News

Reesink Logistic Solutions expandiert

Foto: Reesink Logistic Solutions
Das Team von Reesink Logistic Solutions: (v.l.n. r.) Markus Grabner (Österreich), Gert Bossink (Niederlande), Maciej Ornowski (Polen).
Foto: Reesink Logistic Solutions

Reesink Logistic Solutions (RLS) ist einer der führenden Integratoren von Lagerlösungen in Europa. Ende des letzten Jahres begann die Organisation mit ihrer europäischen Expansion. So werden heute die Reesink Logistic Solutions Austria GmbH und die Reesink Logistic Solutions Poland Sp. z o. o. offiziell als lizenzierte AutoStore-Integratoren für Mittel- und Osteuropa eingeführt.

Die Hauptgesellschaften der Reesink Logistic Solutions (RLS)AM Logistic Solutions in Deutschland und Lalesse Logistic Solutions in den Niederlanden sind Marktführer in der Integration von AutoStore-Systemen mit einem Marktanteil von 50 Prozent in der DACH-Region und 40 Prozent im Bereich Benelux. Durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen zur Reesink Logistic Solutionsist ein noch stärkerer Anbieter von Lagerlösungen insbesondere für den schnelllebigen Einzelhandelsmarkt entstanden. Reesink Logistic Solutions ist Teil von Royal Reesink und gehört inzwischen zu den Top-3-AutoStore-Integratoren weltweit mit fast 100 erfolgreich ausgelieferten AutoStore-Projekten, u.a. für Kunden wie Lufthansa, Siemens, Bosch Rexroth, UPS, Knauf.

„Um flexibel für die Bedürfnisse des Marktes zu bleiben, setzen wir mit der Expansion nach Österreich und Polen den nächsten wichtigen Schritt für unser Geschäft und das unserer potenziellen Kunden in diesen neuen Märkten“, so Gert Bossink, Division Director von Reesink Logistic Solutions.

COVID-19 hat und die Notwendigkeit von vollautomatisierten Lagern sowie die weitere Digitalisierung deutlich vor Augen geführt. Nie zuvor war die Frage präsenter, wie sich die Auftragserfüllung so optimieren lässt, dass man dem Endverbraucher Next-Day-Delivery-Dienstleistungen anbieten kann. Und eine der wirkungsvollsten Lösungen hierfür ist ein gut funktionierender Materialfluss im Lager. „Die Erhöhung des Durchsatzes und der Lagerdichte bei gleichzeitiger Sicherung des Bestands und optimaler Nutzung von Zeit und Raum innerhalb des Lagers ist heutzutage definitiv die größte Herausforderung. Und die beste Antwort bleibt bis heute das AutoStore-System, das all diese Probleme durch Anwendung des Ware-zur-Person-Prinzips löst. So sind nicht nur die Bestände sicherer, sondern auch die Mitarbeiter und Lagerprozesse“, ergänzt Gert Bossink.

Ein starker Anker in Österreich

Deshalb hat sich Reesink Logistic Solutions dazu entschlossen, seinen Horizont zu erweitern und sein umfangreiches Know-how auch in anderen europäischen Ländern zu teilen. Eine erste und natürliche Wahl war Österreich, wo Markus Grabner nun Senior Sales Manager bei Reesink Logistic Solutions Austria ist. Er hat großes Vertrauen in diese Expansion: „Ich bin zuversichtlich, dass unsere Verankerung auf dem österreichischen Markt für Lagerlösungen die Bestrebungen des Landes in Sachen Automatisierung und Digitalisierung beschleunigen wird.“

Der richtige Partner zur richtigen Zeit

Während Österreich die Vorteile eines AutoStore-Systems für die Kleinteillagerung bereits zu schätzen weiß, steht dieses Phänomen in Polen noch in den Startlöchern. Maciej Ornowski, Geschäftsführer von Reesink Logistic Solutions Polen: „Polen ist ein Hightech-Land und die Menschen hier sind sehr begeistert von technologischen Durchbrüchen, daher freue ich mich wirklich sehr über den Einstieg in den polnischen Markt mit dem AutoStore-System.“


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: DB Cargo / Oliver Lang

Größtes Schienenverkehrspaket für die europäische Papierindustrie geht an DB Cargo. Rail22 ist ein mindestens dreijähriger Vertrag mit ScandFibre…

Weiterlesen
Foto: Hapag-Lloyd

Die Reederei führt sein fünftes Qualitätsversprechen ein.

Weiterlesen
Foto: Güttler Logistik GmbH

Grenzkontrollen: Die Güttler Logistik GmbH sichert Arbeitsweg für tschechisches Pendlerpersonal und beschafft 1.200 Corona-Schnelltests.

Weiterlesen
Foto: Condor

Pakete statt Passagiere: Deutschlands beliebtester Ferienflieger Condor hebt ab sofort mit vier Boeing 767 im Auftrag von DHL Express, dem weltweit…

Weiterlesen
Foto: cargo-partner

Nach einem Jahr erfolgreicher Zusammenarbeit im Transcargo-Lager in Roermond hat cargo-partner das niederländische Logistikunternehmen übernommen und…

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post

Die OMV und die Österreichische Post AG haben eine gemeinsame Absichtserklärung für den Einsatz von grünem Wasserstoff im Schwerlastverkehr…

Weiterlesen
Foto: SkyCell

Der neue Container von SkyCell mit einem Temperaturbereich von -15°C bis -25°C schließt eine Marktlücke und bietet Kunden Verlässlichkeit, Effizienz…

Weiterlesen
Foto: Arvato Supply Chain Solutions

Arvato Supply Chain Solutions ist in China mit zahlreichen neuen Geschäften auf Wachstumskurs. Der Supply Chain und E-Commerce-Dienstleister hat…

Weiterlesen
Foto: Go Asset Development GmbH

Das neue Verteilzentrum von Amazon für den Großraum Wien wurde Ende letzter Woche in Betrieb genommen.

Weiterlesen
Foto: Scania

Das Board of Directors von Scania hat Christian Levin zum neuen CEO und Präsidenten von Scania ab dem 1. Mai 2021 ernannt.

Weiterlesen

Termine

TransRussia 2021

Datum: 12. April 2021 bis 14. April 2021
Ort: Moskau

Air Cargo Europe 2021 - NUR ONLINE

Datum: 04. Mai 2021 bis 06. Mai 2021
Ort: Messe München - nur virtuell

transport logistic 2021 - NUR ONLINE

Datum: 04. Mai 2021 bis 06. Mai 2021
Ort: Messe München - virtuell

Breakbulk Europe 2021

Datum: 18. Mai 2021 bis 20. Mai 2021
Ort: Messe Bremen, Bremen, Germany

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.