News
Luc Nadal, Vorstandsvorsitzender der GEFCO Gruppe (Bild: GEFCO)

Positives erstes Halbjahr 2014 für die GEFCO Gruppe

Die GEFCO Gruppe, ein globaler Akteur der Industrielogistik und europäischer Marktführer in der Automobillogistik, verzeichnete im ersten Halbjahr 2014 einen Umsatz von 2,1 Milliarden Euro und damit einen Zuwachs von 6,9 Prozent gegenüber demselben Zeitraum 2013.

Im ersten Halbjahr 2014 erreichte die GEFCO Gruppe einen Umsatz von über zwei Milliarden Euro, das sind 6,9 Prozent mehr als im selben Zeitraum des vergangenen Jahres. Das operative Betriebsergebnis liegt bei 53,9 Millionen Euro, das Nettoergebnis beträgt mit 32 Millionen Euro 60 Prozent mehr als im Vorjahr.

Luc Nadal, Vorstandsvorsitzender der GEFCO Gruppe, erklärt: "Diese positiven Ergebnisse für das erste Halbjahr 2014 spiegeln die Fähigkeit unseres Unternehmens wider, die Supply Chain unserer Kunden zu optimieren und ihnen in einem schwierigen Marktumfeld mehr Wettbewerbsfähigkeit zu verschaffen sowie gleichzeitig unsere eigenen Kosten zu kontrollieren." Den wesentlichen Beitrag zu diesem Wachstum haben Europa und Asien geleistet und damit die Problematiken auf den Märkten in Russland und Lateinamerika mehr als ausgeglichen. Diese Leistung, die den Erwartungen der Gruppe entspricht, festigt die Position von GEFCO unter den zehn größten Logistikintegratoren in Europa.

Veränderung 2014/2013

1. Halbjahr 2013 Umsatz in Mrd. € 1,999.
1. Halbjahr 2014 Umsatz in Mrd. € 2,136.
Das ist ein Anstieg von + 6,9 %.

Zunehmende Diversifizierung der Kunden

Die GEFCO Gruppe zählt heute sämtliche große Automobilhersteller der Welt zu ihren Kunden und ist damit laut eigener Aussage europäischer Marktführer im Bereich der "Finished Vehicles Logistics". GEFCO ist 4PL-Partner des Konzerns General Motors (GM) und im Rahmen eines Vertrages über mehr als eine Million Fahrzeuge jährlich zuständig für dessen gesamte Logistikkette in Europa und in Russland.

Zwischen dem ersten Halbjahr 2013 und dem ersten Halbjahr 2014 verzeichnete das Unternehmen außerdem eine beträchtliche Umsatzsteigerung in den Bereichen Industrie (+20 Prozent), Konsumgüter (+7 Prozent) und Elektronik (+7 Prozent).

Letztendlich beläuft sich der mit den internationalen Großkunden - exklusive PSA Peugeot Citroën - und mit den mittelgroßen Unternehmen generierte Umsatz im ersten Halbjahr 2014 auf über eine Milliarde Euro, das heißt 54,3 Prozent des Gesamtumsatzes gegenüber 46,5 Prozent im gleichen Zeitraum 2013.

Starkes internationales Wachstum

Im Laufe der ersten sechs Monate des Jahres 2014 haben sich die Transporte von GEFCO zwischen Asien, Russland und Europa vervielfacht. Der neu gestartete Haus-Haus-Service über den Schienenweg zwischen Asien und Europa, mit dem Güter in mehr als ein Dutzend Länder befördert werden können - darunter nach Deutschland, Kasachstan, Russland, Ungarn, Usbekistan und Weißrussland -, stellt für das Unternehmen einen weiteren Wachstumshebel dar.

Dieses erste Halbjahr 2014 soll somit eine solide Etappe auf dem Weg zur Umsetzung der nachhaltigen Wachstumsstrategie der GEFCO Gruppe bilden, die bis 2020 einen Umsatz von acht Milliarden Euro anstrebt.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Österreichische Post AG

Die Österreichische Post, Mercedes-Benz und MANN+HUMMEL testen einen Feinstaubfilter in Graz und haben dazu nun die ersten Ergebnisse vorgestellt.

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Zamek

Gebrüder Weiss hat die türkische Spedition 3S Transport & Logistik mittlerweile vollständig integriert und wird begegnet damit dem zunehmenden Transit…

Weiterlesen
Foto: ÖBB / RCG

Die RCG kann nun mit ihrer neuen Tochtergesellschaft in China ihre gesamte Logistikwertschöpfungskette samt speditioneller Zusatzleistungen in Asien…

Weiterlesen
Foto: Volvo Trucks

Volvo Trucks beweist die Langstreckentauglichkeit seiner schweren E-Lkw.

Weiterlesen
Foto: Wüllhorst

Wüllhorst bringt drei Lieferfahrzeuge mit Wasserstoffantrieb auf die Straße.

Weiterlesen
Foto: Zentralverband Spedition & Logistik

Pilzwurzeln als Grundmaterial für nachhaltige Transportverpackungen und Lademittel, eine App für ­effizientere Bearbeitung zolltechnischer Anfragen…

Weiterlesen

Die beiden Unternehmen unterzeichneten eine Absichtserklärung, um die Elektrifizierung von Transportern weltweit zu beschleunigen. Die Vereinbarung…

Weiterlesen
Foto: Dachser / Herbert Raab

Der Logistikdienstleister Dachser hat Ende November in Hörsching bei Linz die Erweiterung seines Warehouses abgeschlossen. Das Unternehmen investierte…

Weiterlesen
Foto: BKA / Wenzel

Erstmalig wurde der einzige Cross-Border Schienenzollkorridor in der Geschichte Europas offiziell zwischen Österreich und Italien vereinbart. Ab 2023…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photography

Im Interview mit Verkehr spricht Andrea Plöchl-Krejci über zwei ihrer Herzensthemen: die Digitalisierung und Logistik-Karrieremöglichkeiten von…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.