News

Gebrüder Weiss testet ersten Wasserstoff-Lkw

Foto: Gebrüder Weiss / Stefan Peter
Bei der Übergabe des Wasserstoff-Lkw in Rothenburg, Schweiz (v.l.): Marc Freymüller, CEO Hyundai Hydrogen Mobility AG, Peter Waldenberger, Leiter Corporate Administrative Support, und Oskar Kramer, Landesleiter Schweiz
Foto: Gebrüder Weiss / Stefan Peter
Foto: Gebrüder Weiss / Göran Gnaudschun
Wolfram Senger-Weiss, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Gebrüder Weiss, betont: „Bei nachhaltigen Lösungen wollen wir vorne dabei sein.“
Foto: Gebrüder Weiss / Göran Gnaudschun

Mit dem Einsatz von Wasserstoff-betriebenen Lkw sind Einsparungen von bis zu 80 Tonnen CO2 jährlich möglich.

Seit Ende Januar ergänzt ein Wasserstoff-Lkw die Fahrzeugflotte von Gebrüder Weiss. Das an die Niederlassung Altenrhein in der Schweiz gelieferte Modell Hyundai XCIENT Fuel Cell wird mit sogenanntem „Grünen Wasserstoff“ statt mit Diesel betankt. So können mit diesem Nutzfahrzeug pro Jahr rund 80 Tonnen an CO2-Emissionen eingespart werden. „Die Corona-Pandemie hat die Herausforderung Klimawandel ein wenig aus den Top-Schlagzeilen verdrängt. In der Logistikbranche wird gemeinsam mit den Herstellern weiter intensiv an alternativen Antriebsformen gearbeitet. Mit dem Einsatz unseres ersten Wasserstoff-Lkw beweist Gebrüder Weiss einmal mehr, auch bei nachhaltigen Lösungen vorne mit dabei zu sein. Wir wollen mit dieser Technologie Erfahrungen sammeln, um einen möglichst breiten Praxiseinsatz vorzubereiten“, sagt Wolfram Senger-Weiss, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Gebrüder Weiss.

Der Hyundai XCIENT Fuel Cell ist ein 36-Tonner, der für den Transport von rund 25 Tonnen Ware ausgelegt ist. Die Reichweite des Lkw beträgt etwa 600 Kilometer. Angetrieben wird der Lkw von einem 350 Kilowatt-Elektromotor, der über eine chemische Reaktion von Wasser- und Sauerstoff mit Strom versorgt wird. Aus dem Auspuffrohr kommen keine Schadstoffe, sondern Wasserdampf. Das Schweizer Wasserstoff-Tankstellennetz befindet sich im Aufbau, ermöglicht aber heute schon einen Einsatz in der gesamten Ostschweiz. Bei Gebrüder Weiss wird der Wasserstoff-Lkw vor allem für einen Kunden aus dem Bereich erneuerbare Energien unterwegs sein.

Nach Angaben des Herstellers sollen bis Ende 2021 2.000 solcher Wasserstoff-Lkw produziert und ausgeliefert werden. „Wir sind stolz, dass wir weltweit zu den ersten Empfängern dieser Fahrzeuge gehören. Wir sehen den H2-Lkw als interessante Alternative zu bestehenden Antriebstechnologien und planen bei entsprechender Infrastruktur in Zukunft auch in Österreich und im süddeutschen Raum einen Einsatz“, sagt Wolfram Senger-Weiss.

Für Gebrüder Weiss ist der Einsatz des Wasserstoff-Lkw ein weiterer Schritt in Richtung Erprobung umweltfreundlicher Antriebstechnologien im logistischen Alltag. Der Logistiker hat bereits mehrere Gas-Lkw in Österreich, Deutschland und Serbien sowie vollelektrisch angetriebene Motorwagen im Großraum Wien und Graz im Einsatz. Gebrüder Weiss ist zudem Mitglied des Fördervereins H2 Mobilität Schweiz. Diese Kooperative konzipierte und realisierte das erste Ökosystem für die Praxisnutzung des Wasserstoff-Antriebs weltweit.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Dachser

Der Logistikdienstleister befindet sich in Erfurt weiterhin auf Wachstumskurs.

Weiterlesen
Foto: DB Schenker

DB Schenker in Italien verbindet europäische Wirtschaftszentren mit über 500 Abfahrten pro Woche.

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / Sergey Nivens

Die Plattform Industrie 4.0 Österreich fördert den Wissenstransfer in der Smart Industry zwischen Österreich und der Slowakei.

Weiterlesen
Foto: Flughafen Linz

Experten aus Wissenschaft und Industrie entwickeln unter der Leitung des AIT Austrian Institute of Technology ein automatisiertes Fahrzeug für…

Weiterlesen
Foto: DigiTrans

Bis zum Sommer 2022 soll der vollständige Ausbau der Teststrecke von DigiTrans in St. Valentin zum Testcenter für automatisierte Fahrzeuge erfolgt…

Weiterlesen
Foto: Schwarzmüller Gruppe / Bumblebee Innovation

Die beiden Unternehmen haben einen Trailer für die VoloDrone entwickelt.

Weiterlesen
Foto: Kossik

Seit seiner Konzeption steht das Institut als Synonym für innovative Forschung, und seit vielen Jahren ist das Forschungszentrum ein treuer Partner…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Volocopter

Volocopter und DB Schenker haben gezeigt, wie Drohneneinsätze die bestehende Logistikinfrastruktur erweitern können.

Weiterlesen
Foto: ÖBB / David Payr

Die neue Nonstop-TransFER Verbindung von Villach nach Triest hat eine attraktive Laufzeit von nur einem Tag.

Weiterlesen
Foto: Volvo Truck Corporation

Dies ist der bisher größte kommerzielle Auftrag für elektrische Lkw von Volvo Trucks und einer der bisher größten für schwere Elektro-Lkw weltweit.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Termine

BVL Deutscher Logistik Kongress

Datum: 20. Oktober 2021 bis 22. Oktober 2021
Ort: Berlin

Logitrans 2021

Datum: 10. November 2021 bis 12. November 2021
Ort: Istanbul

Technologien für nachhaltige Unternehmensstrategien

Datum: 10. November 2021 bis 11. November 2021

3. Kärntner Logistik Tag

Datum: 18. November 2021
Ort: CINEPLEXX Villach

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.