News

Marken kauft drei europäische Logistiker

Foto: Shutterstock.com / Don Pablo
Foto: Shutterstock.com / Don Pablo

Marken gab drei Firmenübernahmen bekannt: HRTL mit Sitz in Italien und zwei weitere Unternehmen aus Österreich und Ungarn (Heto und Der Kurier). Die Gruppe betreibt Standorte in Wien, Mailand, Rom und Győr (nahe Budapest) und wickelt jeden Monat 7.000 Lieferungen für klinische Studien ab. Damit erhöht sich Markens Standortnetz auf 51, einschließlich zehn GMP-qualifizierter klinischer Lagerdepots. Mit der Übernahme stärkt Marken, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von UPS, seine Wettbewerbsposition als Logistikdienstleister für die Pharma- und Life-Sciences-Branchen in Europa.

Stärkt Präsenz in Italien, Österreich und Ungarn
HRTL wurde 2011 als spezialisierter Kurierdienst gegründet, der Logistikleistungen für klinische Studien bereitstellt. Die Gruppe besitzt heute die Geschäftszulassungen in ihren jeweiligen Ländern und hat enge Beziehungen mit lokalen Leistungserbringern, Fluggesellschaften und Zollagenten aufgebaut. Die Niederlassungen der Gruppe befinden sich ausnahmslos in unmittelbarer Nähe von großen Flughäfen, damit zeit- und temperaturkritische Lieferungen mit maximaler Flexibilität zugestellt werden können. Mit der Übernahme baut Marken sein Kerngeschäft als Dienstleister für klinische Studien in Mittel- und Osteuropa aus. Italien, Ungarn und Österreich sind wichtige Standorte für die Arzneimittelherstellung, insbesondere bei sterilen Herstellungsverfahren. Sterile Arzneimittelprodukte sind besonders empfindlich und müssen beim Transport unter bestimmten Temperaturbedingungen gelagert werden, um die Haltbarkeit zu gewährleisten. Darüber hinaus sind Mittel- und Osteuropa wichtige Regionen für die Patientenrekrutierung in Zusammenhang mit klinischen Studien. Mit dieser Übernahme stärkt Marken das Dienstleistungsangebot beim Transport biologischer Proben in der Region. Markens hybrides Leistungsangebot nutzt das Netzwerk und die Flugzeugflotte von UPS und kann von und zu Gateway-Flughäfen in Rom, Mailand, Wien und Budapest angefordert werden. Wes Wheeler, Markens CEO, kommentierte: "Mit der Übernahme dieser Unternehmensgruppe treibt Marken seine Expansionsstrategie mit dringend benötigten Standorten in Italien, Österreich und Ungarn voran. Marken wird diese drei neuen Unternehmen schnell in das Marken-Netzwerk integrieren und das operative Geschäft in Europa auf solidere Beine stellen. Unser Ziel war schon immer, erstklassige Lieferkettendienste bereitzustellen, und mit dieser Übernahme sind wir noch besser aufgestellt. Wir heißen die drei Unternehmen und ihre Belegschaft in unserer Familie willkommen."


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen
Foto: Florian Wieser

UnitCargo konnte kontinuierlich Umsatz und transportierte Volumina steigern. CEO Davor Sertic sagt, dass das an einer Diversifizierungsstrategie…

Weiterlesen
Foto: Hyve

Trotz Covid und de Ukraine-Krise konnte sich die Breakbulk Europe 2022 zu einem Meistererfolg entwickeln.

Weiterlesen

Seit 1. Mai ist die Felbermayr Transport- und Hebetechnik neuer Förderer des Netzwerk Metall. Als neues Netzwerk Metall Mitglied werden wir die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.