News

Panalpina und DSV einigen sich

Foto: Panalpina
Foto: Panalpina

Nach langen Verhandlungen haben beide Unternehmen beschlossen sich zusammenzuschließen und ihre Kräfte zu bündeln.

"In den vergangenen Wochen haben der Vorstand und das Management von Panalpina verschiedene strategische Initiativen geprüft und mit DSV Gespräche über einen möglichen Zusammenschluss geführt", sagt Peter Ulber, Aufsichtsratsvorsitzender der Panalpina. Nach langwierigen Verhandlungen konnten sich Panalpina und DSV über die Bedingungen eines Zusammenschlusses einigen. DSV wird etwa 195,8 Franken pro Panalpina-Aktie zahlen: Die Transaktion hätte dadurch einen Unternehmenswert von rund 4,6 Milliarden Franken. " Nach Einschätzung des Gremiums ist der aktualisierte Vorschlag sehr attraktiv. Wir freuen uns jetzt schon darauf, mit DSV zusammenzuarbeiten und zur Gründung eines der größten Transport- und Logistikunternehmen der Welt beizutragen", so Ulber. Nach dem erfolgreichen Zusammenschluss wird ein Mega-Unternehmen entstehen, dass 60.000 Mitarbeitern in 90 Ländern beschäftigen und einen jährlichen Umsatz von 15,8 Milliarden Euro haben wird. "Der Zusammenschluss stärkt unsere Position als weltweit führendes Speditionsunternehmen weiter. Gemeinsam können wir unseren Kunden ein starkes globales Netz und ein verbessertes Serviceangebot bieten, um unsere Wettbewerbsfähigkeit in der Branche weiter zu festigen", sagt Kurt Larsen, Aufsichtsratsvorsitzender der DSV. Als neuer Name wird "DSV Panalpina A/S" angepeilt.

Mehr Kapazitäten
Nicht nur die Geldsummen sondern auch die strategischen Pläne des neuen Unternehmens klingen überwältigend. Durch den Zusammenschluss würde der Geschäftsbereich Air & Sea erheblich gestärkt werden. Das neue Unternehmen würde mit knapp drei Millionen Containern (TEU) und jährlich mehr als 1,5 Millionen Tonnen Luftfracht zu den größten Anbietern weltweit gehören. Auch die Kontraktlogistik wird gestärkt werden, denn Panalpina bringt Lagerkapazitäten von mehr als 500.000 m2 mit.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: First-DDSG Logistics Holding

Das Dock ermöglicht es der First-DDSG Logistics Holding, Wartungen und Reparaturen selbstständig und flexibel durchzuführen.

Weiterlesen

In der ersten Jahreshälfte 2022 hat cargo-partner sein Netzwerk von Büro- und Lagerstandorten in China vergrößert und neue Schienen- und…

Weiterlesen

DB Schenker gibt bekannt, in Zusammenarbeit mit dem Leasing-Start-Up hylane schrittweise eine mit wasserstoffbetriebene Flotte von…

Weiterlesen
Foto: SIS Informatik / Foto Wilke

Mit der innovativen Frasped-Tracking-Web-App lassen sich Sendungen simpel mobil steuern und verfolgen. Peter P. Blöschl, Geschäftsführer von SIS…

Weiterlesen
Foto: Privat

Ob Valentinstag, Black Friday oder saisonale Schwankungen wie das Weihnachtsgeschäft: Sowohl im B2C- als auch im B2B-Handel führen Nachfrage-Peaks zu…

Weiterlesen

Nach einer pandemiebedingten zweijährigen Pause fand heuer der 37. BVL-Logistik-Dialog statt. Logistiker und Verlader diskutierten über neue…

Weiterlesen
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.