News

Gebrüder Weiss in Kroatien auf Erfolgskurs

Foto: Gebrüder Weiss
Das neue Logistikterminal bei Zagreb verfügt über modernste technische Ausstattung und eine Logistikfläche von 18.000 Quadratmetern.
Foto: Gebrüder Weiss

Besonders der Home-Delivery-Markt ist ein Wachstumstreiber.

Seit 20 Jahren ist Gebrüder Weiss in Kroatien mit eigenem Standort vertreten und baut seine Marktposition in der Region kontinuierlich weiter aus. So konnte der Logistiker in Kroatien das Sendungsvolumen im Landverkehr im ersten Halbjahr 2020 deutlich steigern. Trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie wurde ein Plus von rund 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erzielt. Dazu beigetragen hat auch das neue Terminal bei Zagreb, das in diesem Jahr fertiggestellt und in Betrieb genommen wurde. „Mit dem neuen Logistikterminal wollen wir unsere 20-jährige Erfolgsgeschichte in Kroatien auch weiterhin fortschreiben“, sagt Thomas Schauer, Regionalleiter Gebrüder Weiss Süd-Ost. Rund 18 Millionen Euro hat Gebrüder Weiss in die Standorterweiterung nahe der kroatischen Hauptstadt Zagreb investiert. Das internationale Logistikunternehmen kommt damit den gestiegenen Kundenanforderungen und dem wachsenden Auftragsvolumen am Standort nach. Der neue Hub verfügt über modernste technische Ausstattung und eine Logistikfläche von 18.000 m2. Dazu gehören auch spezielle Gefahrenguthallen für besonders sensible Waren.

Wachstumstreiber Home Delivery
„Die Grundlage unseres Erfolgs und damit ein wichtiger Pfeiler unserer Strategie ist es, den Kunden einen Mehrwert für ihre Logistikketten zu bieten, etwa durch digitale Angebote wie das neue Kundenportal myGW oder dem Ausbau unserer Home Delivery-Services“, sagt Barbara Bujačić, Landesleiterin Gebrüder Weiss Kroatien. Der Home Delivery-Markt ist einer der wichtigsten Wachstumstreiber in Kroatien. Seit 2012 hat Gebrüder Weiss in diesem Geschäftsbereich die Sendungszahlen jährlich deutlich gesteigert. In den ersten acht Monaten dieses Jahres liegt das Wachstum bereits bei über 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In Folge der Corona-Pandemie bietet Gebrüder Weiss auch einen „Contactless Service“, der gut im Markt angenommen wird.
Nicht nur die europaweiten Transporte im Landverkehr tragen zum Geschäftserfolg bei, auch der Air & Sea-Bereich des Standortes entwickelt sich zunehmend positiv. Dabei profitieren beispielsweise Seefrachtkunden durch den Zugang zur Adria von wöchentlichen LCL-Sammelcontainer-Verkehren, die Kroatien und seine Nachbarländer in rund 35 Tagen mit den Wachstumsmärkten in Asien verbinden.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: DLH / Gerd Schneider

Unternehmen profitieren von der Nähe zum Flughafen sowie zur Autobahn in Richtung Osteuropa.

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss

Mit zwei neuen Standorten und neuen Flächen an den bestehenden Standorten setzt Gebrüder Weiss seine Erfolgsgeschichte in Ungarn fort.

Weiterlesen
Foto: LHG / Michael Imhoff

Die Lübecker Hafen-Gesellschaft stellt die Weichen auf optimale Nutzung ihrer Kapazitäten.

Weiterlesen
Foto: TFG

Ab Sommer integriert TFG erstmalig Italien in sein AlbatrosExpress-Netzwerk und baut zudem sein Angebot an die Westhäfen aus.

Weiterlesen
Foto: Schwarzmüller

Die Wandelbarkeit der Fahrzeuge hat zur Folge, dass sich die Einsatzzeiten um bis zu 40 Prozent erhöhen.

Weiterlesen
Foto: Knapp / Woolworths

Woolworths plant gemeinsam mit Knapp erstes automatisiertes Online Fulfillment Center in Western Sydney.

Weiterlesen
Foto: SkyCell

Die Hybrid-Container tragen dazu bei, dass Impfstoffe auf zuverlässige und nachhaltige Weise transportiert werden.

Weiterlesen
Foto: Jettainer

Das Verknüpfen aller Daten über die komplette Lebensspanne eines ULDs liefert wertvolle Rückschlüsse in Bezug auf zusätzliche Verbesserungspotenziale.…

Weiterlesen
Foto: Bruno Germany / Pixabay

Am 7. Juni 2021 von 09:30 bis 13:00 Uhr veranstaltet das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie…

Weiterlesen
Foto: HHLA / Thies Rätzke

Mit einer Reihe an Maßnahmen will Metrans die Klimaneutralität erreichen.

Weiterlesen

Termine

Onlineveranstaltung Paketzustellung L2030+

Datum: 20. Mai 2021
Ort: Online

LogiMAT 2021 - verschoben auf 2022

Datum: 22. Juni 2021 bis 24. Juni 2021
Ort: Stuttgart - virtueller Ersatz geplant

VNL Future Lab und Österr. Logistiktag

Datum: 28. September 2021 bis 29. September 2021
Ort: Linz

Logistics Talk Bremenports Wien

Datum: 14. Oktober 2021
Ort: Wolke 21 im Saturn Tower, Leonard-Bernstein-Straße 10, 1220 Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.