News

Nachhaltigkeitsstrategien für die Schifffahrt

Foto: Hapag-Lloyd
Der neue Nachhaltigkeitsbericht steht unter dem Motto: "Die Zukunft der Schifffahrt erschließen".
Foto: Hapag-Lloyd

Hapag-Lloyd hat seinen Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2020 veröffentlicht. Im Vergleich zum Vorjahr konnten die Schwefeloxide um 70 Prozent reduziert werden und Treibstoffeinsparungen durch Schiffsoptimierungen erzielt werden. CO2-Emissionen sollen künftig weiter reduziert werden.

Der veröffentlichte Nachhaltigkeitsbericht der Linienreederei Hapag-Lloyd zeigt die deutlichen Fortschritte in ökologischer, sozialer, qualitativer sowie ökonomischer Hinsicht. So fährt die Hapag-Lloyd Flotte IMO 2020-konform seit Beginn des letzten Jahres mit schwefelarmem Treibstoff und emittiert dadurch rund 70 % weniger Schwefeloxide im Vergleich zu 2019. Bei rund 39 Schiffen konnte durch das Entfernen von Bewuchs an den Außenhüllen eine Treibstoffeinsparung von rund 15 % erzielt werden. Durch die Umrüstung eines Großcontainerschiffs auf einen Dual-Fuel Antrieb, der mit Flüssiggas (LNG) betrieben werden kann, sind weitere Fortschritte erzielt worden. In einer ersten Testphase wurde Biokraftstoffe auf Basis von Altspeiseöl verwendet. Zudem wurden sechs hochmoderne Containerschiffe mit je mehr als 23.500 TEU Kapazität bestellt, die durch den Einsatz von kraftstoffeffizienten Hochdruck-Dual-Fuel-Motor ebenfalls mit LNG fahren können und damit rund 15 bis 25 % CO2-Emissionen einsparen. Finanziert wurden diese Neubauprojekte über zwei grüne Finanztransaktionen, die nach den Green Loan Principles der Loan Market Association abgeschlossen wurden.

Konkrete Ziele setzen
Um das Ziel der Klimaneutralität in der Schifffahrt zu erreichen, muss zukünftig noch mehr in Forschung und Entwicklung von Antriebskonzepten und Treibstoffen investiert werden. So soll der momentane Anteil der Schifffahrt von 3 % aller CO2-Emissionen weiter reduziert werden. Hapag-Lloyd möchte dabei seinen Nachhaltigkeitsbeitrag kontinuierlich stärken und Verbesserungen erzielen. „Wir haben gute Fortschritte in allen Nachhaltigkeitsdimensionen erzielt. Zugleich sind wir uns bewusst, dass wir eine sehr große Verantwortung insbesondere auch beim Klimaschutz haben. Deshalb werden wir weiter intensiv daran arbeiten, unsere Flotte zu modernisieren und unseren CO2-Fußabdruck zu reduzieren“, so Rolf Habben Jansen, CEO von Hapag-Lloyd. Mit der neuen Nachhaltigkeitsstrategie setzt Hapag-Lloyd für die nächsten zehn Jahre konkrete Ziele. Bis zum Jahr 2030 soll die CO2-Intensität der Hapag-Lloyd eigenen Flotte um 60 % im Vergleich zum Referenzjahr 2008 der International Maritime Organization (IMO) sinken. Die Verbesserungen bei der CO2-Intensität werden jährlich nach dem sogenannten Average Efficiency Ratio (AER) Indikator gemessen und veröffentlicht, der im Jahr 2008 noch bei einem Wert von 11,68 lag und bis zum Jahr 2030 auf 4,67 sinken soll.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: DLH / Gerd Schneider

Unternehmen profitieren von der Nähe zum Flughafen sowie zur Autobahn in Richtung Osteuropa.

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss

Mit zwei neuen Standorten und neuen Flächen an den bestehenden Standorten setzt Gebrüder Weiss seine Erfolgsgeschichte in Ungarn fort.

Weiterlesen
Foto: LHG / Michael Imhoff

Die Lübecker Hafen-Gesellschaft stellt die Weichen auf optimale Nutzung ihrer Kapazitäten.

Weiterlesen
Foto: TFG

Ab Sommer integriert TFG erstmalig Italien in sein AlbatrosExpress-Netzwerk und baut zudem sein Angebot an die Westhäfen aus.

Weiterlesen
Foto: Schwarzmüller

Die Wandelbarkeit der Fahrzeuge hat zur Folge, dass sich die Einsatzzeiten um bis zu 40 Prozent erhöhen.

Weiterlesen
Foto: Knapp / Woolworths

Woolworths plant gemeinsam mit Knapp erstes automatisiertes Online Fulfillment Center in Western Sydney.

Weiterlesen
Foto: SkyCell

Die Hybrid-Container tragen dazu bei, dass Impfstoffe auf zuverlässige und nachhaltige Weise transportiert werden.

Weiterlesen
Foto: Jettainer

Das Verknüpfen aller Daten über die komplette Lebensspanne eines ULDs liefert wertvolle Rückschlüsse in Bezug auf zusätzliche Verbesserungspotenziale.…

Weiterlesen
Foto: Bruno Germany / Pixabay

Am 7. Juni 2021 von 09:30 bis 13:00 Uhr veranstaltet das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie…

Weiterlesen
Foto: HHLA / Thies Rätzke

Mit einer Reihe an Maßnahmen will Metrans die Klimaneutralität erreichen.

Weiterlesen

Termine

Onlineveranstaltung Paketzustellung L2030+

Datum: 20. Mai 2021
Ort: Online

LogiMAT 2021 - verschoben auf 2022

Datum: 22. Juni 2021 bis 24. Juni 2021
Ort: Stuttgart - virtueller Ersatz geplant

VNL Future Lab und Österr. Logistiktag

Datum: 28. September 2021 bis 29. September 2021
Ort: Linz

Logistics Talk Bremenports Wien

Datum: 14. Oktober 2021
Ort: Wolke 21 im Saturn Tower, Leonard-Bernstein-Straße 10, 1220 Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.