News

Fruit Logistica schloss mit 70.000 Fachbesuchern

Ägypten war heuer das Partnerland der Fruit Logistica in Berlin (Bild: Messe Merlin)

2.891 Aussteller aus 84 Ländern zeigten in Berlin eine komplette Marktübersicht der Frischfruchtbranche.

Für Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH, war die Fruit Logistica 2016  mit erstmalig 70.000 Fachbesuchern ein besonderen Meilenstein: „Wir freuen uns nicht nur über einen neuen Besucherrekord, sondern vor allem über die hohe Intensität des geschäftlichen und fachlichen Austausches. Die Internationalität war auf dieser Veranstaltung auf einzigartige Weise spürbar.“ Der Anteil von Fachbesuchern aus dem Ausland betrug 82 Prozent. Von den über 70.000 Fachbesuchern kamen knapp zwei Drittel aus der EU, neun Prozent aus anderen europäischen Ländern, zwölf Prozent aus Nord-, Süd,- und Mittelamerika.

Schwerpunkt Frische-Logistik

In der Halle B der Fachmesse startete in diesem Jahr zum ersten Mal die Veranstaltungsreihe „Logistics Hub“, in der zehn aktuelle Themen aus der Logistik-Kette präsentiert und diskutiert wurden. Die wachsende Bedeutung des Themas Logistik wurde laut Messeleitung durch die gut besuchten Foren und das positive Feedback der Fachbesucher unterstrichen. Produzenten, Exporteure und Händler erhielten im Logistics Hub Informationen, die ihnen helfen sollen, die richtige logistische Entscheidung für den Transport ihrer Ware zu treffen.

Dabei ging es nicht nur um klassische Themen wie strategische Investitionen in Kühlketten, sondern zum Beispiel auch um den aufstrebenden Online-Handel mit Frischeproduktten. Wenn der traditionelle Einzelhandel gleichzeitig mehrere Lieferketten benötigt, ergeben sich daraus auch weitreichende Konsequenzen für den Logistiksektor wie der Wegfall von Vertriebszentren, Direktlieferungen ohne Einbeziehung des Einzelhandels oder auch eine Optimierung des Transportes per Schiff. Schließlich erwarten die Verbraucher zunehmend, dass Güter des täglichen Bedarfs und andere Waren per Mausklick ins Haus geliefert werden.

Partnerland Ägypten

Partnerland war heuer Ägypten, das kontinuierlich in den Agrarsektor investiert. In der Saison 2014/2015 exportierten ägyptische Unternehmen 743.000 Tonnen in die Europäische Union. Die Gesamtexporte im selben Zeitraum beliefen sich auf 3,53 Millionen Tonnen. Damit werden 21 Prozent der ägyptischen Agrarproduktion in die EU exportiert. In den vergangenen zehn Jahren erhöhte Ägypten die Ausfuhr von Agrargütern um 226 Prozent.

Nach aktuell veröffentlichten Zahlen der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbh (AMI), Bonn, wurden weltweit im Jahr 2015 circa 1,05 Milliarden Tonnen Gemüse (ohne Melonen) und etwa 830 Millionen Tonnen Obst (mit Melonen) erzeugt. Sowohl die Obstproduktion als auch die Gemüseproduktion sind in den letzten Jahren stetig gestiegen. In den grenzüberschreitenden Handel gingen als Frischware knapp neun Prozent der weltweiten Obstproduktion und knapp vier Prozent der weltweiten Gemüseproduktion.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photographie

Als Unternehmen, das auf den GUS-Raum und Russland spezialisiert ist, stand die Lassmann International GmbH in den letzten Monaten vor besonders…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Copter.ge

Der Logistikdienstleister wird seinen Standort Tiflis in Georgien aufgrund der wachsenden Gütermengen zum zweiten Mal ausbauen. Tiflis ist ein…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.