News

Ukrainische TAS Group steigt bei TransANT GmbH ein

Die modular einsetzbaren Güterwaggons mit unterschiedlichen Aufbauten in Leichtbauweise setzen neue Maßstäbe am Güterverkehrsmarkt und eröffnen neue Möglichkeiten in der Bahnlogistik hinsichtlich Modularität und Flexibilität - hier im Bild die Multibox.
Fotos: TransANT
Die Coverbox des TransANT.
Fotos: TransANT

Das ukrainische Finanz- und Industrie-Unternehmen TAS Group mit Hauptsitz in Kiew erwirbt einen Anteil von 40,03 Prozent an der TransANT GmbH.

Die TAS Group ist in der Ukraine eine der am schnellsten wachsenden Unternehmen und verfügt über ausgeprägte Erfahrungen im Bau von Waggons und Komponenten durch ein eigenes Fertigungswerk in Dniprovagonmash (Ukraine). Dort wird ab sofort auch mit der Produktion von Hauptkomponenten des TransANT gestartet. 

Neue Besitzverhältnisse
Die anderen Anteile an der TransANT GmbH verteilen sich auf die bisherigen Eigentümer: Die voestalpine Stahl GmbH, ein Tochterunternehmen des Stahl- und Technologiekonzerns voestalpine AG, hält weiterhin einen Mehrheitsanteil von 48,10 Prozent. Die voestalpine bringt umfassende Expertise im Einsatz von hochfestem Stahl für den Leichtbau mit. Die restlichen Anteile mit 11,87 Prozent hält die ÖBB Rail Cargo Group, führender Bahnlogistiker in Europa, mit einem umfangreichen Kunden- und Branchen-Know-how dank eines internationalen starken Netzwerks von Europa bis nach Asien. Die neue Eigentümerstruktur in Kombination mit gebündeltem Wissen aus unterschiedlichsten Sektoren ist ideal für die weitere Entwicklung von Produkten, der Produktionskapazitäten und im Verkauf der innovativen, modularen Güterwagen in Leichtbauweise.

Der TransANT
Der TransANT-Güterwagen ist ein Vorreiter in Sachen Innovation und ein Multitalent auf der Schiene. Dank seiner Leichtbauweise trägt das innovative und revolutionäre Plattformkonzept noch mehr Lasten und kann es mit verschiedensten Ladungen und Technologien aufnehmen. Durch modulare Güterwaggons mit unterschiedlichen aufsetzbaren Aufbauten ist dank des starken und wandelbaren Wagenuntergestells der TransANT flexibel und anpassungsfähig – im Aufbau wie im Einsatz. 2017 nach den ersten Entwürfen auf dem Papier, den ersten technischen Zeichnungen, der Produktion der Prototypen 2019, der Gründung einer eigenen TransANT GmbH 2020 zur Entwicklungsplanung und Distribution des TransANT werden nun seit 2022 erste Modelle gefertigt.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Müller Transporte

Müller Transporte, eines der führenden Transport-Unternehmen Österreichs, setzt ein Zeichen für Demokratie und Völkerverständigung in Europa: Mit…

Weiterlesen
Foto: DHL Group

DHL hat im italienischen Pozzuolo Martesana bei Mailand das erste Center of Excellence für Elektromobilität auf dem europäischen Festland in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Fiege

Der Logistikdienstleister Fiege hat seinen zweiten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Der Report gibt Einblick in die Entwicklungen des…

Weiterlesen
Foto: WK Wien / Florian Wieser

HVO 100 ist eine verfügbare Technologie, die ohne Investitionskosten sofort eingesetzt werden kann, um die Klimaziele zu erreichen. Vor allem für jene…

Weiterlesen
Foto: BGL / BWVL / DSLV

Mit sehr großer Sorge blicken der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), der BWVL Bundesverband für Eigenlogistik & Verlader…

Weiterlesen
Foto: BlueBox Systems

Der innovative Anbieter von Lösungen für logistische Transparenz BlueBox Systems gibt die Einführung von BlueBoxCargo bekannt, einer fortschrittlichen…

Weiterlesen

Reber Logistik hat im Rahmen eines Asset Deals am 1. Mai 2024 die Spedition Werner Roth GmbH & Co. KG aus Saarbrücken erworben. Mit dem Kauf gehen…

Weiterlesen
Foto: CargoBeamer

Das Logistikunternehmen konnte sich im Umfeld seiner aktuellen Series-B-Finanzierungsrunde Zusagen über insgesamt 140 Millionen Euro von öffentlichen…

Weiterlesen
Foto: Hellmann Worldwide Logistics

Um den CO2-Fußabdruck im Schwerlastverkehr deutlich zu reduzieren, setzt Hellmann Worldwide Logistics auf einen Mix aus alternativen Antrieben. Dafür…

Weiterlesen
Foto: Exotec

Der polnische Logistikintegrator A1 Sorter ist der diesjährige Gewinner des Exotec Global Integrator of the Year Award 2024. Das global agierende…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

TransLogistica Caspian

Datum: 04.06.2024 bis 06.06.2024
Ort: Baku/Aserbaidschan, Baku Expo Center

VNL: Verleihung Österreichischer Logistik-Preis 2024 + Logistik-Sommerfest

Datum: 05.06.2024
Ort: Design Center Linz, 4020 Linz

VNL: Logistik-Future-Lab 2024

Datum: 05.06.2024
Ort: Design Center Linz, 4020 Linz

VNL: Österreichischer Logistik-Tag 2024

Datum: 06.06.2024
Ort: Design Center Linz, 4020 Linz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs