News

Müller Transporte startet Pilotprojekt mit E-Lkw-Zugmaschinen

Foto: Takeda
Ein elektrisch betriebener Lkw-Zug von Müller Transporte im Einsatz: hier bei der Einfahrt ins Takeda-Werk.
Foto: Takeda
Foto: Anna Stöcher
Die Teams von Müller Transporte und Takeda sind gespannt auf die Ergebnisse des Pilotprojekts.
Foto: Anna Stöcher
Foto: Anna Stöcher
Auch die Fahrer von Müller Transporte zeigen sich begeistert vom Pilotprojekt mit dem neuen E-Lkw von DAF.
Foto: Anna Stöcher

Gemeinsam mit dem biopharmazeutischen Unternehmen Takeda setzt das auf temperaturgeführte Transporte spezialisierte Logistikunternehmen Müller ab sofort erstmals einen E-Sattelzug im täglichen Pendelverkehr für die Arzneimittelproduktion im Raum Wien ein.

Der Umstieg auf Elektro-Mobilität und die Reduktion des CO2-Ausstoßes im Straßenverkehr sind wichtige, langfristige Maßnahmen zur Erreichung der nationalen und internationalen Klimaziele.

Hürden für E-Mobilität im Transportbereich
Während die Praxistauglichkeit von E-Mobilität für die meisten Nutzungsformen im privaten Bereich längst bewiesen ist, sieht es bei der Elektrifizierung von großen Lkw-Flotten und im internationalen Transportwesen noch gänzlich anders aus. Im Segment der schweren Lkw und Lkw-Zugmaschinen gibt es bislang nur sehr wenige am Markt tatsächlich verfügbare Modelle. Dazu kommen für den internationalen Warenverkehr eine oftmals zu geringe Reichweite und eine kaum vorhandene E-Ladeinfrastruktur für Lkw, etwa an den europäischen Hauptverkehrsadern und bei den großen Verladestellen in Industrie- und Logistikzentren.

Pilotprojekt
Trotz dieser Herausforderungen hat Müller Transporte beschlossen, sich im Bereich Elektromobilität zu engagieren. Das Unternehmen startet Anfang Dezember 2022 ein erstes Pilotprojekt, bei dem erstmals eine E-Zugmaschine mit Auflieger eine Woche lang intensiv im Praxisbetrieb zum Einsatz kommt.
Das biopharmazeutische Unternehmen Takeda, ein langjähriger Kunde von Müller Transporte mit großem Bewusstsein für Nachhaltigkeit, wird der erste Partner in diesem Pilotprojekt. Der von Müller Transporte abgewickelte Werksverkehr für Arzneimittel und deren kühlungsbedürftige Rohstoffe zwischen den verschiedenen Takeda-Standorten in Wien und Umgebung wird eine Woche lang mit einem Sattelzug mit 100 Prozent Elektroantrieb durchgeführt. Das Zugfahrzeug für dieses Pilotprojekt stammt vom Lkw-Hersteller DAF (Modell: DAF CF Electric FT, Reichweite: 200-220 km).

Testergebnisse sind Weichenstellung für weitere Schritte
Dazu Fritz Müller, Geschäftsführer Müller Transporte: „Anders als man von Transportunternehmen annimmt, investieren wir bereits seit langem in vielen Bereichen unseres Unternehmens in Nachhaltigkeit und in den Einsatz von umweltfreundlichen Technologien. Unser neues Logistikzentrum in Wiener Neudorf wurde erst kürzlich mit einer großen Aufdach-Photovoltaikanlage ausgestattet. Gemeinsam mit Takeda starten wir jetzt dieses Pilotprojekt, mit dem wir erstmals den Einsatz von E-Mobilität bei Groß-Lkw und Sattelzügen im Echtbetrieb testen werden. Die daraus gewonnenen Erfahrungen auf der Kurzstrecke und im urbanen Bereich werden künftige Umstellungsschritte unserer eigenen Flotte maßgeblich beeinflussen und wichtige Informationen und Learnings für unsere Kunden, den Lkw-Hersteller DAF und die gesamte Logistikbranche bringen.“

