The Very Group Kundenaufträge rasend schnell abwickeln.

„Eine schnelle und reibungslose Auftragsabwicklung ist entscheidend für ein großartiges Einkaufserlebnis. Deshalb haben wir genau darauf bei der Auswahl der hochautomatisierten Technologie für Skygate den Fokus gelegt“, berichtet Phil Hackney, Chief Operating Officer bei The Very Group. „Während der gesamten Pandemie konnten wir durch die KNAPP-Technologie ein sehr hohes Auftragsvolumen abarbeiten. Zusätzlich haben wir nun zum ersten Mal alle Kleidungs- und Schuhretouren unter einem Dach, wodurch wir sehr gut für zukünftiges Wachstum gerüstet sind.“

Trotz des hohen Zuwachses an Aufträgen im ersten Jahr wegen der von der Pandemie gesteigerte Nachfrage, konnte Skygate, das neuen Distributionszentrum von The Very Group in der englischen Region East Midlands, die Leistung erbringen, die gefordert wurde. Die automatisierte Kommissionier-, Sortier- und Verpackungslösung von KNAPP ermöglicht eine Fertigstellung der Aufträge für den Versand innerhalb von 30 Minuten, was in den Distributionszentren von Very früher ungefähr vier Stunden in Anspruch genommen hat. Der bisher schnellste Auftrag, eingegangen im Juli 2021, wurde in nur 17 Minuten versandbereit gemacht.

Auf Spitzen ausgelegt
Da Skygate für die Abwicklung von 95 Prozent der Kundenaufträge der Gruppe verantwortlich ist, arbeitete KNAPP dementsprechend eng mit Very zusammen, um sicherzustellen, dass die Automatisierung in der Lage ist, Spitzenlasten mit der notwendigen Geschwindigkeit und Genauigkeit zu bewältigen. Die Logistiktechnologie ermöglicht das Vorkommissionieren von Aufträgen an Schwachlasttagen, wodurch Very 2020 die Rekordauftragslagen am Black Friday und zu Weihnachten mühelos bewältigen konnte.

Das EcoPocket System von KNAPP sorgt sowohl für eine schnelle Auftragszusammenstellung als auch für eine effiziente Retourenabwicklung. Die Taschensortertechnologie verwendet einen Algorithmus zur Matrixsortierung, um Artikel in Taschen mit RFID in die richtige Reihenfolge für die Auftragsbearbeitung an den Packstationen zu bringen. Die Behälter mit den Artikeln werden aus dem OSR Shuttle™ Evo-Lagersystem von KNAPP ausgelagert und den Arbeitsplätzen zugeführt, wo die Artikel anschließend in die Taschen gegeben werden. Mit nur einem Handgriff entnimmt der Mitarbeiter einen Artikel aus dem Behälter, scannt diesen und legt ihn in eine Tasche. 

Um den Zeitplan für das komplexe Projekt trotz der Lockdown-Einschränkungen einhalten zu können, erarbeitete KNAPP zusammen mit The Very Group in nur einer Woche die Infrastruktur und Prozesse. Dies war notwendig, damit das britische Team, unterstützt durch KNAPP-Techniker, die von Österreich aus arbeiteten, mit dem Hochlauf des Systems fortfahren konnte. „Die erheblichen Herausforderungen konnten dank einer leistungsstarken Kombination aus Teamwork und Technologie überwunden werden“, meint Anton Tschurwald, Vice President Retail Solutions, KNAPP AG. Um eine maximale Systemverfügbarkeit sicherzustellen, befindet sich eine 33-köpfige Mannschaft des KNAPP Customer Service dauerhaft am Skygate Standort. Sie ist für eine umfassende präventive Wartung zuständig und kümmert sich um Probleme, sobald diese auftreten.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Shutterstock / Travel mania

Noch immer kämpft die Transport- und Logistikbranche mit den Folgen der Corona-Krise. Lasse Landt, Chief Financial Officer des IT-Lösungsanbieters…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Kudrat

Der Logistiker übernimmt die Ersatzteildistribution des japanischen Automobilherstellers Toyota in Almaty.

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post AG / Werner Streitfelder

Das Unternehmen veröffentlichte vor kurzem seine Zahlen für das erste Halbjahr 2022: Die Inflation und Unsicherheiten am Energiemarkt prägten die…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Marc Wagner

Um für mehr Zuverlässigkeit und eine höhere Stabilität der Lieferketten zu sorgen, baut DB Schenker sein globales Flugstreckennetzwerk aus und hat nun…

Weiterlesen

Die eMOKON ist die größte Fachkonferenz für den dekarbonisierten Betrieb von Fahrzeugflotten für Gewerbe und Unternehmen in Österreich und hat zum…

Weiterlesen

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben und lässt aus den robusten Materialien der Lademittel trendige…

Weiterlesen
Foto: Kühne+Nagel

Im Einklang mit den Null-Emissionszielen setzt der Logistiker sein Biokraftstoff-Konzept nun in die Tat um und verkündet, 40.000 TEU mit Biokraftstoff…

Weiterlesen

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.