News
Panalpina und Silk Way West Airlines intensivieren ihre Zusammenarbeit (Bild: Panalpina)

Panalpina erweitert Luftfrachtnetz

Zusätzliche Stops in Aserbaidschans Hauptstadt Baku werden in Kooperation mit Silk Way West Airlines umgesetzt.

Die von Silk Way West Airlines betriebenen regulären Charterflüge zwischen Luxemburg und Shanghai landen nun viermal pro Woche in Baku. Silk Way setzt dabei 747-8-Frachter ein. Sie eignen sich besonders gut für den Transport von übergroßer Ausrüstung für die Öl- und Gasindustrie und temperaturempfindlichen Arzneimitteln.

Den Anstoß für die engere Zusammenarbeit mit Silk Way West Airlines gab die ausgeprägte Dienstleistungsorientierung des in Aserbaidschan ansässigen Carriers. Bislang bot Panalpina einen Charterflug unter der Woche von Luxemburg nach Shanghai über Baku und zurück an. Dieser Service wurde nun um einen zusätzlichen Flug am Wochenende erweitert.

„Wir bieten unseren Kunden zweimal pro Woche fixe Kapazität in beide Richtungen“, sagt Sou Ping Chee, Leiter Luftfracht bei Panalpina für Asien-Pazifik. „In den Osten transportieren wir hauptsächlich temperaturempfindliche Arzneimittel. In diesem Bereich sehen wir weiteres Wachstumspotenzial. Ein Großteil dieser Fracht wird bis Shanghai geflogen zum Pudong International Airport mit seinen neuen Kühlanlagen. Auf dem Rückweg nach Europa über Baku transportieren wir vor allem Fast-Fashion- und Hightech-Güter.“

Die Ladefähigkeit über die Bugklappe der 747-8-Frachter ist auch ideal für den Transport von übergroßen Gütern für die Öl- und Gasindustrie. „Von Luxemburg nach Aserbaidschan transportieren wir Ausrüstung für die wichtigsten Öl- und Gasfelder des Landes – östlich von Baku im Kaspischen Meer“, sagt Slavey Djahov, Leiter Luftfracht bei Panalpina für den Nahen Osten, Afrika und GUS (MEAC).  

Die Zusammensetzung der Fracht, die Panalpina nach Baku fliegt, verändert sich jedoch zunehmend. Der Hauptanteil der nach Baku gelieferten Güter ist für Panalpinas internationale Kunden aus dem Öl- und Gasbereich bestimmt. Doch auch technologische Produkte und Arzneimittel sind vermehrt an Bord. „In diesen Bereichen haben wir bei unseren Kunden einen wachsenden Bedarf festgestellt“, erklärt Djahov. „Silk Way bietet mit seinen modernen Frachtern nicht nur die nötige Kapazität, sondern investiert auch in Flughafenanlagen in Baku. Damit trägt der Carrier zu einer effizienten und sicheren End-to-End-Lieferkette nach Aserbaidschan bei.“


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: SIS Informatik / Foto Wilke

Mit der innovativen Frasped-Tracking-Web-App lassen sich Sendungen simpel mobil steuern und verfolgen. Peter P. Blöschl, Geschäftsführer von SIS…

Weiterlesen
Foto: Privat

Ob Valentinstag, Black Friday oder saisonale Schwankungen wie das Weihnachtsgeschäft: Sowohl im B2C- als auch im B2B-Handel führen Nachfrage-Peaks zu…

Weiterlesen

Nach einer pandemiebedingten zweijährigen Pause fand heuer der 37. BVL-Logistik-Dialog statt. Logistiker und Verlader diskutierten über neue…

Weiterlesen
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.