News

Die Post rüstet alle Lkw mit Abbiegeassistenten aus

Foto: Österreichische Post AG
Verkehrs- und Umweltministerin Leonore Gewessler und Post-Generaldirektor Georg Pölzl machten sich ein Bild von den aufgerüsteten Lkw.
Foto: Österreichische Post AG

Verkehrs- und Umweltministerin Leonore Gewessler und Post-Generaldirektor Georg Pölzl machten sich ein Bild von den aufgerüsteten Lkw.

Fußgänger, Radfahrer, Moped- und Motorradfahrer und allen voran Kinder sind die verwundbarste Gruppe der Verkehrsteilnehmer. Gerade in der aktuellen Jahreszeit mit schwierigen Straßenverhältnissen und schlechtem Licht sind sie besonders gefährdet. Um die Sicherheit auf den heimischen Verkehrswegen zu erhöhen, hat die Österreichische Post nun ihre gesamte Lkw-Flotte freiwillig mit Abbiegeassistenten ausgestattet. Denn Lkw sind – vor allem auf Grund des großen toten Winkels – für überproportional viele Unfälle mit Verkehrstoten verantwortlich, wie eine VCÖ-Analyse aus dem Jahr 2019 zeigt. Verkehrs- und Umweltministerin Leonore Gewessler machte sich, begleitet von Post-Generaldirektor Georg Pölzl, im Briefverteilzentrum Inzersdorf ein Bild von den aufgerüsteten Lkw sowie von den Nachhaltigkeitsmaßnahmen des Logistikunternehmens. „Die Sicherheit und Gesundheit aller Verkehrsteilnehmer ist mir ein wichtiges Anliegen. Jede und jeder Verletze, gar zu Tode gekommener Mensch ist definitiv zu viel. Deshalb fördern wir und treiben den Einbau von Abbiegeassistenten aktiv voran. Ich habe mich auch gemeinsam mit meinem deutschen Amtskollegen an die EU-Kommission gewandt, um die raschere Einführung von Abbiegeassistenzsystemen über eine Verpflichtung zur Nachrüstung zu prüfen“, sagt Klimaschutz- und Verkehrsministerin Leonore Gewessler.

Optische und akustische Warnsignale
Insgesamt 145 Fahrzeuge der Post wurden mit einem Abbiegeassistenten ausgestattet.
Der neue Abbiegeassistent besteht aus einer Seitenkamera zur Beobachtung des Überwachungsbereichs, einem Monitor in der Fahrerkabine zur Darstellung des Kamerabildes und einer Steuereinheit. Diese wertet mittels einer Software die Informationen im Kamerabild aus und löst bei gefährlichen Vorkommnissen – etwa einer Person im toten Winkel – eine Warnung an die Fahrer aus. Die Software warnt sowohl optisch als auch akustisch, durch farbliche Anzeigen am Monitor und über einen Warnton.

Eine verpflichtende Serienausstattung von Lkw mit Abbiegeassistenten sieht die Europäische Union ab 2022 in allen neuen Fahrzeugmodellen bzw. ab 2024 in allen neu zugelassenen Fahrzeugen vor. „Als größter Post- und Logistikdienstleister des Landes sind wir uns unserer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft bewusst. Daher wollten wir nicht warten, sondern gleich etwas zum Schutz der schwächsten Verkehrsteilnehmer beitragen“, begründet Georg Pölzl die Maßnahme der Post.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Österreichische Post AG / Werner Streitfelder

Das Unternehmen veröffentlichte vor kurzem seine Zahlen für das erste Halbjahr 2022: Die Inflation und Unsicherheiten am Energiemarkt prägten die…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Marc Wagner

Um für mehr Zuverlässigkeit und eine höhere Stabilität der Lieferketten zu sorgen, baut DB Schenker sein globales Flugstreckennetzwerk aus und hat nun…

Weiterlesen

Die eMOKON ist die größte Fachkonferenz für den dekarbonisierten Betrieb von Fahrzeugflotten für Gewerbe und Unternehmen in Österreich und hat zum…

Weiterlesen

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben und lässt aus den robusten Materialien der Lademittel trendige…

Weiterlesen
Foto: Kühne+Nagel

Im Einklang mit den Null-Emissionszielen setzt der Logistiker sein Biokraftstoff-Konzept nun in die Tat um und verkündet, 40.000 TEU mit Biokraftstoff…

Weiterlesen

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen
Foto: Kombiverkehr KG

Björn Saschenbrecker wird Leiter Business Development bei der Kombiverkehr KG und Geschäftsführer der Europe Intermodal Istanbul.

Weiterlesen
Foto: LOGSTA / ANCLA

Die beiden auf E-Commerce spezialisierten Logistiker LOGSTA GmbH (Wien, AT) und ANCLA Logistik GmbH (Wetzlar, DE) mit der zugehörigen Marke PackAngels…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.