News

Johannes Friess ist neuer Präsident des VPI Österreich

Foto: VPI
Johann Feindert (li.) übergibt seine Funktion an Johannes Friess.
Foto: VPI

Angesichts der bevorstehenden digitalen Revolution im Schienengüterverkehr gilt es personell neue Akzente zu setzen, so der VPI.

Der Verband der Privatgüterwagen-Interessenten Österreich (VPI) hat einen neuen Präsidenten: Johannes Friess wurde auf der Mitgliederversammlung am 30. September zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er löst damit seinen langjährigen Vorgänger, Johann Feindert, ab, der 15 Jahre in dieser Funktion tätig war und dem Verband weiterhin als Direktionskomitee-Mitglied zur Verfügung steht. Feindert, in dessen Funktionsperiode als Präsident der VPI und seine Verbandsarbeit wesentlich professionalisiert wurde, betonte in seiner Abschiedsrede die Rolle der Digitalisierung im Schienengüterverkehr als „Game Changer“. Einhergehend mit dieser bevorstehenden „Revolution im Schienengüterverkehr“ gilt es auch personell seitens des Verbandes neue Akzente zu setzen.

Johannes Friess bedankte sich für den Einsatz in den letzten 15 Jahren bei Johann Feindert und hob dessen Beiträge zur Gestaltung eines investitionssicheren Umfeldes für die VPI-Mitglieder und den damit verbundenen, immer auch mutigen Entscheidungen hervor. Die aktuellen Aktivitäten zur Digitalisierung und Automatisierung des Schienengüterverkehrs wie z. B. die Digitale Automatische Kupplung (DAK) werden auch von ihm als bahnbrechend und alternativlos betrachtet. Zentrales Interesse für den Verband wird es daher sein, die VPI-Mitglieder bei den Herausforderungen der Umstellung bestmöglich zu unterstützen. Die wesentlichen Kernaufgaben des Verbandes sollen zudem weiter gestärkt und noch besser transportiert werden.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: ÖBB / Andreas Jakwerth

Im exklusiven Podcast spricht Andreas Matthä, CEO der ÖBB-Holding AG, über das größte ÖBB-Ausbildungszentrum in St. Pölten, die Ausweitung der…

Weiterlesen
Foto: Arvato Supply Chain Solutions

Der Supply Chain- und E-Commerce-Dienstleister verfügt nun in China über sechs Distributionszentren mit insgesamt knapp 40.000 Quadratmetern…

Weiterlesen
Foto: Simon Hegele

Die Südamerika-Aktivitäten werden von James Nestel, CEO der Simon Hegele Healthcare Solutions (Americas, Asia Pacific) mit Hauptsitz in Chicago, USA,…

Weiterlesen
Foto: Pamyra

Pamyra und Stückgut Cargo Trans Logistik (CTL) weiten ihre Kooperation auf Transporte in europäische Nachbarländer aus.

Weiterlesen
Foto: FH des BFI Wien

Das erste Mentoring-Programm des DamenLogistikClubs mit der FH des BFI Wien wurde erfolgreich gestartet.

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss

Besonders der Home-Delivery-Markt ist ein Wachstumstreiber.

Weiterlesen
Foto: Simon Hegele

Die neue Lösung umfasst die temporäre Bereitstellung eines voll eingerichteten Computertomographen-Containers inklusive Anlieferung, Inbetriebnahme…

Weiterlesen
Foto: Daimler

DB Schenker stärkt Nachhaltigkeitsstrategie mit CO2-freier City-Logistik vor Ort in elf europäischen Ländern.

Weiterlesen
Foto: Erwin Berghammer

Der Blockzug, der sich aus insgesamt 46 40-Fuß-Containern zusammensetzt, wird in 16 Tagen in China ankommen.

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Getty Images/ Kira Volkov

Das Hauptaugenmerk liege auf Importen aus den USA, Europa und insbesondere aus asiatischen Märkten wie China und Japan.

Weiterlesen

Termine

Forum Green Logistics 2020 "blackOUT - greenIN​"

Datum: 02. November 2020
Ort: thinkport VIENNA, Freudenauer Hafenstraße 18, 1020 Wien

Masterplan Güterverkehr

Datum: 03. November 2020
Ort: Village Cinema Wien Mitte, Landstraßer Hauptstraße 2a Wien Mitte, 1030 Wien

Future Business Austria - Präsentation des Infrastrukturreport 2021

Datum: 09. November 2020
Ort: Novomatic Forum, Friedrichstraße 7, 1010 Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.