News

FreightHub wird Forto

Foto: Forto
Von FreightHub zu Forto
Foto: Forto

Die neue Marke soll das Wachstum und die rasante technologische Entwicklung repräsentieren.

Seit der Gründung von FreightHub im Jahr 2016 verzeichnet das Unternehmen technologisch ebenso wie strategisch umfassendes Wachstum und hat sein Serviceportfolio kontinuierlich ausgeweitet. Dieser Entwicklung trägt die neue Marke Forto Rechnung.

Vor vier Jahren startete das Unternehmen unter dem Namen FreightHub offerierte Transporte auf der Route Asien-Deutschland per Seefracht. Im Laufe der Zeit wurde das Angebot auf Bahnfracht, Luftfracht und intermodale Transporte ausgeweitet. Die Transportvolumina verdreifachten sich nahezu pro Jahr, 15 Transportrouten in über 50 Länder kamen hinzu und eigene Büros in Asien wurden eröffnet. Anfänglich mit Kleinkunden, die wenige Container im Jahr transportierten, arbeitet das Unternehmen heute mit Branchenführern aus Industrie, Groß- und Einzelhandel und E-Commerce zusammen. Über 50 Millionen US-Dollar Finanzierung durch namhafte Investoren beschleunigten die Entwicklung, so dass das Unternehmen auch die digitalen Dienstleistungsangebote deutlich ausgebaut hat.

Heute geht die zugrundeliegende Technologie weit über reines Transportmanagement in Richtung Supply Chain Management Software hinaus. Michael Wax, Co- Founder und Chief Commercial Officer: “Der neue Unternehmensname reflektiert das enorme Wachstum: Mit Forto, fortis lateinisch für stark, stärken wir die Lieferketten unserer Kunden. Forto steht in dem Sinne für datengetriebene Speditionstechnologien, die Kunden die volle Kontrolle über ihre Lieferketten ermöglichen soll. Wir stellen Technologie in den Mittelpunkt unseres Handelns und nutzen sie dazu, bislang komplexe und intransparente Logistikprozesse deutlich zu vereinfachen und effizienter zu gestalten.”

Auch in der für den globalen Handel herausfordernden Zeit von Corona setzt Forto sein Wachstum fort und will auch in 2020 an seine Wachstumserfolge anknüpfen. “Wir passen uns den Gegebenheiten schnell an und adressieren die Bedürfnisse neuer Akteure. Insofern bin ich
sicher, dass auch 2020 ein erfolgreiches Jahr für uns wird”, ergänzt Wax.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: ÖBB / Andreas Jakwerth

Im exklusiven Podcast spricht Andreas Matthä, CEO der ÖBB-Holding AG, über das größte ÖBB-Ausbildungszentrum in St. Pölten, die Ausweitung der…

Weiterlesen
Foto: Arvato Supply Chain Solutions

Der Supply Chain- und E-Commerce-Dienstleister verfügt nun in China über sechs Distributionszentren mit insgesamt knapp 40.000 Quadratmetern…

Weiterlesen
Foto: Simon Hegele

Die Südamerika-Aktivitäten werden von James Nestel, CEO der Simon Hegele Healthcare Solutions (Americas, Asia Pacific) mit Hauptsitz in Chicago, USA,…

Weiterlesen
Foto: Pamyra

Pamyra und Stückgut Cargo Trans Logistik (CTL) weiten ihre Kooperation auf Transporte in europäische Nachbarländer aus.

Weiterlesen
Foto: FH des BFI Wien

Das erste Mentoring-Programm des DamenLogistikClubs mit der FH des BFI Wien wurde erfolgreich gestartet.

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss

Besonders der Home-Delivery-Markt ist ein Wachstumstreiber.

Weiterlesen
Foto: VPI

Angesichts der bevorstehenden digitalen Revolution im Schienengüterverkehr gilt es personell neue Akzente zu setzen, so der VPI.

Weiterlesen
Foto: Simon Hegele

Die neue Lösung umfasst die temporäre Bereitstellung eines voll eingerichteten Computertomographen-Containers inklusive Anlieferung, Inbetriebnahme…

Weiterlesen
Foto: Daimler

DB Schenker stärkt Nachhaltigkeitsstrategie mit CO2-freier City-Logistik vor Ort in elf europäischen Ländern.

Weiterlesen
Foto: Erwin Berghammer

Der Blockzug, der sich aus insgesamt 46 40-Fuß-Containern zusammensetzt, wird in 16 Tagen in China ankommen.

Weiterlesen

Termine

Forum Green Logistics 2020 "blackOUT - greenIN​"

Datum: 02. November 2020
Ort: thinkport VIENNA, Freudenauer Hafenstraße 18, 1020 Wien

Masterplan Güterverkehr

Datum: 03. November 2020
Ort: Village Cinema Wien Mitte, Landstraßer Hauptstraße 2a Wien Mitte, 1030 Wien

Future Business Austria - Präsentation des Infrastrukturreport 2021

Datum: 09. November 2020
Ort: Novomatic Forum, Friedrichstraße 7, 1010 Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.