Umweltschutz hat Priorität
Karl-Heinz Hofbauer, Vorstand der Takeda Manufacturing Austria AG und Leiter der Takeda-Produktionsstätten in Wien, erklärt: Wir sehen dieses Projekt mit Müller Transporte als weitere Chance für mehr Nachhaltigkeit und stellen zukünftig für den Routinebetrieb die dafür notwendige Lkw-Ladeinfrastruktur an unseren Standorten zur Verfügung. Durch groß angelegte und lokale Projekte wie u.a. den Einsatz von Biogas, Rückgewinnung von Prozessabwärme und Stromgewinnung mittels Photovoltaikanlagen haben wir bei Takeda bereits 2020 die CO2-Neutralität erreicht und streben als Nächstes die CO2-Emissionsfreiheit an unseren Standorten an. Der Einsatz von E-Lkw bei unseren Dienstleistern im Bereich Transport und Logistik wird unseren direkten und indirekten Beitrag zum Klimaschutz noch weiter verbessern.“


Das könnte Sie auch noch interessieren

Der bereits traditionelle „Powerday Transportmanagement“ des Vereins Netzwerk Logistik (VNL) lieferte vor kurzem in Linz die passenden Antworten. …

Weiterlesen
Foto: NOSTA Group

Seit dem 1. Jänner 2023 verantwortet Tobias Brandt das deutsche See- und Luftfrachtgeschäft des Logistikdienstleisters NOSTA. Sein Vorgänger in dieser…

Weiterlesen
Foto: STILL / Rhenus Warehousing Solutions

Rhenus Warehousing Solutions übernimmt die Logistik des Herstellers von Verbindungselementen SPAX und bündelt die Prozesse in seinem neuen…

Weiterlesen

Eine besonders umweltfreundliche Transportlösung bietet Gebrüder Weiss ab sofort seinen Kunden: Mit einem E-Lastenfahrrad beliefert der Logistiker…

Weiterlesen
Foto: ÖBB RCG / David Payr

Die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) hat ihre Umweltperformance im vergangenen Jahr signifikant gesteigert. Dafür erhält das führende…

Weiterlesen
Foto: DPDHL Group / Hillebrand

Mit seinem GoGreen-Plus-Service konzentriert sich der Logistikdienstleister auf die Verringerung der im Seefrachtverkehr von Grundfos anfallenden…

Weiterlesen

Der Verein Netzwerk Logistik (VNL) lud Anfang der Woche wieder zu seinem alljährlichen VNL-Neujahrsempfang für Vorarlberger Unternehmen in die…

Weiterlesen
Foto: ELVIS AG

Mehr Stabilität, ein besseres Handling, kürzere Umschlagszeiten und damit mehr Effizienz bei Teilladungstransporten verspricht der von der Europäische…

Weiterlesen
Foto: Palletways

Trotz einiger Störfaktoren wie Brexit und Fahrermangel konnte sich das Palettennetzwerk Palletways beim Sendungsvolumen behaupten. Im Jahr 2022 lag…

Weiterlesen
Foto: Linz Airport

Mit 55.429 Tonnen erzielte der Linz Airport 2022 sein zweitbestes Jahresergebnis in der Luftfracht.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Fruit Logistica

Datum: 08. Februar 2023 bis 10. Februar 2023
Ort: Messe Berlin

Forum Verkehr

Datum: 28. Februar 2023 bis 01. März 2023
Ort: Wien

BeSt³ Messe

Datum: 02. März 2023 bis 05. März 2023
Ort: Stadthalle Wien

WOF SUMMIT Wien 2023

Datum: 22. März 2023 bis 23. März 2023
Ort: Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs