News

DHL Freight eröffnet neues Frachtterminal im Rhein-Main-Gebiet

(v.l.n.r.:) Tim Scharwath, CEO DHL Global Forwarding, Freight; Uwe Brinks, CEO DHL Freight; Thorsten Stolz, Landrat Main-Kinzig Kreis; Gero Schiffelmann, Mitglied der Geschäftsführung DHL Freight Deutschland; Stefan Erb, Bürgermeister Erlensee; Sylvia Braun, Bürgermeisterin Bruchköbel; Götz Hanningsmann, Standortleiter DHL Freight Erlensee; Thomas Vogel, CEO DHL Freight DACH Foto: Deutsche Post DHL Group

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Die neue Umschlaganlage nahe Frankfurt am Main umfasst ein Crossdock-Terminal, ein Lager für Spezialchemie und allgemeine Produktionsstoffe sowie Büroflächen.

„Die Nachfrage nach Straßentransport und maßgeschneiderten Logistik-Dienstleistungen erfordert, dass wir unser Netzwerk stetig vergrößern. Mit dem neuen Standort in Erlensee als wichtigen Knotenpunkt im Raum Frankfurt am Main haben wir unsere Kapazitäten nochmals deutlich erweitert und können so unseren Kunden bessere Lösungen und Services bieten. Gleichzeitig sind wir stolz darauf, durch moderne und nachhaltige Lösungen am Standort wieder ein Stück mehr zur Nachhaltigkeitsstrategie unseres Konzerns beizutragen,“ so Thomas Vogel, CEO DHL Freight DACH. 

Das rund 82.840 m² umfassende Bauprojekt wurde nach modernsten Bau- und Umweltstandards gebaut, gemäß der Sustainability Roadmap von Deutsche Post DHL Group, die unter anderem eine nachhaltige Bauweise bei Neubauten vorsieht. Die Dächer des Lagers sowie des Pförtnergebäudes, eine Fläche von 11.300 m², wurden begrünt, und im Innen- sowie Außenbereich energiesparende LED-Beleuchtung verbaut. DHL Freight unterstützt außerdem, zusammen mit anderen Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen, das Projekt CiLoCharging (City Logistic Charging), das sich damit beschäftigt, ein Lade-, Energie- und Routenmanagement in der stadtnahen Logistik zu integrieren und zu optimieren. Die entwickelten Prozesse des Projekts werden im neuen Logistikzentrum in Erlensee durch den Einsatz der zwei vollelektrischen Volvo Lkws getestet. Die Elektro-LKW werden vor allem zur Abholung und Auslieferung von Kundenwaren im Rhein-Main-Gebiet und somit im Nah- sowie Stadtverkehr eingesetzt, um so die Abholung und Zustellung von Waren an Kunden CO2-frei und damit nachhaltiger zu gestalten. Bei einer Nutzlast von 16 Tonnen liegt die Reichweite bei bis zu 250 km. 

Der neue Standort in Erlensee im Main-Kinzig-Kreis, realisiert durch Fäth Immobilien, ist günstig an den Autobahnknotenpunkten BAB 66 und 45 gelegen und auch nach Frankfurt am Main sind es nur etwa 25 km. Rund 260 Mitarbeitende aus der Niederlassung von DHL Freight Maintal und von DHL Freight Euronet sind nach Erlensee umgezogen. Zudem soll die Anzahl der Mitarbeitenden kurz- bis mittelfristig auf rund 300 wachsen.

Neben einem 12.000 m² großen Crossdock-Terminal befinden sich auf dem Areal auch 3.800 m² Büroflächen sowie ein 10.500 m² großes Lager für Spezialchemie und allgemeine Produktionsstoffe. Für die Büroflächen wurde unter anderem der ehemalige, denkmalgeschützte Tower des Flughafens im Gewerbepark Fliegerhorst II aufwändig saniert und in das Terminal integriert. Das Lager für Spezialchemie entspricht den existierenden Vorschriften des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) und der Verordnung über genehmigungsbedürftige Anlagen (4. BImSchV) und erfüllt damit höchste Sicherheitsstandards.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photographie

Als Unternehmen, das auf den GUS-Raum und Russland spezialisiert ist, stand die Lassmann International GmbH in den letzten Monaten vor besonders…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Copter.ge

Der Logistikdienstleister wird seinen Standort Tiflis in Georgien aufgrund der wachsenden Gütermengen zum zweiten Mal ausbauen. Tiflis ist ein…

Weiterlesen
Foto: Goldbeck

Das globale Logistikunternehmen A.P. Moller – Maersk (Maersk) hat gemeinsam mit Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link, dem Generalübernehmer Goldbeck…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.