News

Mehr Sicherheit auf heimischen Straßen

Foto: REBLOC GmbH
Seit Jahrzehnten sind Leitwandsysteme aus Betonfertigteilen ein unverzichtbarer Teil der Straßeninfrastruktur und leisten einen wesentlichen Beitrag zum bestmöglichen Schutz aller Verkehrsteilnehmer auf Österreichs Straßen.
Foto: REBLOC GmbH

Leitwandsysteme aus Betonfertigteilen helfen Leben zu retten - deshalb hat der VÖB erstmals eine umfassende Richtlinie zu ihrer Planung, Ausführung und Errichtung veröffentlicht.

Der Verband Österreichischer Beton- und Fertigteilwerke (VÖB) hat die erste umfassende Richtlinie für Leitwandsysteme aus Betonfertigteilen veröffentlicht. „Die Aufgabe dieser Leitwandsysteme ist es, von der Fahrbahn abkommende Fahrzeuge aufzuhalten und umzulenken, um Unfallfolgen so gering wie möglich zu halten. Dafür eignen sich insbesondere Leitwände aus Betonfertigteilen mit ihren herausragenden Eigenschaften. Die vorliegende Richtlinie wendet sich an alle Bauherren, Planer und Ausführenden von Straßeninfrastrukturprojekten und soll ihnen als wichtige Grundlage für den Einsatz dieser Konstruktionen dienen“, sagt Paul Kubeczko, der für den Bereich Technik zuständige Geschäftsführer im VÖB.

Leitwandsysteme aus Betonfertigteilen retten Leben. Seit Jahrzehnten sind sie ein unverzichtbarer Teil der Straßeninfrastruktur und leisten einen wesentlichen Beitrag zum bestmöglichen Schutz aller Verkehrsteilnehmer auf Österreichs Straßen. Bei ihrem Einsatz spielen wichtige Eigenschaften wie Errichtungsgeschwindigkeit, Erhaltung, Wiederverwendung, Lebensdauer, Recyclingfähigkeit und Verfügbarkeit eine entscheidende Rolle. „Eine Reihe von Versuchen hat gezeigt, dass moderne Leitwände aus Betonfertigteilen die Anprallheftigkeit reduzieren können. Dazu weisen sie einen geringen Platzbedarf auf. Auf diese Weise können sie schwere Folgen von Unfällen wesentlich mindern. Mit unserer umfassenden Richtlinie wollen wir nun ihre fachgerechte Anwendung in Österreich bestmöglich gewährleisten“, sagt Paul Kubeczko.

Nachhaltigkeit im Fokus
Konkret enthält die Richtlinie Bestimmungen für die Planung, Ausführung und Errichtung von permanent und temporär eingesetzten Leitwänden aus Betonfertigteilen auf öffentlichen und privaten Straßen in Österreich, die als sogenannte Fahrzeugrückhaltesysteme dienen. Neben den detaillierten Informationen zu den Bauarten, Leistungsmerkmalen, Einsatzbereichen sowie zu Montage, Wartung und Reparatur behandelt die VÖB Richtlinie selbstverständlich auch das Thema Nachhaltigkeit. „Diese Konstruktionen sind modular aufgebaut. Daher können sie jederzeit rückgebaut und an einer anderen Örtlichkeit wiederverwendet werden. Die erwartete Lebensdauer von mindestens 50 Jahren macht sie zu nachhaltigen Bauwerken. Zudem sind sie beinahe zu 100 Prozent regionale österreichische Produkte“, betont Kubeczko. Auch beim Thema Recycling bringen Betonleitwände eindeutige Vorteile: Wenn beschädigte Elemente ausgetauscht werden müssen, können sie einem herkömmlichen Betonrecycling zugeführt werden.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Österreichische Post AG / Werner Streitfelder

Das Unternehmen veröffentlichte vor kurzem seine Zahlen für das erste Halbjahr 2022: Die Inflation und Unsicherheiten am Energiemarkt prägten die…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Marc Wagner

Um für mehr Zuverlässigkeit und eine höhere Stabilität der Lieferketten zu sorgen, baut DB Schenker sein globales Flugstreckennetzwerk aus und hat nun…

Weiterlesen

Die eMOKON ist die größte Fachkonferenz für den dekarbonisierten Betrieb von Fahrzeugflotten für Gewerbe und Unternehmen in Österreich und hat zum…

Weiterlesen

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben und lässt aus den robusten Materialien der Lademittel trendige…

Weiterlesen
Foto: Kühne+Nagel

Im Einklang mit den Null-Emissionszielen setzt der Logistiker sein Biokraftstoff-Konzept nun in die Tat um und verkündet, 40.000 TEU mit Biokraftstoff…

Weiterlesen

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen
Foto: Kombiverkehr KG

Björn Saschenbrecker wird Leiter Business Development bei der Kombiverkehr KG und Geschäftsführer der Europe Intermodal Istanbul.

Weiterlesen
Foto: LOGSTA / ANCLA

Die beiden auf E-Commerce spezialisierten Logistiker LOGSTA GmbH (Wien, AT) und ANCLA Logistik GmbH (Wetzlar, DE) mit der zugehörigen Marke PackAngels…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.