News

Die Post Systemlogistik setzt auf AutoStore

Foto: AutoStore
AutoStore, ein automatisiertes Lager- und Kommissionierungssystem, ist die bisher größte Investition der Post Systemlogistik.
Foto: AutoStore

Die Inbetriebnahme der Anlage ist für das erste Quartal 2023 geplant.

Die Post Systemlogistik, eine auf Fullfilment-Services spezialisierte Tochterfirma der Österreichischen Post AG, baut ein automatisiertes Lager- und Kommissionierungssystem am Standort in Enzersdorf an der Fischa. Die AutoStore Anlage wird auf einer 16.000 m2 Fläche gebaut und wird eine Größe von 800 m2 haben – sie kann auch jederzeit im laufenden Betrieb modular erweitert werden. Damit wird die Lagerkapazität vervierfacht. Zusammen mit einer angebundenen automatischen Förderstrecke können 600 Aufträge pro Stunde abgearbeitet werden. Durch einfache Adaptionen kann diese Leistung zukünftig mehr als verdoppelt werden. Die Post Systemlogistik ist das erste österreichische Unternehmen in der Logistikbranche, das zukünftig auf die innovative AutoStore-Technologie setzen wird.

„Die Investition in eine AutoStore-Anlage ist ein großer Schritt für die Post Systemlogistik. Wir können damit eine Vielzahl von Aufträgen parallel bearbeiten, werden produktiver und sind für die morgigen Herausforderungen unserer Kunden, insbesondere im E-Commerce, bestens gewappnet. Die Anforderungen sind in den letzten zwei bis drei Jahren massiv gestiegen. Wir sind überzeugt, mit der Erweiterung der Flächen in Enzersdorf und diesem Invest in modernste Technologie unsere Leistungsfähigkeit sofort und auch im Betrieb laufend zu verbessern. Davon werden all unsere Kunden nachhaltig profitieren“, erklärt Wolfgang Einer, Leitung Logistics Solutions, Österreichische Post AG.

In der ersten Umsetzungsphase wird das AutoStore-Grid fast 30.000 Behälter umfassen. In der ersten Ausbaustufe wird knapp die Hälfte der Kapazität der Anlage durch bestehende Kunden belegt sein. Zusätzliche Business-Kunden können damit in weiterer Folge problemlos in das AutoStore-Grid aufgenommen werden. Eine Erweiterung ist durch zusätzliche Roboter, Behälter und Zugangspunkte jederzeit möglich. Das Grid selbst kann ebenfalls jederzeit modular erweitert werden. Die Inbetriebnahme der Anlage ist für das erste Quartal 2023 geplant.


Das könnte Sie auch noch interessieren

In einer Zeit, in der der Druck zur Reduzierung von CO₂-Emissionen in allen Verkehrssektoren stetig zunimmt, steht auch die Luftfrachtbranche vor…

Weiterlesen
Foto: time:matters GmbH

Die time:matters GmbH wird künftig am Shanghai Pudong Airport ein Courier Terminal für die Abwicklung von Kurier- und Express Luftfrachtsendung…

Weiterlesen
Foto: privat

Leopold Foll wird ab dem 1. Juli 2024 als neuer Geschäftsführer in die 3LOG premium logistics GmbH einsteigen und gemeinsam mit Thomas Kopp und Helena…

Weiterlesen
Foto: Aussenwirtschaft Austria

Im Rahmen der Exporters' Nite 2024 der Österreichischen Wirtschaftskammer wurde die FACC AG mit dem Exportpreis in Silber ausgezeichnet. Die…

Weiterlesen
Foto: TLF Real Estate

Die Garbe Industrial Real Estate GmbH hat eine Bestandsimmobilie im Duisburger Hafen neu vermietet. Einziehen wird der Wormser Logistiker TST. Das…

Weiterlesen

Am 17. Juni 2024 wurde eine neue Wasserstofftankstelle im Güterverkehrszentrum (GVZ) Region Augsburg eröffnet. Dieses zukunftsweisende Projekt,…

Weiterlesen
Foto: HHM / Ahmadi

Mit der Unterschrift des tschechischen Präsident Petr Pavel ist das zwischen der deutschen und tschechischen Regierung geschlossene Abkommen „Über die…

Weiterlesen

Dachser Austria hat Anfang Juni die Absichtserklärung für das Projekt „Zero Emission Transport“ unterzeichnet, mit der sich das Unternehmen…

Weiterlesen
Foto: RCG / Groox

Seit mittlerweile 20 Jahren beweisen die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) und das Entsorgungsunternehmen FCC Austria Abfall Service AG, wie nachhaltige…

Weiterlesen
Foto: DHL Group

Am 1. Juli wird Markus Panhauser neuer CEO von DHL Global Forwarding in Deutschland und der Schweiz. In seiner neuen Rolle übernimmt er die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

transport logistic China 2024

Datum: 25.06.2024 bis 27.06.2024
Ort: Shanghai, New International Expo Center

air cargo China 2024

Datum: 25.06.2024 bis 27.06.2024
Ort: Shanghai, New International Expo Center

Emokon

Datum: 11.09.2024 bis 12.09.2024
Ort: ÖAMTC Teesdorf

IAA Transportation 2024

Datum: 17.09.2024 bis 22.09.2024
Ort: Messegelände Hannover

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs