News

Hoyer Group entwickelt neue Titan-Tanks

Foto: Hoyer Group
Der Tankcontainer aus Titan wurde speziell für den Transport von MCA Schmelze/MCA Molten bei erhöhter Temperatur entwickelt
Foto: Hoyer Group

Nach zwei Jahren intensiver Entwicklung und Bauzeit wurden zwei neue Einheiten im Januar 2021 in Betrieb genommen. Mit der Anbindung vom Stahlrahmen an den Kessel aus Titan ist dem Projektteam ein Durchbruch gelungen; das ausgeklügelte Heizsystem ist eine weitere Errungenschaft.

Als Logistic Solutions Provider mit Experten unterschiedlicher Metiers sucht die Hoyer Group laufend nach bestmöglichen Logistiklösungen für herausfordernde Fragestellungen ihrer Kunden. Im Auftrag eines großen Chemiekunden haben die Ingenieure der Hoyer Group nun eine neue Generation von Titan-Tankcontainern für hochkorrosive Gefahrgüter entwickelt; in diesem Fall handelt es sich speziell um den Transport von MCA Schmelze/MCA Molten bei erhöhter Temperatur.

„Aus Logistikperspektive sind korrosive Gefahrgüter mit die anspruchsvollsten Produkte. Das Management der Lieferkette auf der Herstellerseite, die Aufrechterhaltung optimaler Transportbedingungen und die Lieferung an den Endkunden auf der Speditionsseite erfordern spezielles Know-how und Erfahrung“, sagt Hans Demarest, Director Engineering der Hoyer Group in der Unternehmenszentrale in Hamburg. 

Bei Tankcontainern für ein bestimmtes Gefahrgut hat die Werkstoffverträglichkeit immer oberste Priorität. Herkömmliche Edelstahltankcontainer, gummiert oder beschichtet, halten aber den Produktanforderungen und Transportbedingungen von hochkorrosiven Gefahrgütern nicht stand, weshalb Hoyer eine maßgeschneiderte Lösung aus Titan entwickelt hat – gemeinsam mit einem externen Hersteller von Tankcontainern sowie und einem renommierten Produzenten von Titankesseln.

Die Entscheidung fiel auf Titan, weil es nicht nur resistent ist gegenüber korrosiven Produkten, sondern sich zusätzlich auch durch seine Langlebigkeit auszeichnet.

Die Verbindung des Titan-Kessels mit dem Rahmen aus Edelstahl stellte das Projektteam allerdings vor eine Herausforderung, denn die beiden Werkstoffe lassen sich normalerweise aufgrund ihrer Eigenschaften nicht miteinander verbinden. Gemeinsam wurde aber ein neuer Weg gefunden, den Tankkörper erfolgreich mit dem Rahmen zu kombinieren.

Weiteres Herzstück dieser neuen Tankcontainer ist ein speziell entwickeltes Heizsystem mit EX-Zulassung, das die Einhaltung der erforderlichen Temperaturen von der Beladung bis zur Entladung gewährleistet.

Wie alle Tankcontainer-Neubauten der Hoyer Group sind auch diese mit smarter Technologie ausgestattet.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Lagermax

Ökologisierung im Straßengüterverkehr nur durch Förderung alternativer Antriebstechnologien und Schaffung von Tank und Ladeinfrastruktur möglich.

Weiterlesen
Foto: Log Adria d.o.o.

Durch die vollständige Übernahme des kroatischen Logistikunternehmens Log Adria Ende Juni baut Rhenus ihre Aktivitäten auf dem Gebiet des ehemaligen…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss

Wie die Firma Alfred Kärcher GmbH vom Kundenportal des Logistikers Gebrüder Weiss profitiert.

Weiterlesen
Foto: Philippe Turpin / CargoBeamer

Vor kurzem hat das erste Terminal des Leipziger Logistikdienstleisters in Frankreich seinen Betrieb aufgenommen. Das Unternehmen setzt damit erstmals…

Weiterlesen
Foto: Nagel-Group / Andre Zeck

Künftig kooperiert die Nagel-Group mit DB Schenker im Bereich temperaturgeführte Transporte und kann damit auf ein breiteres Terminalnetzwerk in…

Weiterlesen
Foto: Fraport AG

Beim Cargo-Aufkommen konnte erneut ein deutliches Plus erzielt werden. Damit stärkt Fraport seine Rolle als führendes Fracht-Drehkreuz in Europa.

Weiterlesen
Foto: DRONAMICS / Hellmann

DRONAMICS und Hellmann planen europaweite Transporte mit Frachtdrohnen ab 2022.

Weiterlesen
Foto: Hapag-Llyod

Die Transaktion wurde von den weltweiten Kartellbehörden genehmigt und inzwischen abgeschlossen. Die Akquisition des Afrika-Spezialisten unterstützt…

Weiterlesen
Foto: africanmag.com

Strategischer Schritt zur Verbesserung der Fähigkeiten von DP World entlang der Lieferketten.

Weiterlesen
Foto: foto sisa Reitmaier Silvia

Andreas Sundl übernimmt die Vorstands-Agenden vom langjährigen COO (Chief Operating Officer) Martin Wilflingseder.

Weiterlesen

Termine

Digital Reality – Was bleibt?

Datum: 23. September 2021 bis 24. September 2021
Ort: Kunsthalle Museumscenter Leoben

VNL Future Lab und Österr. Logistiktag

Datum: 28. September 2021 bis 29. September 2021
Ort: Linz

Logistics Talk Bremenports Wien

Datum: 14. Oktober 2021
Ort: Wolke 21 im Saturn Tower, Leonard-Bernstein-Straße 10, 1220 Wien

Logistics Talk Bremenports Graz

Datum: 14. Oktober 2021
Ort: Cargocenter Werndorf, Am Terminal 1, 8402 Werndorf

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.