News

Wachstum in Serbien

Besuch der serbischen Wirtschaftsdelegation bei Davor Sertic, UnitCargo (Bildrecht: UnitCargo)

UnitCargo zieht nach über einem Jahr eine positive Bilanz. Eine serbische Wirtschaftsdelegation besuchte die Firmenzentral ein Wien.

Für Davor Sertic, Gründer und Inhaber seiner Spedition UnitCargo, steht fest, „Wir folgen unseren Kunden in unserem Korridor. Viele von ihnen haben ihre Produktionen aufgrund der stabilen politischen Lage und Nähe zum europäischen Markt von Asien nach Serbien verlegt. Diese Chance wollen wir für uns nutzen. Wir sehen uns führend im Lkw Komplettladungsbereich von und zu Skandinavien. Mit unserem serbischen Büro in Novi Sad wollen wir unsere Aktivitäten in der Region ausbauen und unsere Balance in den Verkehren und die Leerkilometer weiter optimieren.“ betont er gegenüber der Int. Wochenzeitung Verkehr und ergänzt, „Neben Österreich zählen Deutschland und die Beneluxländer zu den größten Wirtschaftspartnern von Serbien. Davon wollen wir profitieren.“ Neben den positiven Wirtschaftsaussichten sieht Sertic aber auch die Schattenseiten in Serbien. Mit den teilweisen längeren Grenz- und Zollformalitäten an der serbischen Grenze muss man umzugehen lernen. Darüber hinaus sind Sprachkenntnissen vor Ort wichtig und es gilt die teilweisen komplizierten Arbeitsgesetze zu durchschauen, will man am serbischen Markt erfolgreich sein.  

Zuletzt wurde die UntiCargo Firmenzentrale in Wien von einer serbischen Wirtschaftsdelegation besucht. An dem Treffen nahmen u.a. der serbische Botschafter in Österreich Nebojsa Rodic, Nada Knezevic, Vertreterin der serbischen Wirtschaftskammer in Österreich, sowie Vertreter der Wirtschaftskammer der Vojvodina und der Präsident des Verbandes serbischer Unternehmer in Österreich teil.

 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen
Foto: Florian Wieser

UnitCargo konnte kontinuierlich Umsatz und transportierte Volumina steigern. CEO Davor Sertic sagt, dass das an einer Diversifizierungsstrategie…

Weiterlesen
Foto: Hyve

Trotz Covid und de Ukraine-Krise konnte sich die Breakbulk Europe 2022 zu einem Meistererfolg entwickeln.

Weiterlesen

Seit 1. Mai ist die Felbermayr Transport- und Hebetechnik neuer Förderer des Netzwerk Metall. Als neues Netzwerk Metall Mitglied werden wir die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.