News

VAHLE elektrifiziert Containerblöcke im neuen Khalifa Port

Foto: VAHLE
Großauftrag in Abu Dhabi: VAHLE wurde von der CMA CGM-Gruppe als Partner für die Terminalautomatisierung ausgewählt.
Foto: VAHLE
Foto: Adobe Stock / Taljat
VAHLE stattet zunächst 16 Containerblöcke mit Automationssystemen aus mit dem Ziel, durch emissionsfreie Lösungen mehr Effizienz und Nachhaltigkeit zu erreichen.
Foto: Adobe Stock / Taljat

Die Paul Vahle GmbH & Co. KG hat einen Großauftrag zur Elektrifizierung und Automatisierung von Containerblöcken im neuen Khalifa Port in Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate (VAE), erhalten. In der ersten Phase stattet der Anbieter von Energie- und Datenübertragungslösungen für mobile Anwendungen und Experte für Hafenautomatisierung 16 Containerblöcke mit Automationssystemen aus und installiert rund 22 Kilometer Stromschienen. VAHLE erhielt den Zuschlag von der CMA CGM Group, dem französischen Schifffahrts- und Logistikunternehmen mit Hauptsitz in Marseille.

„Der Auftrag ist für uns ein bedeutender Meilenstein, da er nicht nur unsere Expertise in der Elektrifizierung und Automatisierung von Containerterminals bekräftigt, sondern auch unsere Vorreiterrolle bei der Bereitstellung innovativer Lösungen für die Hafenlogistik unterstreicht“, so Jaroslaw Warzecha, Direktor Business Unit Port bei der VAHLE Group. Nach erfolgreichen Projekten in den Häfen von Wilmington und Baltimore in den USA ist dies bereits das dritte gemeinsame Projekt mit Konecranes und gleichzeitig die erste Zusammenarbeit mit der CMA CGM Group.

Datenkommunikation in Echtzeit
Im Sommer 2024 startet die erste Phase des Elektrifizierungsprojekts, bei dem VAHLE 16 Containerblöcke mit Automationssystemen ausstattet. Das Kamener Unternehmen verbaut zudem etwa 22 Kilometer der flexiblen und wartungsarmen Stromschiene vom Typ U35. Darüber hinaus ergänzt VAHLE das System mit der störungssicheren SMGX-Datenkommunikation (Slotted Microwave Guide Extreme), die eine leistungsstarke Datenrate von bis zu einem Gigabit gewährleistet. „Dadurch garantieren wir Datenkommunikation in Echtzeit, erhöhen die Sicherheit und ermöglichen einen vollständig automatisierten Hafenbetrieb“, betont Warzecha.

Herausfordernder Auftrag: straffer Zeitplan und hohe Temperaturen
Auch liefert VAHLE Teleskoparme für 20 eRTG-Krane (Rubber Tyred Gantry Cranes – gummibereifte Portalkrane). Die Kräne selbst stammen von Konecranes. „Angesichts des straffen Zeitplans werden die eRTGs in Einzelteilen nach Abu Dhabi geliefert und vor Ort montiert. Obwohl dies angesichts der August-Temperaturen eine enorme Herausforderung darstellt, haben wir bereits beim Projekt AIN Dubai bewiesen, dass wir damit umgehen können“, erklärt Warzecha. Das Projekt in Abu Dhabi markiert dabei einen weiteren Meilenstein in der Geschichte der Hafenabteilung von VAHLE, die im Jahr 2014 gegründet wurde. „Wir freuen uns, das Projekt im Khalifa Port anlässlich unseres Zehn-Jahre-Jubiläums im Jahr 2024 zu starten“, sagt Warzecha.

„Trends“ in den Häfen: Nachhaltigkeit und Automatisierung
In den vergangenen Jahren ist die weltweite Nachfrage nach Hafenelektrifizierung und Terminalautomation enorm gestiegen. Viele Betreiber zielen inzwischen darauf ab, ihre CO2-Emissionen bis 2040 auf null zu reduzieren. VAHLE bietet eine Vielzahl von Technologien an, die speziell auf die Anforderungen der Hafenindustrie zugeschnitten sind. Dazu gehören verschiedene Energie- und Datenübertragungslösungen, die dafür sorgen, die Energieeffizienz zu steigern und den CO2-Fußabdruck von Hafenterminals zu reduzieren.


Das könnte Sie auch noch interessieren

In einer Zeit, in der der Druck zur Reduzierung von CO₂-Emissionen in allen Verkehrssektoren stetig zunimmt, steht auch die Luftfrachtbranche vor…

Weiterlesen
Foto: time:matters GmbH

Die time:matters GmbH wird künftig am Shanghai Pudong Airport ein Courier Terminal für die Abwicklung von Kurier- und Express Luftfrachtsendung…

Weiterlesen
Foto: privat

Leopold Foll wird ab dem 1. Juli 2024 als neuer Geschäftsführer in die 3LOG premium logistics GmbH einsteigen und gemeinsam mit Thomas Kopp und Helena…

Weiterlesen
Foto: Aussenwirtschaft Austria

Im Rahmen der Exporters' Nite 2024 der Österreichischen Wirtschaftskammer wurde die FACC AG mit dem Exportpreis in Silber ausgezeichnet. Die…

Weiterlesen
Foto: TLF Real Estate

Die Garbe Industrial Real Estate GmbH hat eine Bestandsimmobilie im Duisburger Hafen neu vermietet. Einziehen wird der Wormser Logistiker TST. Das…

Weiterlesen

Am 17. Juni 2024 wurde eine neue Wasserstofftankstelle im Güterverkehrszentrum (GVZ) Region Augsburg eröffnet. Dieses zukunftsweisende Projekt,…

Weiterlesen
Foto: HHM / Ahmadi

Mit der Unterschrift des tschechischen Präsident Petr Pavel ist das zwischen der deutschen und tschechischen Regierung geschlossene Abkommen „Über die…

Weiterlesen

Dachser Austria hat Anfang Juni die Absichtserklärung für das Projekt „Zero Emission Transport“ unterzeichnet, mit der sich das Unternehmen…

Weiterlesen
Foto: RCG / Groox

Seit mittlerweile 20 Jahren beweisen die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) und das Entsorgungsunternehmen FCC Austria Abfall Service AG, wie nachhaltige…

Weiterlesen
Foto: DHL Group

Am 1. Juli wird Markus Panhauser neuer CEO von DHL Global Forwarding in Deutschland und der Schweiz. In seiner neuen Rolle übernimmt er die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

transport logistic China 2024

Datum: 25.06.2024 bis 27.06.2024
Ort: Shanghai, New International Expo Center

air cargo China 2024

Datum: 25.06.2024 bis 27.06.2024
Ort: Shanghai, New International Expo Center

Emokon

Datum: 11.09.2024 bis 12.09.2024
Ort: ÖAMTC Teesdorf

IAA Transportation 2024

Datum: 17.09.2024 bis 22.09.2024
Ort: Messegelände Hannover

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs