News

TX Logistik verstärkt Abfalltransporte

Foto: TX Logistik
Abfalltransporte auf der Schiene sind gefragt, daher erhöht TX Logistik seine Transporte in diesem Bereich.
Foto: TX Logistik

Im bisherigen Geschäftsverlauf 2023 verzeichnet die TX Logistik AG eine deutliche Nachfrage nach internationalen Abfalltransporten auf der Schiene. Bis zum Jahresende rechnet das zur Mercitalia Logistics (Gruppo FS Italiane) gehörende Eisenbahnlogistikunternehmen mit einer Verdreifachung der Transporte auf bis zu 850 Züge im Jahr.

TX Logistik ist es vor allem auf Strecken des europäischen Nord-Süd-Korridors gelungen, zahlreiche Abfalltransporte von der Straße auf die Schiene zu verlagern. So fährt das Unternehmen unter anderem Siedlungsabfälle grenzüberschreitend zu Verwertungsstellen in mehreren europäischen Ländern. Mit der kürzlich erfolgten Übernahme der Güterbahn Exploris Deutschland Holding ergeben sich zudem neue Möglichkeiten und Kapazitäten für solche Transporte, da Exploris hauptsächlich auf Schienengüterverkehre im konventionellen Transportsegment konzentriert ist.

Zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb
Der Eisenbahn-Logistiker hat sich im Geschäftsbereich Rail Freight bereits frühzeitig auf den Transport von Abfällen aus unterschiedlichen Branchen spezialisiert. Zu den Gütern zählen neben Siedlungsabfällen beispielsweise auch Metallschrotte. Für die Durchführung solcher Abfalltransporte ist das Troisdorfer Unternehmen seit 2002 durchgängig als Entsorgungsfachbetrieb zertifiziert. Das jüngste Wiederholungsaudit, in dem TX Logistik bescheinigt wurde, dauerhaft die hohen Qualitätsanforderungen für den Transport von gefährlichen und nicht gefährlichen Abfällen in Europa auf der Schiene zu erfüllen, ist erfolgreich im August 2022 absolviert worden.

Hohe Auflagen – viele Vorschriften
Für das Zertifikat müssen gemäß der Verordnung für Entsorgungsfachbetriebe im Rahmen des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes regelmäßig etwa die Fachkenntnisse der Mitarbeiter, die technischen Voraussetzungen für den fachgerechten Transport, ein lückenloses Dokumenten- und Datenmanagement sowie Rechtskonformität und Versicherungsschutz nachgewiesen werden. Speziell der Mitarbeiterschulung und -fortbildung kommt dabei eine große Bedeutung zu, denn beim grenzüberschreitenden Transport von Abfällen sind eine Vielzahl an Umweltauflagen und Transportvorschriften zu beachten.

Je mehr – desto besser für das Klima
Die Verlagerung der Abfallentsorgung auf die Schiene kommt auch der Umwelt zugute. Ein Güterzug verursacht pro Tonnenkilometer nur ungefähr ein Viertel so viel CO2 wie ein Lkw. Das wirkt sich umso deutlicher aus, je länger die Strecke und je größer die transportierten Mengen sind. Deshalb trägt der Schienengüterverkehr entscheidend dazu bei, den Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die Österreichische Post AG hat vor kurzem ihr neues Paket-Logistikzentrum in Wien-Inzersdorf feierlich in Betrieb genommen. In einer 22.000 m² großen…

Weiterlesen

Die Gartner KG bestellte kürzlich für einen Auftrag des Stahlkonzerns voestalpine 20 Diagon-Schräglader der Hangler Fahrzeugbau GmbH.

Weiterlesen
Foto: CRUSIAUX Franck-REA

Der Logistikdienstleister GEODIS erreicht mit einem „A-“-Rating das CDP „Leadership“-Level und unterstreicht mit der Offenlegung von Klimamaßnahmen…

Weiterlesen

Je volatiler das Umfeld, desto schwieriger gestaltet sich für ein Unternehmen die strategische Planung. Der kontinuierlichen Analyse und Bewertung von…

Weiterlesen
Foto: Siemens Mobility

Tanja Kienegger, neue Geschäftsführerin von Siemens Mobility Austria, spricht im Interview mit der Int. Wochenzeitung Verkehr über Frauenpower,…

Weiterlesen

The Art of Rolling Tramezzini vs. Creating Confidence & Connectivity – der KitchenTalk4 und damit das erste Micro-Event 2024 der Independent Logistics…

Weiterlesen

Nach 24 Jahren erfolgreicher Leitung der Best Logistics Sp. z o.o., einem Tochterunternehmen der Felbermayr Gruppe, verabschiedete sich…

Weiterlesen
Bild: Gebrüder Weiss / ma.lo ZT

Das Logistikunternehmen errichtet einen zentralen Standort für IT und Logistik nahe dem Wolfurter Güterbahnhof und sichert damit lokale Arbeitsplätze:…

Weiterlesen
Foto: NOSTA Group

Mit dem neuen Büro in Bukarest baut die NOSTA Group ab April ihre Präsenz in Rumänien weiter aus. Nach dem Start der ersten Niederlassung in…

Weiterlesen

Der Nutzfahrzeughersteller MAN Truck & Bus wird als erster europäischer Lkw-Produzent eine Kleinserie mit Wasserstoff-Verbrenner aufsetzen. Schon 2025…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VPI-Generalversammlung

Datum: 17.04.2024
Ort: Wien

VNL-Powerday Arbeitswelt Logistik 2024+

Datum: 18.04.2024
Ort: Wirtschaftskammer Wien, Straße der Wiener Wirtschaft 1, 1020 Wien

Tag der Logistik - VNL

Datum: 18.04.2024
Ort: online

EL-MOTION 2024

Datum: 23.04.2024 bis 24.04.2024
Ort: Wien, Wiener Werkshallen

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs