News

DHL verlängert die Partnerschaft mit der Formel 1

Foto: DHL
Bereits seit 2004 läuft die Partnerschaft zwischen DHL und der Formel 1.
Foto: DHL

Der Logistiker baut die bestehende Kooperation als offizieller Logistikpartner der Formel 1 aus.

Am 23. März startet die Formel 1 beim Großen Preis von Australien in Melbourne in die Saison 2018. Mit 21 Rennwochenenden in neun Monaten verzeichnet die Königsklasse des Motorsports in dieser Saison so viele Rennen wie zuvor nur im Jahr 2016. Eine Reihe von Neuerungen an der Technik und dem Reglement versprechen hochspannende Rennen und neue Rundenrekorde. Zum Saisonstart geben DHL und die Formel 1 die Verlängerung ihrer bereits seit 2004 bestehenden globalen Partnerschaft bekannt. "DHL verantwortet als Logistikpartner den komplexen Transport von Fahrzeugen und Equipment der Formel 1. Dadurch ist die Marke integraler Bestandteil dieses hochemotionalen Sport- und Entertainment- Erlebnisses mit globaler Reichweite", sagt Arjan Sissing, Leiter Corporate Brand Marketing Deutsche Post DHL Group. Im Rahmen der Vereinbarung bleibt DHL der offizielle Logistikpartner und wird erster offizieller Partner der F1 eSports Series. Geplant ist zudem die Realisation weiterer gemeinsamer Initiativen, darunter Fan-Festivals in Kern- und Wachstumsmärkten der Formel 1 sowie neue digitale Formate.

"Unser Sport ist sehr schnell, da sind Präzision und Pünktlichkeit gefragt. Diese Attribute sind auch für DHL von zentraler Bedeutung, und das garantiert den anhaltenden Erfolg dieser Partnerschaft", Sean Bratches, Managing Director Commercial Operations der Formel 1. Zum gleichen Zeitpunkt gibt der Unternehmensbereich DHL Global Forwarding, Freight die Übernahme von DOT (Delivered on Time) bekannt. Das in Großbritannien ansässige Unternehmen verfügt über mehr als 80 Jahre Erfahrung als Komplettanbieter für Logistiklösungen, spezialisiert auf Motorsport, TV und Broadcasting sowie internationale Events. "Die Übernahme von DOT bietet zum einen Wachstum, zum anderen ergeben sich eine Reihe von Synergie-Effekten, beispielsweise in unserem Leistungsangebot für die Formel 1 und Formel E", sagt Thomas Nieszner, Präsident und Global Head of Motorsport DHL Global Forwarding. Mit der Akquisition ergänzt DHL das umfassende Dienstleistungs-Portfolio und baut seine führende Stellung in der Motorsport-Logistik weiter aus.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photographie

Als Unternehmen, das auf den GUS-Raum und Russland spezialisiert ist, stand die Lassmann International GmbH in den letzten Monaten vor besonders…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Copter.ge

Der Logistikdienstleister wird seinen Standort Tiflis in Georgien aufgrund der wachsenden Gütermengen zum zweiten Mal ausbauen. Tiflis ist ein…

Weiterlesen
Foto: Goldbeck

Das globale Logistikunternehmen A.P. Moller – Maersk (Maersk) hat gemeinsam mit Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link, dem Generalübernehmer Goldbeck…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.