News Neue Bahn News

WienCont mit Erfolg

Alle Fotos: Feel Image
Grund zum Feiern (v.l.n.r.): Harald Jony, Doris Pulker-Rohrhofer und Fritz Lehr.
Alle Fotos: Feel Image

Der Terminalbetreiber WienCont ist 40 Jahre jung und erfolgreicher Teil der Wiener Hafen-Gruppe.

2018 war das wirtschaftlich erfolgreichste Jahr der Wien Holding mit ihren 75 Firmen und 3.000 Beschäftigten. Als Teil der Holding fungiert der Wiener Hafen mit seinem Terminalbetreiber WienCont, der kürzlich mit 400 geladenen Gästen im Hafen Freudenau – wie könnte es anders sein – seinen 40. Geburtstag feierte. Laut Wiens Finanzstadtrat Peter Hanke hat die Stadt Wien in den vergangenen zehn Jahren 200 Millionen Euro in die Infrastruktur des Wiener Hafens investiert. Gut angelegtes Geld sei das, weil davon auch die WienCont als trimodale Verkehrsdrehscheibe im Hafen Freudenau profitierte, betonte der Stadtpolitiker.

Die beiden Wiener-Hafen-Geschäftsführer Doris Pulker-Rohrhofer und Fritz Lehr avisierten den anwesenden Geschäftspartnern und Kunden eine weitere Stärkung des operativen Geschäfts des Hafens. Die Kapazitäten waren im ersten Halbjahr mit 80 Prozent im Lagerbereich und mit 97 Prozent beim Pkw-Umschlaggeschäft gut ausgelastet und stimmen optimistisch, dass das Jahr 2019 ein erfolgreiches wird. Nach den Worten von WienCont-Geschäftsführer Harald Jony habe sich WienCont in den vergangenen Monaten neu erfunden, wurden die Weichen gestellt für eine Ausweitung des Geschäftsmodells auf neue Bereiche, wie beispielsweise Container-Vermietung, Reparatur und Container-Stuffing. Für 700.000 TEU Jahresumschlag hat der Terminal Platz und bis Ende des Jahres will man wöchentlich 100 Intermodal-Züge von und zu den Häfen abfertigen. Der ambitionierte Anspruch für die Zukunft: Der WienCont-Terminal soll der erste CO2-freie Terminal in ganz Europa werden.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Chemische Produkte aus Ludwigshafen kommen damit doppelt so schnell auf den chinesischen Markt

Weiterlesen

"DPD Fast & Easy" für den lokalen Handel für den kontaktlosen Abhol- und Zustellprozess

Weiterlesen

Als einer der ersten Mieter der unlängst fertiggestellten „BUD Cargo City“ erweitert das Unternehmen auf diese Weise erheblich das Serviceportfolio…

Weiterlesen

Die Berufspendler sind von der 14-tägigen Quarantäneanordnung und dem Einreiseverbot für Ausländer in Ungarn befreit.

Weiterlesen
Fotos: Sabine Holaubeck

Spedifort ist eine Online-Lernplattfrom für die Speditionsbranche. Gründer Andreas Rinnhofer erklärt wie die Plattform funktioniert.

Weiterlesen

Der thinkport VIENNA feiert heute seinen 3. Geburtstag und lädt zu einer breiten Diskussion ein, wie sich unser Leben, die Wirtschaft und die Logistik…

Weiterlesen

Das Projekt RETrans (Research and Education on Transport Logistics) bietet kostenlos vielfältige Lehrmaterialien zum Themenschwerpunkt Logistik an.

Weiterlesen

Konsolidierung des Flugbetriebs am internationalen Flughafen Dubai

Weiterlesen

Ausbau der Schienen- und Wasserinfrastruktur soll Lkw-Verkehr reduzieren

 

Weiterlesen

Trotz Corona-Krise ist das Frachtaufkommen derzeit auf hohem Niveau

Weiterlesen

Termine

Tag der Logistik (virtuell)

Datum: 16. April 2020

CeMAT 2020

Datum: 13. Juli 2020 bis 17. Juli 2020
Ort: Messegelände Hannover Hermesallee 30521 Hannover

eCOMMERCE DAY

Datum: 07. September 2020
Ort: Studio 44 Eventlocation, Wien

BVL - 36. Logistik Dialog

Datum: 10. September 2020
Ort: Vösendorf, Pyramide Vösendorf

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.