News

RCG: Kooperation mit KTZ Express

Foto: Karel Lang
Erste Reihe: (v.l.n.r.) Tufan Khalaji (GF Rail Cargo Operator - Austria GmbH), Dias Iskakov (Chairman of the Management Board – President, KTZ Express), Osman Erol (GF Rail Cargo Logistics - Austria GmbH). Zweite Reihe v.l.n.r.: Michael Müller (Commercial Counsellor & Trade Commissioner for Kazakhstan, Kyrgyzstan, Tajikistan, Turkmenistan, WKO), Alexander Biach (Stellvertretender Direktor WKW), Sanzhar Yelyubayev (Deputy Chairman of the Board, KTZ), Dr. Gerhard Sailler (Botschafter Österreich), Sergey Anashkin (Vice President, KTZ Express).
Foto: Karel Lang

Die Rail Cargo Group und die kasachische Bahntochter KTZ Express 
unterzeichnen Memorandum of Understanding (MoU).

Im Zuge des von der Wirtschaftskammer Österreich organisierten Besuchs in Kasachstan, an dem auch die Rail Cargo Group teilnahm, erfolgte eine enge Abstimmung mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft. Genutzt wurde die Plattform für Gespräche über Kooperationen im Schienengüterverkehr. Dazu wurde zwischen der RCG und KTZ Express, der kasachischen Bahntochter, eine Absichtserklärung unterzeichnet. Durch die Forcierung neuer Verbindungen baut die RCG nicht nur ihre multilateralen Beziehungen aus, sondern bietet damit vor allem eine einzigartige Schienenanbindung in Richtung Asien. Ausgehend von China via Kasachstan, Russland, die Ukraine und weiter über die Slowakei von und zu den europäischen Hubs wird eine nachhaltige Schienenverbindung implementiert. Diese zeichnet sich durch einen verkürzten Transportweg und durch eine erhebliche Zeitersparnis aus. KTZ Express organisiert dabei die Operator-Leistungen ab der chinesisch-kasachischen Grenze in Khorgos/Altynkol bis zur ukrainisch-slowakischen Grenze Chop/Dobra. Ab Dobra übernimmt dann die RCG und wickelt die Verkehre von und zu den europäischen Destinationen ab. Darüber hinaus entwickeln RCG und KTZ -Express gemeinsam ein starkes Angebot auf der südlichen Seidenstraße und bieten damit zukünftig eine völlig neue Schienenanbindung in Richtung Asien. Die Strecke von China über Kasachstan, das Kaspische Meer, Aserbaidschan, Georgien, die Türkei und weiter nach Zentraleuropa weist enormes Potenzial auf. Transportiert werden dabei nicht nur Container - auch Trailer-Verkehre weisen eine hohe Nachfrage auf. Ziel ist es, diese zukünftig auf der Strecke anzubieten.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen
Foto: Florian Wieser

UnitCargo konnte kontinuierlich Umsatz und transportierte Volumina steigern. CEO Davor Sertic sagt, dass das an einer Diversifizierungsstrategie…

Weiterlesen
Foto: Hyve

Trotz Covid und de Ukraine-Krise konnte sich die Breakbulk Europe 2022 zu einem Meistererfolg entwickeln.

Weiterlesen

Seit 1. Mai ist die Felbermayr Transport- und Hebetechnik neuer Förderer des Netzwerk Metall. Als neues Netzwerk Metall Mitglied werden wir die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.