News

Gebrüder Weiss: Standorterweiterung in Kärnten

Foto: Marion Lobitzer
Mit einem Spatenstich erfolgte der offizielle Auftakt für die Erweiterung von Gebrüder Weiss Maria Saal (von links nach rechts): Bernhard Kowatsch (Technischer Bereichsleiter, Strabag), Adel Shebl (Generalplaner Shebl & Partner), Anton Schmidt (Bürgermeister Maria Saal), Peter Schafleitner (Direktor und Regionalleiter Mitte bei Gebrüder Weiss), Markus Ebner (Niederlassungsleiter Gebrüder Weiss Maria Saal), Martin Reinprecht (Projektleiter, Gebrüder Weiss), Christian Brandstätter (Bauleiter und Technischer Gruppenleiter Strabag).
Foto: Marion Lobitzer

Der Logistiker Gebrüder Weiss startet mit umfangreichen Ausbaumaßnahmen in Maria Saal.

Mit einem Spatenstich hat Gebrüder Weiss Mitte Juni offiziell die Bauarbeiten für die Erweiterung seines österreichischen Standortes in Maria Saal bei Klagenfurt eingeleitet. Auf einer Gesamtfläche von mehr als 9.000 m2 entstehen in den kommenden Monaten zwei zusätzliche Logistikhallen (2.300 m2) eine neue Bürofläche (750 m2) sowie eine befestigte Verkehrsfläche (6.000 m2). Die Erweiterung war notwendig geworden, da die bestehenden Kapazitäten dank guter Auftragslage nahezu ausgeschöpft waren. "Mit dem Ausbau unserer Standortes stellen wir entscheidende Weichen für die Zukunftsfähigkeit von Gebrüder Weiss in Kärnten und bekennen uns gleichzeitig zum regionalen Wirtschaftsraum", so Markus Ebner, Niederlassungsleiter Gebrüder Weiss Maria Saal. Das Unternehmen investiert rund 4,1 Millionen Euro in den Standortausbau und plant diesen bis Ende 2018 abzuschließen.

Kontinuierlicher Markterfolg in Kärnten
Die Erweiterung ist bereits die vierte Ausbaustufe am Standort Maria Saal und der zweitgrößte Ausbau in der 26-jährigen Geschichte von Gebrüder Weiss in Kärnten. Seit 1992 ist das Logistikunternehmen in Kärnten tätig. Das Logistikportfolio reicht von Landtransporten über Luft- und Seefracht bis hin zu individuellen Logistiklösungen. Im vergangenen Jahr wickelte Gebrüder Weiss Maria Saal mehr als 320.000 Sendungen von und nach Kärnten ab - Tendenz steigend. Eine Zunahme ist speziell im Bereich der Privatkundenzustellung spürbar, bei der Gebrüder Weiss mit dem Home Delivery-Service GW pro.line home österreichweit Marktführer ist. Aktuell beschäftigt das Logistikunternehmen in Kärnten rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, 150 Transportfahrzeuge sind täglich im Einsatz. Im Zuge der Erweiterung sollen auch neue Arbeitsplätze in den Bereichen Disposition, Lager, Umschlag sowie Transport entstehen.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Panattoni

Der führende Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien in Europa entwickelt einen Neubau im brandenburgischen Grünheide mit direkter…

Weiterlesen
Foto: Sebastian Gabsch / Logistics Hall of Fame

Vor kurzem sind die neuen Mitglieder in die Ruhmeshalle der Logistik eingezogen - in diesem Jahr waren es gleich vier. Außerdem wird die Logistics…

Weiterlesen
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.