News

Paketlogistik am Gesamtverkehr nur 0,8 %

Bildrecht: Bernd Winter

Die Ergebnisse einer Studie des Institut für Transportwirtschaft und Logistik, die heute von Sebastian Kummer und dem Vorstand der Österreichische Post AG, Peter Umundum in der WU Executive Academy präsentiert wurden lassen aufhorchen.

In der öffentlichen Wahrnehmung werden oftmals gerade die Fahrzeuge der KEP-Dienstleister als einer der größten Verkehrsverursacher für den Wiener Stadtverkehr angeprangert. Die aktuelle aktuelle Studie von Sebastian Kummer und seinem Team zeigt jedoch ein anderes Ergebnis auf: Am Gesamtverkehr in Wien nehmen Pkw mit 86,5 % den mit Abstand größten Anteil ein. Der gesamte Lieferverkehr (inkl. Handwerker, öffentl. Verkehr, Baustellenfahrzeuge, KEP, Einsatzfahrzeuge, Lebensmitteleinzelhandel, Entsorgungsfahrzeuge, andere Lkw < bzw. > 7,5 t) kommt auf 13,5 %;
der KEP-Bereich ist hier nur mit 0,8 % vertreten.

Kurzresümee der Studie:
* Um das hohe Verkehrsaufkommen in Wien zu steuern und die Verkehrssituation wirksam zu entlasten, muss im Pkw-Bereich angesetzt werden.
* Einschränkungen beim gewerblichen Verkehr (z.B. Fahr-/Parkverbote) würde vor allem die Wirtschaftlichkeit von (klein-)Unternehmen negativ beeinflussen.
* Sendungskonsolidierung ist einer DER Kernkompetenzen von KEP-Dienstleistern. Selbst wenn eine Reduzierung durch weitere Sendungskonsolidierungen die Anzahl an KEP-Fahrzeugen um max. 10 Prozent verringern würde, hätte dies auf den Gesamtverkehr nur eine Auswirkung im Bereich von 0,1%. Jedoch im Nicht-KEP Bereich wäre durch Konsolidierungen (u.a. im Handwerksbereich; sie machen am Gesamtverkehr 6 Prozent aus!)) noch einige Verkehrsreduktionen möglich.  
* Der Einsatz von alternativen Antrieben, wie u.a. E-Lastenfahrräder, ist eine wirksame Maßnahme die Verkehrssituation zu entlasten. Diese sollten mehr gefördert werden.

 

 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: First-DDSG Logistics Holding

Das Dock ermöglicht es der First-DDSG Logistics Holding, Wartungen und Reparaturen selbstständig und flexibel durchzuführen.

Weiterlesen

In der ersten Jahreshälfte 2022 hat cargo-partner sein Netzwerk von Büro- und Lagerstandorten in China vergrößert und neue Schienen- und…

Weiterlesen

DB Schenker gibt bekannt, in Zusammenarbeit mit dem Leasing-Start-Up hylane schrittweise eine mit wasserstoffbetriebene Flotte von…

Weiterlesen
Foto: SIS Informatik / Foto Wilke

Mit der innovativen Frasped-Tracking-Web-App lassen sich Sendungen simpel mobil steuern und verfolgen. Peter P. Blöschl, Geschäftsführer von SIS…

Weiterlesen
Foto: Privat

Ob Valentinstag, Black Friday oder saisonale Schwankungen wie das Weihnachtsgeschäft: Sowohl im B2C- als auch im B2B-Handel führen Nachfrage-Peaks zu…

Weiterlesen

Nach einer pandemiebedingten zweijährigen Pause fand heuer der 37. BVL-Logistik-Dialog statt. Logistiker und Verlader diskutierten über neue…

Weiterlesen
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.