News

MAN Truck & Bus stellt neue Lkw-Generation vor

Das Management von MAN bei der Präsentation der neuen Lkw Generation. (Bildrechte: MAN Truck & Bus SE)

Die neuen Modelle versprechen bis zu acht Prozent weniger Verbrauch und deutlich reduzierte CO2-Emissionen

MAN Truck & Bus stellte zuletzt in Bilbao nach 20 Jahren erstmals eine umfassend neu entwickelte Lkw-Generation vor. Damit will der Nutzfahrzeug-Spezialist neue Maßstäbe unter anderem bei Assistenzsystemen, Fahrerorientierung und der digitaler Vernetzung setzen. Mit einer Kraftstoffeinsparung von bis zu acht Prozent erzielt die neue Truck-Generation eine deutliche CO2-Reduktion. Die neu entwickelte Abbiegehilfe trägt – vier Jahre vor der gesetzlich vorgeschriebenen Einführung – dazu bei, schwere Unfälle im Stadtverkehr zu vermeiden. Die Spurwechselhilfe warnt den Fahrer vor Fahrzeugen auf Nebenfahrbahnen. Von Beginn an hat MAN Kunden und Fahrer in die Entwicklung der neuen Lkw-Generation eingebunden, um deren Anforderungen ins neue Fahrzeug einfließen zu lassen.

„Simplifying Business“ – die Transportbranche im Wandel
Die Anforderungen in allen Bereichen der Transportbranche sind heute vielfältiger und komplexer denn je und die Prognosen für die Zukunft lassen erahnen, dass der fundamentale Wandel der Branche voll „in Fahrt“ ist. Dies bringt große Herausforderungen mit sich: Das Transportvolumen allein innerhalb der EU soll in den kommenden 20 Jahren um weitere 40 Prozent zunehmen, gleichzeitig sehen strenge gesetzliche Vorgaben zur Reduktion von CO2-Emissionen ein Minus von 15 Prozent bis 2025 und eine weitere Verringerung um 30 Prozent bis 2030 vor. Erschwerend kommt der sich immer stärker abzeichnende Fahrermangel hinzu. Schätzungen zufolge fehlen allein in Deutschland in den kommenden zwei Jahren rund 150.000 qualifizierte Berufskraftfahrer. Darüber hinaus gibt die immer umfassendere Digitalisierung über alle logistischen Prozesse hinweg den Transporteuren eine enorme Schlagzahl vor. „Unsere Kunden erwarten von uns zurecht, dass wir ihnen Antworten auf diese Fragen liefern“, bringt es MAN-Vorstandsvorsitzender Joachim Drees auf den Punkt. „Für sie müssen wir diesen Veränderungen mit all ihren direkten und indirekten Folgen einen Schritt voraus sein. Das ist eine große, aber zugleich auch extrem spannende Aufgabe. Denn es bedeutet, dass wir als Hersteller unsere Produkte in anderen, neuen Dimensionen denken müssen. Das tun wir mit unserer neuen Truck-Generation“.

„Excellent Driver Fit“ – der Fahrer steht im Mittelpunkt
Den Arbeitsplatz im Truck zu optimieren und noch besser an die täglichen Bedürfnisse des Fahrers anzupassen bedeutet, dessen Leistung und Motivation in den Mittelpunkt zu stellen. Aus diesem Grund legte MAN Truck seine Fokus vor allem auf die Anwenderfreundlichkeit, optimierte Ergonomie, Vernetzung mit digitalen Geräten und Anwendungen sowie, ein verbessertes Raumangebot, inklusive Stauraumkonzept und Schlafkomfort.  Moderne Assistenzsysteme, wie die neu entwickelte Abbiegehilfe, der Stau-Assistent sowie die Spurwechselhilfe, sollen den Fahrer entlasten und für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen

„Great Efficiency & Economy“ – herausragende Wirtschaftlichkeit
Die bereits 2019 vorgestellte Euro-6d-Motorenfamilie entfaltet mit der neuen MAN Fahrzeuggeneration ihr volles Effizienzpotenzial. Das perfekte Zusammenspiel der Aggregate mit weiteren, neu entwickelten verbrauchsreduzierenden Antriebsstrang- und Softwarekomponenten, verleiht der zukünftigen Baureihe eine wegweisende Wirtschaftlichkeit. In der klassischen Fernverkehrsanwendung spart die neue MAN Truck Generation dadurch gegenüber der Euro-6c-Vorgängerversion bis zu acht Prozent Kraftstoff – und erzielt damit zudem eine deutliche CO2-Reduktion.

weitere Details hier


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Felbermayr

Das Unternehmen erweitert sein Angebot im Sinne technischer Lösungen für die Schwergutbranche.

Weiterlesen
Foto: Duisport / Frank Reinhold

Duisport schreibt trotz Krise positive Zahlen. Verkehr sprach mit CEO Erich Staake, wie das gelungen ist, und über deren Zukunftspläne in China sowie…

Weiterlesen
Foto: ÖBB / Marek Knopp

Dank der neuen Kooperation kann die aktuelle Auslastung der Rollenden Landstraße online abgerufen werden.

Weiterlesen

Der Fachbeirat und die Leser der Internationalen Wochenzeitung Verkehr haben gewählt. Wir gratulieren allen Gewinnern herzlich!

Weiterlesen
Foto: TX Logistik

Die TX Logistik AG baut ihre Schienengüterverkehre von und nach Skandinavien aus.

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / Gorodenkoff

In der Obersteiermark bereitet sich ein Export-Konsortium auf die nachhaltige Verlagerung der Warenan- und Ablieferung von der Straße auf die Schiene…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Mit seiner ersten Cross-Dock-Anlage in Kerava im Großraum Helsinki erweitert der Logistikdienstleister seine Services auf dem finnischen Markt.

Weiterlesen
Foto: DB Cargo

Die Güterbahn beschafft 352 multifunktionale Doppelwagen mit insgesamt 1.408 Spezialcontainern.

Weiterlesen
Foto: Emirates SkyCargo

Emirates SkyCargo will eine führende Rolle in der Lieferkette für die weltweite Verteilung eines COVID-19-Impfstoffs übernehmen.

Weiterlesen
Foto: byrd

Byrd eröffnet pünktlich zum bevorstehenden Weihnachtsgeschäft zwei neue E-Commerce Fulfillment-Lager in Frankreich und in den Niederlanden.

Weiterlesen

Termine

Moving Slovenia 4.0

Datum: 10. Dezember 2020
Ort: Online

TransRussia 2021

Datum: 12. April 2021 bis 14. April 2021
Ort: Moskau

BVL Logistik Dialog 2021

Datum: 22. April 2021 bis 23. April 2021
Ort: t.b.a.

Europäischer Schienengipfel 2021

Datum: 29. April 2021 bis 30. April 2021
Ort: Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.