News

VNL-Neujahrsempfang in Vorarlberg verabschiedet sich von Krisenstimmung

Kamingespräch (v.l.n.r.): Adriana Collini (Collini Wien), Bernhard Ölz (Rudolf Ölz Meisterbäcker), Martin Blum (Julius Blum) und Moderator VNL-Vorstandsmitglied Philipp Wessiak (Hilti & Jehle).
Begrüßung durch VNL-Regionalobfrau Elke Böhler (Otto Bischof Transport)
Fotos: VNL
Kamingespräch (v.l.n.r.): Adriana Collini (Collini Wien), Bernhard Ölz (Rudolf Ölz Meisterbäcker)
Fotos: VNL

Der Verein Netzwerk Logistik (VNL) lud Anfang der Woche wieder zu seinem alljährlichen VNL-Neujahrsempfang für Vorarlberger Unternehmen in die Coworking Lounge im Campus V in Dornbirn ein. Neben dem traditionellen Networking stand vor allem der Austausch über die aktuellen Herausforderungen in der Logistik im Mittelpunkt.

VNL-Regionalobfrau Elke Böhler (CEO, Otto Bischof Transport) betonte: „Gerade die letzten Jahre haben gezeigt, wie wesentlich die Logistik zur Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit ist. Funktionierende und resiliente Lieferketten sind dabei ganz wesentlich. Hier gilt es, in Alternativen zu denken und innovative Logistiksysteme zu entwickeln.“

„Raus aus der Komfortzone!“
In einem intensiven Kamingespräch diskutierten im Rahmen des VNL-Neujahrsempfang unter der Moderation von VNL-Vorstandsmitglied Philipp Wessiak (Leitung Logistik, Hilti & Jehle), Adriana Collini (Geschäftsführerin, Collini Wien) mit Bernhard Ölz (Geschäftsführer, Rudolf Ölz Meisterbäcker) und Martin Blum (Geschäftsführer, Julius Blum), was Vorarlbergs Unternehmen im neuen Jahr 2023 erwartet. Trotz aller Herausforderungen, wie u.a. Teuerung, Klimakrise, Kriegerische Auseinandersetzungen, Pandemie und Fachkräftemangel blicken die Gesprächsteilnehmer positiv in Zukunft. Adriana Collini betonte: „Jede Krise ist eine Chance, die neue Kräfte freisetzt. Raus aus der Komfortzone! Das macht Innovation möglich“. Bernhard Ölz ergänzte: „Ich möchte keine schwarze Zukunft, sondern eine bunte“ und strich hervor, dass „Mitarbeiter Arbeitszeitmodelle brauchen, die die Chance bieten, ein gesundes Familienleben zu führen.“

Große Aufgaben zu bewältigen
Die Herausforderungen in der Logistik werden vorab für die heimischen Unternehmen nicht geringer. Neben der Aufrechterhaltung der Lieferketten (Supply Chain Management) stellt vor allem der Fachkräftemangel in der Logistik die Unternehmen vor großen Herausforderungen. Lkw-Fahrer stehen hier an der Spitze der gesuchten Professionen.


Das könnte Sie auch noch interessieren

In einer Zeit, in der der Druck zur Reduzierung von CO₂-Emissionen in allen Verkehrssektoren stetig zunimmt, steht auch die Luftfrachtbranche vor…

Weiterlesen
Foto: time:matters GmbH

Die time:matters GmbH wird künftig am Shanghai Pudong Airport ein Courier Terminal für die Abwicklung von Kurier- und Express Luftfrachtsendung…

Weiterlesen
Foto: privat

Leopold Foll wird ab dem 1. Juli 2024 als neuer Geschäftsführer in die 3LOG premium logistics GmbH einsteigen und gemeinsam mit Thomas Kopp und Helena…

Weiterlesen
Foto: Aussenwirtschaft Austria

Im Rahmen der Exporters' Nite 2024 der Österreichischen Wirtschaftskammer wurde die FACC AG mit dem Exportpreis in Silber ausgezeichnet. Die…

Weiterlesen
Foto: TLF Real Estate

Die Garbe Industrial Real Estate GmbH hat eine Bestandsimmobilie im Duisburger Hafen neu vermietet. Einziehen wird der Wormser Logistiker TST. Das…

Weiterlesen

Am 17. Juni 2024 wurde eine neue Wasserstofftankstelle im Güterverkehrszentrum (GVZ) Region Augsburg eröffnet. Dieses zukunftsweisende Projekt,…

Weiterlesen
Foto: HHM / Ahmadi

Mit der Unterschrift des tschechischen Präsident Petr Pavel ist das zwischen der deutschen und tschechischen Regierung geschlossene Abkommen „Über die…

Weiterlesen

Dachser Austria hat Anfang Juni die Absichtserklärung für das Projekt „Zero Emission Transport“ unterzeichnet, mit der sich das Unternehmen…

Weiterlesen
Foto: RCG / Groox

Seit mittlerweile 20 Jahren beweisen die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) und das Entsorgungsunternehmen FCC Austria Abfall Service AG, wie nachhaltige…

Weiterlesen
Foto: DHL Group

Am 1. Juli wird Markus Panhauser neuer CEO von DHL Global Forwarding in Deutschland und der Schweiz. In seiner neuen Rolle übernimmt er die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

transport logistic China 2024

Datum: 25.06.2024 bis 27.06.2024
Ort: Shanghai, New International Expo Center

air cargo China 2024

Datum: 25.06.2024 bis 27.06.2024
Ort: Shanghai, New International Expo Center

Emokon

Datum: 11.09.2024 bis 12.09.2024
Ort: ÖAMTC Teesdorf

IAA Transportation 2024

Datum: 17.09.2024 bis 22.09.2024
Ort: Messegelände Hannover

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs