News
Eve Büchner, Gründerin und Geschäftsführerin von refund.me (Foto: Steve Bergmann)

Ranking zu Flugausfällen und Verspätungen: An diesen Airports brauchen Passagiere die meiste Geduld

Deutschland mit den meisten Flughäfen im Ranking: Verlierer sind Paris und Istanbul - Zahlreiche Passagiere nehmen Entschädigungsrechte nicht wahr

Ein trauriger Rekord: Deutschland schafft es mit gleich drei Abflugsorten auf die Top Ten-Listen der (6.858), Paris Orly (6.800), Lissabon (6.276) und London Manchester (5.086) komplettieren das Feld.

Während Deutschland im Verzögerungsranking nur mit Frankfurt dabeiist, belegen deutsche Flughäfen bei den Top Ten der Annullierungenfast ein Drittel der Liste. Hier kann die Nation, der im Auslandsowohl Pünktlichkeit als auch Verlässlichkeit bescheinigt wird,richtig punkten: Die Plätze zwei, fünf und sieben gehen an deutscheFlughäfen. Unangefochtener Spitzenreiter bei den gestrichenen Flügenist jedoch Istanbul mit 397 Flügen. Frankfurt mit 225, LondonHeathrow mit 220 und Paris Charles de Gaulle mit 192 annulliertenStarts folgen. Berlin Tegel platziert sich mit 131 gestrichenen Flügenan fünfter Stelle, noch vor Barcelona und Düsseldorf mit 126 und 121Ausfällen. Schlusslichter der Negativliste für die Annullierungen sindLissabon (116), Amsterdam (108) und Wien (96).

Das Ranking weist in vielen Fällen zwar auf eine Korrelation zwischenGröße des Flughafens und Anzahl von Verspätungen und Ausfällen hin. InStein gemeißelt ist diese jedoch nicht: Der Atatürk Airport inIstanbul ist nach Passagierzahlen nur der fünftgrößte FlughafenEuropas. Dennoch schafft er es auf die Plätze eins und drei imRanking. Amsterdam hält sich trotz 52,5 Millionen Passagieren im Jahr(Platz vier) mit 108 Flugausfällen im August relativ schadlos. Madrid,München sowie London Gatwick tauchen im Ranking nicht auf - obwohl siezu den zehn größten Flughäfen Europas zählen.

Viele Flugpassagiere, die wegen Flugverspätungen oder Annullierungen Entschädigungsansprüche geltend machen könnten, verzichten darauf,ihre Rechte wahrzunehmen. refund.me schätzt, dasssich allein deutsche Fluggäste jährlich 180 Millionen Euro Entschädigungsleistungen durch die Lappen gehen lassen.

Flughäfen mit den meisten Verspätungen und Annullierungen

Diese Zahl geht aus einem Vergleich hervor, den der mehrfach preisgekrönte online-Dienstleister refund.me, der Fluggäste bei der Durchsetzung ihrer Rechte unterstützt, für August 2014 europaweit durchgeführt hat. Die meisten Verspätungen hat jedoch Charles de Gaulle in Paris mit 12.623 verzögerten Abflügen zu beklagen. London Heathrow (10.412), Istanbul (10.197) und Rom (9.554) folgen auf den Plätzen. Deutschlands größter Flughafen, Frankfurt am Main, rangiert im Verspätungsvergleich lediglich auf Platz fünf (9.391). Amsterdam (7.919), Barcelona


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen
Foto: Florian Wieser

UnitCargo konnte kontinuierlich Umsatz und transportierte Volumina steigern. CEO Davor Sertic sagt, dass das an einer Diversifizierungsstrategie…

Weiterlesen
Foto: Hyve

Trotz Covid und de Ukraine-Krise konnte sich die Breakbulk Europe 2022 zu einem Meistererfolg entwickeln.

Weiterlesen

Seit 1. Mai ist die Felbermayr Transport- und Hebetechnik neuer Förderer des Netzwerk Metall. Als neues Netzwerk Metall Mitglied werden wir die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.