News

Digital und intelligent zwischen China und dem Westen

Foto: Messe München
Die „Neue Seidenstraße“ und die Digitalisierung waren zwei der wichtigsten Themen der heurigen transport logistic China.
Foto: Messe München

Die transport logistic China Messe in Shanghai fokussierte sich auf das Potenzial der „Neuen Seidenstraße“ und auf die neue Chancen, die sich durch die Digitalisierung auftun. Ein Nachbericht.

Die achte Ausgabe der transport logistic China wurde ihrem Ruf als Leitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management in Asien erneut gerecht. "Das kontinuierliche Wachstum dieser Messe spiegelt die große Nachfrage nach Spitzentechnologie und innovativen Lösungen auf dem chinesischen Logistikmarkt wider", sagt Gerhard Gerritzen, Vorstandsmitglied der Messe München, die als Veranstalter der Messe fungiert. Insgesamt haben 26.300 Personen aus 67 Ländern heuer die Messe besucht. Sie konnten an 40 unterschiedlichen Events teilnehmen und sich bei 667 Ausstellern über die neusten Entwicklungen aus dem Bereich Transport und Logistik informieren - zum Beispiel zum Thema Digitalisierung. China treibt die Digitalisierung mit Höchstgeschwindigkeit voran. Das Land spielt in diesem Sektor bereits eine führende Rolle. Beschleunigt durch die Strategie "Made in China 2025" wächst es ständig weiter.

Air Cargo, Perishables und die "Neue Seidenstraße" im Fokus
Doch auch weitere Themen wurden ausführlich behandelt. Ein Event widmete sich z. B. dem Thema Air Cargo, eine andere Veranstaltung dem Thema Perishables. Aber auch die intelligente Logistik wurde besprochen. Sie wird zur Kernkompetenz von aufstrebenden Unternehmen in Bezug auf Ausrüstung, Software, Systemintegration und Assistenzentscheidungen. Der große Fokus der transport logistic China lag aber auf dem Megaprojekt der "Neuen Seidenstraße". Mit einem geschätzten Investitionsvolumen von einer Billion Euro hat Chinas Megaprojekt eine Euphorie in der Logistik ausgelöst, die sich auch auf der Messe bemerkbar machte. "Die "Neue Seidenstraße" wird die Warenmenge, die von China in den Westen, aber auch in das Land selbst transportiert wer- den muss, signifikant steigern", erklärt Thomas Lindy Sorensen, CEO der Schenker China Ltd.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: SIS Informatik / Foto Wilke

Mit der innovativen Frasped-Tracking-Web-App lassen sich Sendungen simpel mobil steuern und verfolgen. Peter P. Blöschl, Geschäftsführer von SIS…

Weiterlesen
Foto: Privat

Ob Valentinstag, Black Friday oder saisonale Schwankungen wie das Weihnachtsgeschäft: Sowohl im B2C- als auch im B2B-Handel führen Nachfrage-Peaks zu…

Weiterlesen

Nach einer pandemiebedingten zweijährigen Pause fand heuer der 37. BVL-Logistik-Dialog statt. Logistiker und Verlader diskutierten über neue…

Weiterlesen
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.