News

ÖBB: Zertifizierte Nachhaltigkeit im Güterzentrum Wien Süd

Alfred Arzt | www.fotoundvideografie.com
Am Bild v.l.n.r.: Andreas Vodik (ÖBB-Infrastruktur AG, Projektkoordinator Wien Zentral) Peter Matausch (ÖBB-Infrastruktur AG, Projektkoordinator Wien Zentral) Lisa Kögler (IBO – Österreichisches Institut für Baubiologie und –ökologie) Dr. Jürgen Schneider, Leiter der Sektion Klima im Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus DI Theodor Zillner, stv. Leiter der Abteilung Energie- und Umwelttechnologien im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie Walter Kofler (ÖBB-Infrastruktur AG, Projektkoordinator Projektleitung Tirol/Vorarlberg) Hubert Hager (ÖBB-Infrastruktur AG, Geschäftsbereichsleiter Projekte Neu-/Ausbau) Thomas Pipp (ÖBB-Immobilienmanagement GmbH, Fachexperte Architektur & Hochbau) Hermann Mandl (Architekt)
Alfred Arzt | www.fotoundvideografie.com

Am südlichen Stadtrand von Wien wurde im Dezember 2016 der neue Hauptbahnhof des Güterverkehrs eröffnet. Nun wurde das Betriebsgebäude Nord als besonders nachhaltig zertifiziert.

Das Betriebsgebäude Nord im Güterzentrum Wien Süd wurde besonderes Augenmekr auf Umweltfreundlichkeit gelegt. Die Bestätigung dazu haben die Projektverantwortlichen der ÖBB nun von der Österreichischen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (ÖGNB) in Empfang genommen. Die ökologische Ausrichtung des Projektes begann bereits bei der Planung, berücksichtigte die Bauausführung und erstreckt sich über die gesamte Lebensdauer des Gebäudes.

Betriebsgebäude mit zertifizierter Qualität

Das nun zertifizierte Betriebsgebäude beherbergt Büro-, Aufenthalts- und Garderoberäumlichkeiten für das gleisbezogene Betriebspersonal. Der zweigeschossige Baukörper mit Unterkellerung wurde in Massivholzbauweise errichtet. Insgesamt wurden 260 Kubikmeter kreuzweise verleimte Massivholzplatten verarbeitet. Die Raumwärme wird über eine Erdwärmeanlage bereitgestellt, eine Lüftungsanlage sorgt für frische Raumluft.

Nach eingehender Analyse aller Festlegungen wurden der gesamte Planungsprozess sowie die Bauausführung durch die „Österreichische Gesellschaft für nachhaltiges Bauen“ mit einem Zertifikat ausgezeichnet. Die Verleihung erfolgte am 14. Februar 2019 am Rande des Wiener Kongresses für zukunftsfähiges Bauen und parallel zur Messe „Bauen & Energie“ in Wien.

Hauptbahnhof der Güter im Süden Wiens

Mit dem Güterzentrum Wien Süd entstand auf einem Gelände von 55 Hektar eine multifunktionale, hochmoderne Güterumschlagsanlage. Der neue Hauptbahnhof der Güter liegt an der Schnittstelle zwischen der Pottendorfer Bahnlinie und der Außenringschnellstraße S1. Mit seiner Bahnanbindung an die großen Adriahäfen, zur Nordsee und zum Schwarzen Meer ist das Güterzentrum Wien Süd eine Drehscheibe für den Transport im kombinierten Ladungsverkehr zwischen Straße und Schiene mit Güterverkehr von und nach Süd- und Osteuropa und in weiterer Folge bis nach Übersee.

Umweltorientierung auch im Güterzentrum Wolfurt

Dem gleichen Zertifizierungsprozess der ÖGNB unterworfen war auch das neu errichtete ÖBB-Güterzentrum Wolfurt in Vorarlberg. Im Rahmen der gleichen Veranstaltung wurde das dortige In-Gate-Gebäude, welches mit 540 m² Nutzfläche zur Abwicklung aller Verwaltungstätigkeiten im Güterumschlag dient, ebenfalls für seine Nachhaltigkeit zertifiziert.

Beitrag zur Erreichung der Klimaziele

Durch die Summe der gesetzten Maßnahmen leisten die ÖBB einen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele der Republik Österreich. Die bisher gewonnenen Erfahrungen werden bei weiteren Projekten in ganz Österreich vertieft. Mit dem neuen Bahnhof Lavantal in Kärnten soll beispielsweise ein weiteres Projekt unter den strengen Zertifizierungsauflagen in den kommenden Jahren umgesetzt werden.

Zahlen, Daten, Fakten zum Ausbau Güterzentrum Wien Süd

  • 55 Hektar
  • Verkehrsflächen 370 000 m²
  • Oberleitung 13 km
  • Weichen 60 (im Endausbau 90)
  • Schienen 17 km (im Endausbau 26 km)
  • Straßen 12 km
  • S1 Tunnel Hennersdorf 270 m
  • Massenbewegung 1 Million m³
  • Hochbauten 11
  • Beton 30.000 m³

Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Panattoni

Der führende Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien in Europa entwickelt einen Neubau im brandenburgischen Grünheide mit direkter…

Weiterlesen
Foto: Sebastian Gabsch / Logistics Hall of Fame

Vor kurzem sind die neuen Mitglieder in die Ruhmeshalle der Logistik eingezogen - in diesem Jahr waren es gleich vier. Außerdem wird die Logistics…

Weiterlesen
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.