News

LKW-Fahrverbote rund um Tankstellenareale in Fritzens, Wattens und Innsbruck-Süd

Zusatztafel bei Fritzens. Bildrecht: Land Tirol

Ab 1. August tritt die Verordnung in Kraft - das Pilotprojekt dauert vorab sechs Monate

Aufgrund der hohen Anzahl an LKW, welche die Tankstellen bei Fritzens/Wattens und Innsbruck-Süd anfahren, kam es in der Vergangenheit immer wieder zu gefährlichen Situationen und massiven Beeinträchtigungen der Verkehrs- und Versorgungssicherheit. Mit 1. August 2019 treten deshalb Verordnungen in Kraft, welche es LKW über zwölf Meter Länge samt Anhänger untersagen, von der Autobahn ab- und über die Landesstraßen zu den Tankstellen zuzufahren. Für Fritzens/Wattens gelten die Verbote von Montag bis Samstag in der Zeit von 6 bis 10 Uhr, in Innsbruck-Süd von Montag bis Samstag von 7 bis 18 Uhr. Ausgenommen ist lediglich der Ziel- und Quellverkehr.

„Die Fahrverbote sind weitere Schritte, um auf Tirols niederrangigem Straßennetz die Verkehrs- und Versorgungssicherheit zu gewährleisten als auch die massive Verkehrsbelastung für die anrainende Bevölkerung zu verringern. Sowohl in Fritzens/Wattens als auch in Innsbruck-Süd kam es durch die hohe Anzahl an tankenden Lkw zu massiven Behinderungen und Rückstaubildungen – an ein Durchkommen war teilweise nicht mehr zu denken. Die Leichtigkeit und Flüssigkeit des Verkehrs sowie in weiterer Folge die Verkehrssicherheit waren massiv beeinträchtigt“, erklärt LH Günther Platter. Verkehrsreferentin LHStvin Ingrid Felipe erläutert weiters, dass „die Überfüllungen im Bereich des Tankstellenareals für die Tirolerinnen und Tiroler vor Ort auch eine starke Beeinträchtigung ihrer Lebensqualität darstellen“.

In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) wurden die Fahrverbote so geregelt, dass für LKW bereits die Ausfahrt an den Anschlussstellen der Autobahn untersagt wird. Das Land Tirol führt diese Fahrverbote auf dem niederrangigen Straßennetz durch Verordnungen der BH Innsbruck fort.

Fahrverbot auf L 223 Fritzener Straße

Auf der L 223 Fritzener Straße wird nördlich der Kreisverkehrsanlage Wattens in Fahrtrichtung Norden eine Zusatztafel auf das Fahrverbot hinweisen. „Die L 223 Fritzener Straße verbindet die Ortsgebiete von Wattens und Fritzens. Sie ist eine unverzichtbare Anbindung an das nördlich gelegene Mittelgebirge sowie an die A 12 Inntalautobahn. Dementsprechend herrscht dort hohes Verkehrsaufkommen, das durch Rückstauungen von der Tankstelle stark behindert wird“, so LHStvin Felipe. Von dem Fahrverbot ausgenommen ist der Ziel- und Quellverkehr in den Gemeindegebieten von Baumkirchen, Fritzens, Kolsass, Kolsassberg, Volders, Wattens, Wattenberg und Weer.

Fahrverbot auf der Brennerstraße B 182

Selbiges Fahrverbot gilt auf der Brennerstraße B 182 zwischen Innsbruck und Gries am Brenner. Eine Fahrverbotstafel wird dabei in beide Fahrtrichtungen auf die Verordnung hinweisen. „Wie in Fritzens beobachten wir auch hier im Tankstellenbereich massive Rückstauungen durch Lastkraftfahrzeuge mit größerer Länge – vor allem in Fahrtrichtung Süden. Hier treffen mehrere Verkehre aufeinander und es kommt immer wieder zu gefährlichen Situationen. Umso wichtiger ist es, dass an diesem wichtigen Knoten die Verkehrs- und Versorgungssicherheit aufrechterhalten wird. In den letzten drei Jahren haben sich hier eindeutig mehr Unfälle ereignet. Im Sinne der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmenden müssen wir handeln“, führt LHStvin Felipe aus.

Pilotprojekt für sechs Monate, dann Evaluierung

„Mit den nun verhängten, zeitlich beschränkten Fahrverboten sollen die Flüssigkeit des Verkehrs und die Verkehrssicherheit bestmöglich aufrechterhalten werden. Es handelt sich dabei um ein Pilotprojekt für sechs Monate. Die Abläufe und Auswirkungen der Fahrverbote werden genauestens beobachtet und evaluiert und allenfalls auf weitere Tankstellen-Standorte ausgeweitet“, erklärt LH Platter abschließend.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Panattoni

Der führende Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien in Europa entwickelt einen Neubau im brandenburgischen Grünheide mit direkter…

Weiterlesen
Foto: Sebastian Gabsch / Logistics Hall of Fame

Vor kurzem sind die neuen Mitglieder in die Ruhmeshalle der Logistik eingezogen - in diesem Jahr waren es gleich vier. Außerdem wird die Logistics…

Weiterlesen
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.