News

DHL Global Forwarding verbindet drei Kontinente mit neuem Luftfrachter

Foto: DPDHL
Foto: DPDHL

Die zusätzlichen Luftfrachtkapazitäten sind auf die Anforderungen des Life Sciences- und Healthcare-Sektors zugeschnitten.

DHL Global Forwarding hat einen neuen Frachtflieger in Betrieb genommen, der den asiatisch-pazifischen Raum mit Europa und den USA verbindet. Mit den zusätzlichen Luftfrachtkapazitäten begegnet DHL der hohen Nachfrage von Kunden aus den Bereichen Technologie, Fertigung sowie Life Sciences und Healthcare (LSH). Der zweimal wöchentlich operierende Luftfrachter fliegt von Chongqing (China) nach Amsterdam (Niederlande), Chicago (USA) und Incheon (Südkorea), bevor er nach China zurückkehrt. Die Verbindung wird von StarBroker, dem hauseigenen Charter-Team von DHL Global Forwarding, betreut. "Obwohl mittlerweile einige Passagierfluggesellschaften wieder den Betrieb aufgenommen haben, bleibt die Situation auf dem Luftfrachtmarkt volatil - vor allem, da es immer noch an Belly-Kapazität fehlt. Für uns als führenden Anbieter im Luftfrachtmarkt hat es oberste Priorität unseren Kunden ausreichend und verlässlich Luftfrachtkapazitäten zur Verfügung zu stellen. Nicht nur für eine globalwirtschaftliche Erholung, sondern auch in Vorbereitung auf die Verfügbarkeit von Impfstoffen und anderer wichtiger medizinischer Hilfsgüter während der Pandemie, sind resiliente, agile und zuverlässige Lieferketten von höchster Bedeutung", so Thomas Mack, Global Head of Air Freight DHL Global Forwarding.

In Südkorea sind die Exporte von Healthcare-Produkten im ersten Halbjahr 2020 um 26,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Insbesondere die Ausfuhr von pharmazeutischen Produkten erhöhte sich um 52,5 Prozent. China exportierte in den ersten fünf Monaten des Jahres über 28,5 Prozent mehr an Medizinprodukten und medizinischen Geräten als im Vergleich zum Vorjahr. Zusammen gehörten China, die Niederlande und die Vereinigten Staaten in 2019 zu den Top Ten der Importeure und Exporteure von medizinischen Gütern. "In den letzten Jahren hat DHL seine LSH-Expertise weiter ausgebaut: von weltweit zertifizierten Niederlassungen und Mitarbeitern hin zu Technologien, die Sendungen in Echtzeit verfolgen und die Integrität der Produkte während des gesamten Transports sicherstellen. Eine verlässliche Verfügbarkeit der dringend benötigten Luftfrachtkapazitäten ist sozusagen das letzte fehlende Glied in den Lieferketten, mit dem sichergestellt wird, dass temperaturempfindliche Produkte wie etwa lebensrettende Impfstoffe auch dort ankommen, wo sie dringend benötigt werden, ergänzt Mack.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Lagermax

Ökologisierung im Straßengüterverkehr nur durch Förderung alternativer Antriebstechnologien und Schaffung von Tank und Ladeinfrastruktur möglich.

Weiterlesen
Foto: Log Adria d.o.o.

Durch die vollständige Übernahme des kroatischen Logistikunternehmens Log Adria Ende Juni baut Rhenus ihre Aktivitäten auf dem Gebiet des ehemaligen…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss

Wie die Firma Alfred Kärcher GmbH vom Kundenportal des Logistikers Gebrüder Weiss profitiert.

Weiterlesen
Foto: Philippe Turpin / CargoBeamer

Vor kurzem hat das erste Terminal des Leipziger Logistikdienstleisters in Frankreich seinen Betrieb aufgenommen. Das Unternehmen setzt damit erstmals…

Weiterlesen
Foto: Nagel-Group / Andre Zeck

Künftig kooperiert die Nagel-Group mit DB Schenker im Bereich temperaturgeführte Transporte und kann damit auf ein breiteres Terminalnetzwerk in…

Weiterlesen
Foto: Fraport AG

Beim Cargo-Aufkommen konnte erneut ein deutliches Plus erzielt werden. Damit stärkt Fraport seine Rolle als führendes Fracht-Drehkreuz in Europa.

Weiterlesen
Foto: DRONAMICS / Hellmann

DRONAMICS und Hellmann planen europaweite Transporte mit Frachtdrohnen ab 2022.

Weiterlesen
Foto: Hapag-Llyod

Die Transaktion wurde von den weltweiten Kartellbehörden genehmigt und inzwischen abgeschlossen. Die Akquisition des Afrika-Spezialisten unterstützt…

Weiterlesen
Foto: africanmag.com

Strategischer Schritt zur Verbesserung der Fähigkeiten von DP World entlang der Lieferketten.

Weiterlesen
Foto: foto sisa Reitmaier Silvia

Andreas Sundl übernimmt die Vorstands-Agenden vom langjährigen COO (Chief Operating Officer) Martin Wilflingseder.

Weiterlesen

Termine

Digital Reality – Was bleibt?

Datum: 23. September 2021 bis 24. September 2021
Ort: Kunsthalle Museumscenter Leoben

VNL Future Lab und Österr. Logistiktag

Datum: 28. September 2021 bis 29. September 2021
Ort: Linz

Logistics Talk Bremenports Wien

Datum: 14. Oktober 2021
Ort: Wolke 21 im Saturn Tower, Leonard-Bernstein-Straße 10, 1220 Wien

Logistics Talk Bremenports Graz

Datum: 14. Oktober 2021
Ort: Cargocenter Werndorf, Am Terminal 1, 8402 Werndorf

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.