News
Aus der 1990 gegründeten spanischen Logwin-Niederlassung gingen im Jahr 2007 die Gesellschaften Logwin Solutions Spain S.A. und Logwin Air & Ocean Spain S.L. hervor. (Bild: Logwin)

Logwin: 25 Jahre Spanien

Seit 25 Jahren ist Logwin in Spanien präsent. 1990 ging das Unternehmen mit sieben Mitarbeitern an den Start.

Heute ist das Unternehmen mit insgesamt 60 Mitarbeitern in Madrid, Barcelona und Bilbao vertreten und bietet seinen Kunden umfassende logistische Leistungen: nationale und internationale Distribution, Warehousing und individuelle Value Added Services, weltweite Luft- und Seefrachttransporte inklusive Zollabwicklung.

Ausschlaggebend für die Gründung der spanischen Landesgesellschaft war der Auftrag eines großen Kunden aus Deutschland, der seine Waren auch in Spanien verkauft. Die Kundenbeziehung besteht noch heute, doch viele nationale und internationale Kunden sind hinzugekommen.

Der spanische Markt ist für Logwin von strategischer Bedeutung. Angeboten werden u.a. maßgeschneiderter Mehrwertleistungen – für Spaniens wichtige Modebranche konsolidiert der Logistikdienstleister beispielsweise die Ware aus unterschiedlichen Ländern, überprüft die Qualität, übernimmt die Etikettierung und die Verteilung über das eigene Retail-Netz. Namhafte Modeunternehmen nutzen das Logwin-Warehouse in Barcelona als Hub für den europäischen Markt: Ab hier transportiert der Logistikdienstleister Textilien hängend oder liegend zum Beispiel nach Deutschland, in die Niederlande oder UK. Für Kunden, die regelmäßig größere Mengen zwischen Deutschland und Spanien bewegen, hat das Unternehmen Direktverkehre eingerichtet.

Bei vielen Transporten spielen die Luft- und Seefrachtstandorte in Madrid und Barcelona eine zunehmend wichtige Rolle. Vor allem von und nach Lateinamerika, aber auch zwischen Spanien und Asien, Südafrika und dem Mittleren Osten transportiert Logwin Waren per Luft- und Seefracht. Diese Transporte haben in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Logwin unterstützt seine Kunden hier auch bei der Zollabwicklung: Seit 2011 verfügt das Unternehmen in Spanien den Status als Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (AEO).

Nach drei Jahren der Rezession befindet sich die spanische Wirtschaft seit vergangenem Jahr wieder im Aufschwung. Für das Jahr 2015 erwarten Experten ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts um 2,8 Prozent – doppelt so viel wie 2014. Entsprechend nimmt die Nachfrage nach Logistikleistungen, innereuropäischen Landtransporten sowie weltweiten Luft- und Seefrachttransporten von und nach Spanien zu.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen
Foto: Florian Wieser

UnitCargo konnte kontinuierlich Umsatz und transportierte Volumina steigern. CEO Davor Sertic sagt, dass das an einer Diversifizierungsstrategie…

Weiterlesen
Foto: Hyve

Trotz Covid und de Ukraine-Krise konnte sich die Breakbulk Europe 2022 zu einem Meistererfolg entwickeln.

Weiterlesen

Seit 1. Mai ist die Felbermayr Transport- und Hebetechnik neuer Förderer des Netzwerk Metall. Als neues Netzwerk Metall Mitglied werden wir die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.