News

Gebrüder Weiss setzt auf Sonnenenergie

Quelle: Ursprunger / Media Solutions

Auf den Dachflächen der Wiener Niederlassung wurden 13 Photovoltaikanlagen errichtet. Jährlich werden dort rund 2,4 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt

Gebrüder Weiss setzt auf nachhaltige Energiegewinnung und hat am Standort Maria Lanzendorf bei Wien die Dächer seiner Umschlags- und Logistiklager an ein Solarenergie-Unternehmen vermietet. Seit Anfang des Jahres werden dort auf einer Fläche von 21.500 Quadratmetern rund 2,4 Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr erzeugt. Das entspricht dem durchschnittlichen Jahresverbrauch von etwa 1.300 Drei-Personen-Haushalten in Österreich.
 
„Nachhaltigkeit ist einer der Kernwerte bei Gebrüder Weiss. Neben der Wirtschaftlichkeit war deshalb auch der ökologische Gedanke ausschlaggebend für die Entscheidung, die Flachdächer zu vermieten. Aufgrund ihrer Größe eignen sie sich ideal für Photovoltaikanlagen“, sagt Karl Meiringer, Niederlassungsleiter in Maria Lanzendorf. Mit den 13 Photovoltaikanlagen sei nun eine Energiequelle im Einsatz, die mittels Solarzellen ein Teil der Sonnenstrahlung in elektrische Energie umwandelt. Damit leiste das Unternehmen einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz.
 
Gebrüder Weiss fördert auch an anderen Standorten die Solarenergie. Neben den Photovoltaikanlagen in Maria Lanzendorf gibt es allein in Österreich noch drei weitere Anlagen in Kennelbach (Vorarlberg), Maria Saal (Kärnten) und Wels (Oberösterreich) sowie zwei weitere Anlagen im süddeutschen Memmingen (Baden-Württemberg). Konzernweit werden damit jährlich über 3 Millionen Kilowattstunden Strom allein durch Sonnenenergie produziert.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Panattoni

Der führende Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien in Europa entwickelt einen Neubau im brandenburgischen Grünheide mit direkter…

Weiterlesen
Foto: Sebastian Gabsch / Logistics Hall of Fame

Vor kurzem sind die neuen Mitglieder in die Ruhmeshalle der Logistik eingezogen - in diesem Jahr waren es gleich vier. Außerdem wird die Logistics…

Weiterlesen
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.