News

DSV startet mit neuer Autostore-Lagertechnologie in Duisburg

Foto: DSV
Die Autostore-Anlage bei DSV in Duisburg ist seit Mitte November in Betrieb.
Foto: DSV

Premiere für die DSV Fulfillment Factory in Deutschland: Automatisierte Lagertechnologie der nächsten Generation geht in Duisburg an den Start. DSV nahm Mitte November 2022 die erste Fulfillment-Factory in Deutschland in Betrieb, sie ergänzt am Standort Duisburg das Portfolio. Mit dem Autostore-System kann die Lagerhaltung noch platz-, energie-, und kosteneffizienter erfolgen.

Beim automatischen Lager- und Bereitstellungssystem vom Hersteller Autostore und Systempartner Element Logic lagert die Ware in übereinandergestapelten und eng zusammenstehenden Kunststoffbehältern. In Duisburg beansprucht die Anlage 900 Quadratmeter Lagerfläche – was gegenüber traditionellen Lagerkonzepten eine Flächeneinsparung von circa 75 Prozent bedeutet.
Roboter entnehmen dem heraufbeförderten Kunststoffbehälter die Ware und übergeben sie den Mitarbeitenden. Auf diese Weise wird wegeoptimiert kommissioniert. Das System kann auch im Mehrschichtsystem gefahren werden und so zum Beispiel im E-Commerce auf veränderte Nachfragevolumen reagieren.

„Für viele Unternehmen ist dies eine Optimierung in Effizienz und Flexibilität. Auch eine schnelle Verteilung in die umgebenden Regionen, damit die Ware zu B2B- oder Endkunden kommt, können wir so noch besser gewährleisten“, sagt Uwe Ernst, Senior Manager Logistics bei DSV. In Duisburg kommen aktuell 25.000 Behälter, 25 Roboter und acht Carousel-Ports zum Einsatz.

Mehr Effizienz und bessere Ergonomie für Mitarbeiter
Ein Kunde der DSV-Multi-User-Anlage in Duisburg-Walsum ist der nachhaltige und mehrfach zertifizierte Modehersteller Stanley/Stella aus Belgien. „Autostore ist eine innovative Technologie, mit gesteigerter Effizienz in der Stückkommissionierung. Eine hohe Konzentration von Kartons bedeutet, dass weniger Lagerfläche benötigt wird. Auch ist die Ergonomie für die Mitarbeitenden im Vergleich zu anderen Systemen sehr gut – das spielt für Stanley/Stella auch eine wichtige Rolle bei der Auswahl des Dienstleisters“, sagt Guido Alvino, Chief Operating Officer bei Stanley/Stella, weshalb die Wahl für die Lagerhaltung auf DSV gefallen ist.

Nachhaltige Fulfillment Factory
Während herkömmliche Lagerhallen mit Platz, Licht und Heizung ausgestattet sind, ist die Fulfillment Factory effizienter bei Energieverbrauch und Emissionen. Zudem sind die Roboter selbstladend während sie arbeiten, ähnlich wie ein Elektroauto. Durch diese Kreislaufführung des Stromverbrauchs wird der Energiebedarf auf ein Minimum reduziert.

DSV investiert weiter in Automatisierungslösungen
DSV hat schon jetzt für Duisburg eine Erweiterung bestellt: Mitte des kommenden Jahres 2023 soll die Gesamtkapazität auf 50.000 Behälter und 50 Roboter verdoppelt werden.
Die Investition in automatisierte Lagerlösungen ist Teil einer globalen DSV-Strategie, ganzheitliche Lösungen mit einheitlicher Technologie über Länder und Kontinente hinweg und damit Wettbewerbsvorteile für die Kunden zu schaffen.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Der bereits traditionelle „Powerday Transportmanagement“ des Vereins Netzwerk Logistik (VNL) lieferte vor kurzem in Linz die passenden Antworten. …

Weiterlesen
Foto: NOSTA Group

Seit dem 1. Jänner 2023 verantwortet Tobias Brandt das deutsche See- und Luftfrachtgeschäft des Logistikdienstleisters NOSTA. Sein Vorgänger in dieser…

Weiterlesen
Foto: STILL / Rhenus Warehousing Solutions

Rhenus Warehousing Solutions übernimmt die Logistik des Herstellers von Verbindungselementen SPAX und bündelt die Prozesse in seinem neuen…

Weiterlesen

Eine besonders umweltfreundliche Transportlösung bietet Gebrüder Weiss ab sofort seinen Kunden: Mit einem E-Lastenfahrrad beliefert der Logistiker…

Weiterlesen
Foto: ÖBB RCG / David Payr

Die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) hat ihre Umweltperformance im vergangenen Jahr signifikant gesteigert. Dafür erhält das führende…

Weiterlesen
Foto: DPDHL Group / Hillebrand

Mit seinem GoGreen-Plus-Service konzentriert sich der Logistikdienstleister auf die Verringerung der im Seefrachtverkehr von Grundfos anfallenden…

Weiterlesen

Der Verein Netzwerk Logistik (VNL) lud Anfang der Woche wieder zu seinem alljährlichen VNL-Neujahrsempfang für Vorarlberger Unternehmen in die…

Weiterlesen
Foto: ELVIS AG

Mehr Stabilität, ein besseres Handling, kürzere Umschlagszeiten und damit mehr Effizienz bei Teilladungstransporten verspricht der von der Europäische…

Weiterlesen
Foto: Palletways

Trotz einiger Störfaktoren wie Brexit und Fahrermangel konnte sich das Palettennetzwerk Palletways beim Sendungsvolumen behaupten. Im Jahr 2022 lag…

Weiterlesen
Foto: Linz Airport

Mit 55.429 Tonnen erzielte der Linz Airport 2022 sein zweitbestes Jahresergebnis in der Luftfracht.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Fruit Logistica

Datum: 08. Februar 2023 bis 10. Februar 2023
Ort: Messe Berlin

Forum Verkehr

Datum: 28. Februar 2023 bis 01. März 2023
Ort: Wien

BeSt³ Messe

Datum: 02. März 2023 bis 05. März 2023
Ort: Stadthalle Wien

WOF SUMMIT Wien 2023

Datum: 22. März 2023 bis 23. März 2023
Ort: Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs