News

GLS Austria sucht Lehrlinge

Foto: GLS Austria
Foto: GLS Austria

Die Ausbildung beginnt voraussichtlich am 1. September 2021.

Der internationale Paketdienstleister GLS Austria nimmt ab sofort Bewerbungen für die Lehre zum Nah- und Distributionslogistiker entgegen. Die vielseitige Ausbildung in der boomenden Paketbranche umfasst sowohl praktische als auch administrative Tätigkeiten. „Die Entwicklungen in unserem Unternehmen sind weiterhin sehr dynamisch“, so Christian Schöninger, Managing Director von GLS Austria. „Daher wollen wir verstärkt auf junge, gut ausgebildete eigene Nachwuchskräfte setzen und ihnen gleichzeitig langfristige Perspektiven mit guten Aufstiegsmöglichkeiten bieten.“ 2020 hat das Unternehmen die Ausbildung erstmalig angeboten, jedoch wurde der Start aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben. GLS Austria will besonders junge Menschen ermutigen, sich für diese Ausbildungsstelle zu bewerben. Voraussetzungen sind der positive Abschluss der Pflichtschule, sowie Schulenglisch und der Umgang mit den gängigen MS Office-Programmen. 

Ausbildung im Backoffice und „direkt am Paket“
Die Lehre dauert drei Jahre und erfolgt sowohl bei GLS Austria als auch in der Berufsschule, wo die Auszubildenden die erforderlichen theoretischen Kenntnisse sowie weiteres Allgemeinwissen erwerben. Abschließend absolvieren sie eine Lehrabschlussprüfung, die aus einem theoretischen und einem praktischen Teil besteht. Besonderer Bonus: GLS Austria zahlt den Lehrlingen sowohl den Stapler- als auch Führerschein. „Besonders auf die interne Jobrotation in unseren Abteilungen legen wir sehr viel Wert, denn wir wollen den Nachwuchskräften so viele Inhalte wie möglich vermitteln“, erklärt Schöninger. So lernen die Auszubildenden zum einen alle Arbeitsschritte des Paketumschlags im Depot kennen: Sie erledigen zum Beispiel die Eingangsscannung, sortieren Pakete und routen sie um. Sie beladen Zustellfahrzeuge, planen die Fahrtrouten und liefern sogar selbst mal Pakete aus, um den Job von der Pike auf zu lernen. 

Zum anderen übernehmen die Auszubildenden auch kaufmännische und vertriebliche Aufgaben: Sie kümmern sich um Zollabwicklung und Faktura, erstellen Angebote, vereinbaren Termine für Außendienstmitarbeiter und bieten Kunden Serviceleistungen an. GLS bietet Lehrstellen an den Standorten Ansfelden (Oberösterreich), Anthering (Salzburg), Fürnitz (Kärnten), Kalsdorf (Steiermark), Leobendorf, Steinabrückl, Traismauer (beide Niederösterreich), Zirl (Tirol) an. Die Ausbildung beginnt voraussichtlich am 1. September 2021.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Lagermax

Ökologisierung im Straßengüterverkehr nur durch Förderung alternativer Antriebstechnologien und Schaffung von Tank und Ladeinfrastruktur möglich.

Weiterlesen
Foto: Log Adria d.o.o.

Durch die vollständige Übernahme des kroatischen Logistikunternehmens Log Adria Ende Juni baut Rhenus ihre Aktivitäten auf dem Gebiet des ehemaligen…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss

Wie die Firma Alfred Kärcher GmbH vom Kundenportal des Logistikers Gebrüder Weiss profitiert.

Weiterlesen
Foto: Philippe Turpin / CargoBeamer

Vor kurzem hat das erste Terminal des Leipziger Logistikdienstleisters in Frankreich seinen Betrieb aufgenommen. Das Unternehmen setzt damit erstmals…

Weiterlesen
Foto: Nagel-Group / Andre Zeck

Künftig kooperiert die Nagel-Group mit DB Schenker im Bereich temperaturgeführte Transporte und kann damit auf ein breiteres Terminalnetzwerk in…

Weiterlesen
Foto: Fraport AG

Beim Cargo-Aufkommen konnte erneut ein deutliches Plus erzielt werden. Damit stärkt Fraport seine Rolle als führendes Fracht-Drehkreuz in Europa.

Weiterlesen
Foto: DRONAMICS / Hellmann

DRONAMICS und Hellmann planen europaweite Transporte mit Frachtdrohnen ab 2022.

Weiterlesen
Foto: Hapag-Llyod

Die Transaktion wurde von den weltweiten Kartellbehörden genehmigt und inzwischen abgeschlossen. Die Akquisition des Afrika-Spezialisten unterstützt…

Weiterlesen
Foto: africanmag.com

Strategischer Schritt zur Verbesserung der Fähigkeiten von DP World entlang der Lieferketten.

Weiterlesen
Foto: foto sisa Reitmaier Silvia

Andreas Sundl übernimmt die Vorstands-Agenden vom langjährigen COO (Chief Operating Officer) Martin Wilflingseder.

Weiterlesen

Termine

Digital Reality – Was bleibt?

Datum: 23. September 2021 bis 24. September 2021
Ort: Kunsthalle Museumscenter Leoben

VNL Future Lab und Österr. Logistiktag

Datum: 28. September 2021 bis 29. September 2021
Ort: Linz

Logistics Talk Bremenports Wien

Datum: 14. Oktober 2021
Ort: Wolke 21 im Saturn Tower, Leonard-Bernstein-Straße 10, 1220 Wien

Logistics Talk Bremenports Graz

Datum: 14. Oktober 2021
Ort: Cargocenter Werndorf, Am Terminal 1, 8402 Werndorf

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.