News

Führungswechsel in Rotterdam

Fotos: Port of Rotterdam / Ernst Bode
Boudewijn Siemons (Interims-CEO und COO) und Vivienne de Leeuw (CFO) bilden den Vorstand der Port of Rotterdam Authority.
Fotos: Port of Rotterdam / Ernst Bode

Allard Castelein, der fast ein Jahrzehnt als CEO des Port of Rotterdam Authority gedient hat, wird im Sommer zurücktreten. Boudewijn Siemons wird als Interims-CEO die Agenden übernehmen.

In Rotterdam kommt es zu einer Neuerung in der Führungsetage. Nachdem bekannt wurde, dass der bisherige CEO Allard Castelein im Sommer dieses Jahres (nach fast zehn Jahren im Dienst) aufhören wird, wurde auch schon eine Lösung gefunden, um den Betrieb der Port of Rotterdam Authority zu gewährleisten: Boudewijn Siemons wird ab dem 15. Juli 2023 als Interims-CEO der Port of Rotterdam Authority fungieren. Vivienne de Leeuw bleibt weiterhin CFO, ihre Amtszeit wurde um vier Jahre verlängert. Siemons zeichnet als COO des Hafenbetriebs zugleich für Infrastruktur und maritime Angelegenheiten verantwortlich. Bis zur Ernennung eines neuen CEO wird er beide Positionen bekleiden. Miriam Maes, Vorsitzende des Aufsichtsrats (SB), sagte: „Wir sind dankbar, dass Boudewijn Siemons und Vivienne de Leeuw die Leitung des Hafenbetriebs für die kommende Zeit gemeinsam übernehmen wollen. Der Prozess der Suche nach einem neuen CEO ist noch nicht abgeschlossen. Wir brauchen dafür mehr Zeit als bis zum 15. Juli, dem Ende der Amtszeit von Allard Castelein. Mit der Ernennung eines Interims-CEOs und der Verlängerung der Amtszeit der CFO stellen wir in der Zwischenzeit die Kontinuität des Vorstands sicher.“

Der neue Vorstand
Der Maschinenbauingenieur Boudewijn Siemons ist seit Oktober 2020 COO bei der Port of Rotterdam Authority. Davor verantwortete er bei Royal Vopak als Präsident die Region Nord- und Südamerika. Zuvor war er Mitglied der Geschäftsleitung dieses Unternehmens und in Europa, im Nahen Osten und in den Vereinigten Staaten tätig. Von 1998 bis 2006 hatte Siemons verschiedene Führungspositionen bei Royal VolkerWessels inne. Boudewijn Siemons begann seine berufliche Laufbahn 1987 bei der Königlichen Marine der Niederlande, wo er bis 1998 tätig war. Er studierte am Königlichen Marineinstitut und an der TU Delft.

Die Wirtschaftswissenschaftlerin Vivienne de Leeuw ist seit dem 1. Juli 2019 CFO bei der Port of Rotterdam Authority. Zuvor war sie CFO bei RTL Netherlands und CFO bei KPN Consumer Residential. Sie begann ihre berufliche Laufbahn 1999 und bekleidete leitende Positionen in den Bereichen Corporate Finance und Investor Relations u.a. bei Arthur Andersen/Deloitte und Unibail-Rodamco. Vivienne de Leeuw studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Maastricht.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Müller Transporte

Müller Transporte, eines der führenden Transport-Unternehmen Österreichs, setzt ein Zeichen für Demokratie und Völkerverständigung in Europa: Mit…

Weiterlesen
Foto: DHL Group

DHL hat im italienischen Pozzuolo Martesana bei Mailand das erste Center of Excellence für Elektromobilität auf dem europäischen Festland in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Fiege

Der Logistikdienstleister Fiege hat seinen zweiten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Der Report gibt Einblick in die Entwicklungen des…

Weiterlesen
Foto: WK Wien / Florian Wieser

HVO 100 ist eine verfügbare Technologie, die ohne Investitionskosten sofort eingesetzt werden kann, um die Klimaziele zu erreichen. Vor allem für jene…

Weiterlesen
Foto: BGL / BWVL / DSLV

Mit sehr großer Sorge blicken der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), der BWVL Bundesverband für Eigenlogistik & Verlader…

Weiterlesen
Foto: BlueBox Systems

Der innovative Anbieter von Lösungen für logistische Transparenz BlueBox Systems gibt die Einführung von BlueBoxCargo bekannt, einer fortschrittlichen…

Weiterlesen

Reber Logistik hat im Rahmen eines Asset Deals am 1. Mai 2024 die Spedition Werner Roth GmbH & Co. KG aus Saarbrücken erworben. Mit dem Kauf gehen…

Weiterlesen
Foto: CargoBeamer

Das Logistikunternehmen konnte sich im Umfeld seiner aktuellen Series-B-Finanzierungsrunde Zusagen über insgesamt 140 Millionen Euro von öffentlichen…

Weiterlesen
Foto: Hellmann Worldwide Logistics

Um den CO2-Fußabdruck im Schwerlastverkehr deutlich zu reduzieren, setzt Hellmann Worldwide Logistics auf einen Mix aus alternativen Antrieben. Dafür…

Weiterlesen
Foto: Exotec

Der polnische Logistikintegrator A1 Sorter ist der diesjährige Gewinner des Exotec Global Integrator of the Year Award 2024. Das global agierende…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

TransLogistica Caspian

Datum: 04.06.2024 bis 06.06.2024
Ort: Baku/Aserbaidschan, Baku Expo Center

VNL: Verleihung Österreichischer Logistik-Preis 2024 + Logistik-Sommerfest

Datum: 05.06.2024
Ort: Design Center Linz, 4020 Linz

VNL: Logistik-Future-Lab 2024

Datum: 05.06.2024
Ort: Design Center Linz, 4020 Linz

VNL: Österreichischer Logistik-Tag 2024

Datum: 06.06.2024
Ort: Design Center Linz, 4020 Linz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs