News

Montan Spedition legt Schienen zum Wachstumskurs

Fühlen sich dem Erhalt einer gesunden Umwelt verpflichtet und werden diesen Weg konsequent weiterverfolgen - (v.l.) Josefine Ebner, Ingrid Glauninger und Christian Glauninger. Foto: Montan Spedition / Klaus Morgenstern

Die neue Geschäftsführung der Montan Spedition nutzt die Zeichen der Zeit und hat für 2022 große Pläne.

Im vergangenen Jahr haben Josefine Ebner und Christian Glauninger die Geschäftsführung der Kapfenberger Montan Spedition von Ingrid Glauninger übernommen, die die Geschicke der Montan Spedition beinahe 50 Jahre erfolgreich geleitet hat. Die Logistik-Managerin des Jahres 2018 bleibt der Firmengruppe aber als Gesellschafterin erhalten und wird sich fortan vorwiegend um das eigene Montan Terminal Kapfenberg kümmern.

Große Pläne
Denn bei der Montan Spedition stehen die Zeichen auf große Erweiterung: Die 1973 gegründete Montan Spedition ist Logistikpartner für die Schwer-, Grundstoff- und Montangüterindustrie und serviciert ihre Kunden vorwiegend mit dem umweltfreundlichen Kombinierten Verkehr, der die Vorzüge des Straßenverkehrs mit denen der Eisenbahn verbindet und 80 Prozent an CO2 gegenüber dem reinen Transport auf der Straße einspart.

Der aktuelle Trend zu umweltfreundlichen und CO2-neutralen Verkehrslösungen hat nun der Montan Spedition noch einmal einen gehörigen Rückenwind verliehen und das Wachstum gewaltig angeschoben. Diese vor allem auch geschäftlich erfreuliche Entwicklung macht es nun notwendig, das firmeneigene Montan Terminal Kapfenberg um 46.000 m2 zu erweitern und somit die Fläche fast zu verdoppeln.

Große Investitionen
Neben dem millionenschweren Ausbau des Montan Terminals werden bis Mitte 2022 auch 500 neue MOCO angeschafft. Die sogenannten MOCO (MOntan COntainer) sind die eigens für die Rohstofflogistik von der Montan Spedition selbst entwickelten Transportbehälter, die sowohl mit Lkw-Aufbauten als auch auf Bahnwagen transportiert werden können und zwischen den beiden Verkehrsträgern hin- und herwechseln. Mit dann beinahe 1.800 eigenen Ladeeinheiten entwickelt sich die Montan Spedition zu einem der größten Rohstofflogistikunternehmen in Europa.

Alle Zeichen stehen bei der Montan Spedition also auf Wachstum, und auch der Megatrend Shift2Rail, also die weitgehende Umstellung von Verkehren auf nachhaltige Bahnsysteme, wird weiterhin für volle Auftragsbücher sorgen.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Shutterstock / Travel mania

Noch immer kämpft die Transport- und Logistikbranche mit den Folgen der Corona-Krise. Lasse Landt, Chief Financial Officer des IT-Lösungsanbieters…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Kudrat

Der Logistiker übernimmt die Ersatzteildistribution des japanischen Automobilherstellers Toyota in Almaty.

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post AG / Werner Streitfelder

Das Unternehmen veröffentlichte vor kurzem seine Zahlen für das erste Halbjahr 2022: Die Inflation und Unsicherheiten am Energiemarkt prägten die…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Marc Wagner

Um für mehr Zuverlässigkeit und eine höhere Stabilität der Lieferketten zu sorgen, baut DB Schenker sein globales Flugstreckennetzwerk aus und hat nun…

Weiterlesen

Die eMOKON ist die größte Fachkonferenz für den dekarbonisierten Betrieb von Fahrzeugflotten für Gewerbe und Unternehmen in Österreich und hat zum…

Weiterlesen

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben und lässt aus den robusten Materialien der Lademittel trendige…

Weiterlesen
Foto: Kühne+Nagel

Im Einklang mit den Null-Emissionszielen setzt der Logistiker sein Biokraftstoff-Konzept nun in die Tat um und verkündet, 40.000 TEU mit Biokraftstoff…

Weiterlesen

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.