News

Mangel an Laderaum und Fahrern lässt die Preise steigen

Foto: Shutterstock.com / Mr.Exen
Sparpotenziale lassen sich dabei hauptsächlich durch die Optimierung der Fahrtrouten, sowie die Minimierung von Leerzeiten und die Vermeidung von Leerfahrten erzielen.
Foto: Shutterstock.com / Mr.Exen

Die internationale Beratungsagentur Expense Reduction Analysts will die Supply Chain der Betriebe verbessern und ihre Kosten senken.

Der Rückgang deutscher Lkws im Straßenverkehr in Deutschland setzt sich fort. 2015 lag der Anteil noch bei 75 Prozent, heute liegt er nur noch bei knapp 38 Prozent. Die Hauptursache für die Entwicklung liegt im Ausscheiden von etwa 150.000 Fahrern aus dem Berufsleben im Jahr 2016, welche nicht im gleichen Maße ersetzt werden konnten. Diese Lücke wird nur teilweise durch Fahrer aus Osteuropa geschlossen, sodass die Verknappung des Laderaums die Frachtführerkosten nach oben treibt. Ein weiterer Kostentreiber beim Einkauf von Laderaum ist die Änderung des Fahrpersonalgesetzes vom 25. Mai 2017. Das Verbringen der regelmäßigen wöchentlichen Ruhezeit von 45 Stunden im Fahrzeug oder an einem Ort wird ohne geeignete Schlafmöglichkeit als Ordnungswidrigkeit qualifiziert. Die Experten von Expense Reduction Analysts, einer internationalen Beratungsgesellschaft für Kostenmanagement und Kostenreduzierung, unterstützen Unternehmen mit ganzheitlichen Logistikkonzepten, um Prozesskosten zu senken. Um die Prozesskosten vollständig ermitteln zu können, müssen auch Kosten für Planung und Steuerung in der Supply-Chain oder Fehlmengenkosten subsumiert werden.

"Ein entscheidender Aspekt, um Kosten im Logistikbereich signifikant zu senken, ist die gesamtheitliche Betrachtung aller Frachtarten. So ermitteln wir die Sendungsstrukturen und die dafür anfallenden Kosten, um die passende Tarifstruktur zu finden. Dadurch lassen sich die Frachtkosten nachhaltig auf einem stabilen Niveau halten bzw. senken", sagt Matthias Droste, geschäftsführender Gesellschafter der Expense Reduction Analysts (DACH) GmbH. Sparpotenziale lassen sich dabei hauptsächlich durch die Optimierung der Fahrtrouten, sowie die Minimierung von Leerzeiten und die Vermeidung von Leerfahrten erzielen.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: TX Logistik

Die TX Logistik AB bietet eine neue Intermodal-Verbindung zwischen Göteborg, Eskilstuna und Umeå an. Die Tochtergesellschaft der deutschen TX Logistik…

Weiterlesen
Foto: Müller Transporte

Müller Transporte, eines der führenden Transport-Unternehmen Österreichs, setzt ein Zeichen für Demokratie und Völkerverständigung in Europa: Mit…

Weiterlesen
Foto: DHL Group

DHL hat im italienischen Pozzuolo Martesana bei Mailand das erste Center of Excellence für Elektromobilität auf dem europäischen Festland in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Fiege

Der Logistikdienstleister Fiege hat seinen zweiten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Der Report gibt Einblick in die Entwicklungen des…

Weiterlesen
Foto: WK Wien / Florian Wieser

HVO 100 ist eine verfügbare Technologie, die ohne Investitionskosten sofort eingesetzt werden kann, um die Klimaziele zu erreichen. Vor allem für jene…

Weiterlesen
Foto: BGL / BWVL / DSLV

Mit sehr großer Sorge blicken der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), der BWVL Bundesverband für Eigenlogistik & Verlader…

Weiterlesen
Foto: BlueBox Systems

Der innovative Anbieter von Lösungen für logistische Transparenz BlueBox Systems gibt die Einführung von BlueBoxCargo bekannt, einer fortschrittlichen…

Weiterlesen

Reber Logistik hat im Rahmen eines Asset Deals am 1. Mai 2024 die Spedition Werner Roth GmbH & Co. KG aus Saarbrücken erworben. Mit dem Kauf gehen…

Weiterlesen
Foto: CargoBeamer

Das Logistikunternehmen konnte sich im Umfeld seiner aktuellen Series-B-Finanzierungsrunde Zusagen über insgesamt 140 Millionen Euro von öffentlichen…

Weiterlesen
Foto: Hellmann Worldwide Logistics

Um den CO2-Fußabdruck im Schwerlastverkehr deutlich zu reduzieren, setzt Hellmann Worldwide Logistics auf einen Mix aus alternativen Antrieben. Dafür…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

TransLogistica Caspian

Datum: 04.06.2024 bis 06.06.2024
Ort: Baku/Aserbaidschan, Baku Expo Center

VNL: Verleihung Österreichischer Logistik-Preis 2024 + Logistik-Sommerfest

Datum: 05.06.2024
Ort: Design Center Linz, 4020 Linz

VNL: Logistik-Future-Lab 2024

Datum: 05.06.2024
Ort: Design Center Linz, 4020 Linz

VNL: Österreichischer Logistik-Tag 2024

Datum: 06.06.2024
Ort: Design Center Linz, 4020 Linz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs