News

Gebrüder Weiss baut in Tschechien aus

Bild: Gebrüder Weiss
Spatenstich zur Erweiterung des Gebrüder Weiss-Standorts in Jeneč
Bild: Gebrüder Weiss

Gebrüder Weiss baut seinen tschechischen Hauptsitz in Jeneč bei Prag weiter aus.

Bis Herbst 2017 sollen drei neue Lagerhallen mit einer Gesamtfläche von fast 9.000 m2 entstehen. Damit verdoppelt der Logistiker seine Umschlag- und Logistikkapazitäten an diesem Standort nahezu auf insgesamt rund 18.000 m2. „Seit der Eröffnung im April 2013 sind unsere Services in Jeneč sehr gefragt. Die Erweiterung war notwendig, da wir buchstäblich keinen Platz mehr hatten. Besonders im Bereich Gefahrgut stieg die Nachfrage, die wir ab Herbst vollumfänglich bedienen können“, sagt Karel Šindelář, Niederlassungsleiter Gebrüder Weiss Jeneč.

Auch die Mitarbeiterzahl werde im Zuge des Ausbaus aufgestockt sowie die Sozialräume für das Personal modernisiert. Das Investitionsvolumen: rund fünf Millionen Euro. Gebrüder Weiss Tschechien ist innerhalb des osteuropäischen Konzernnetzwerks ein starker Pfeiler, dessen Bedeutung in den letzten 25 Jahren immer größer geworden ist.

Jeneč ist einer von insgesamt sieben tschechischen Standorten des internationalen Transport- und Logistikunternehmens. Angeboten werden an diesem Standort den Kunden das gesamte Spektrum an Transport- und Logistikleistungen, inklusive Speziallösungen für besonders sensible Ware. Zum Kundenstamm zählen deshalb viele Firmen aus den Bereichen Hightech, Automotive und der Maschinenindustrie.

Seit seinem Markteintritt 1992 hat sich Gebrüder Weiss in Tschechien etabliert und konnte seinen Umsatz kontinuierlich steigern. 2016 wurde ein Umsatz von rund 62 Millionen Euro erwirtschaftet. Auch die Mitarbeiterzahl entwickelte sich deutlich nach oben und stieg allein in den vergangenen zehn Jahren über 40 Prozent (2007: 240 Mitarbeiter / 2017: 340).


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Panattoni

Der führende Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien in Europa entwickelt einen Neubau im brandenburgischen Grünheide mit direkter…

Weiterlesen
Foto: Sebastian Gabsch / Logistics Hall of Fame

Vor kurzem sind die neuen Mitglieder in die Ruhmeshalle der Logistik eingezogen - in diesem Jahr waren es gleich vier. Außerdem wird die Logistics…

Weiterlesen
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.