News

DB Schenker stellt auf Megatrailer um

Foto: DB Schenker
(v.l.n.r.) Tristan Keusgen, Head of European Fleet Management, DB Schenker; Ingo Geerdes, Geschäftsführer Vertrieb Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH & Co. KG; Wolfgang Janda, Executive Vice President, Head of Network & Linehaul Management, DB Schenker; Bernard Krone, Aufsichtsratsvorsitzender der Krone Gruppe; Cyrille Bonjean, Executive Vice President Land Transport, DB Schenker; Bernhard Brüggen, CEO Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH & Co. KG; Stephan Niesert, Global Procurement Manager, DB Schenker, und Stefan Binnewies, Vorstand Bernard Krone Holding SE & Co. KG
Foto: DB Schenker

Vor kurzem übergab der Trailer-Hersteller Krone den ersten Megatrailer an DB Schenker. Das Logistik-Unternehmen hat damit den Startschuss abgegeben für die systematische Umstellung von Standardtrailern auf Megatrailer im Umfang von 6.300 Fahrzeugen bis zum Jahr 2029.

Im Rahmen der IAA in Hannover haben DB Schenker, einer der weltweit führenden Logistikdienstleister und Marktführer im europäischen Landverkehr, und Krone, ein führender Trailerlieferant, den ersten von 200 Krone Mega-Linern für das französische Netzwerk von DB Schenker übergeben.
Ziel von DB Schenker ist es, verstärkt von Transporten mit Standardtrailern auf Megatrailer-Transporte umzustellen, um mehr Güter mit einem Lkw transportieren zu können und damit auch die CO2-Emissionen zu reduzieren. In einem ersten Schritt werden dazu die ersten Trailer bei DB Schenker in Frankreich ersetzt.

Nachhaltigkeit im Fokus
„Die Anschaffung der Megatrailer bietet uns neue Möglichkeiten, unser Netzwerk effizient zu betreiben und damit auch umweltfreundlicher zu werden“, sagt Wolfgang Janda, Executive Vice President, Head of Network & Linehaul Management bei DB Schenker. „Dies ist ein weiterer Schritt in unserem Bestreben, unseren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und bis 2040 klimaneutral zu werden.“

Erst Frankreich, dann Europa
DB Schenker wird zunächst 200 der rund 2.100 französischen Trailer gegen Krone-Mega-Liner austauschen. Der Einsatz beginnt bereits in diesem Jahr. Künftig werden in den Netzwerkverkehren ausnahmslos Mega-Koffertrailer mit Doppelstocksystem zum Einsatz kommen. Danach folgt europaweit eine schrittweise Umstellung auf Megatrailer. Das führt zwar zunächst zu Mehrkosten, langfristig kann das Unternehmen aber mit mehr Effizienz rechnen, weil mit der gleichen Anzahl von Fahrzeugen mehr Ladung transportiert werden kann und auch der CO2-Ausstoß reduziert wird. Der Logistikdienstleister rechnet damit, dass bis 2029 rund 6.300 Megatrailer in Europa im Einsatz sein werden.
„Im Namen des gesamten Krone-Teams bedanke ich mich bei DB Schenker für das große Vertrauen, das uns entgegengebracht wird“, sagt Ingo Geerdes, Geschäftsführer Vertrieb bei Krone. „Wir freuen uns besonders, dass die 200 Krone Mega-Liner Teil dieser besonderen Nachhaltigkeitsinitiative von DB Schenker sein werden.“


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photographie

Als Unternehmen, das auf den GUS-Raum und Russland spezialisiert ist, stand die Lassmann International GmbH in den letzten Monaten vor besonders…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Copter.ge

Der Logistikdienstleister wird seinen Standort Tiflis in Georgien aufgrund der wachsenden Gütermengen zum zweiten Mal ausbauen. Tiflis ist ein…

Weiterlesen
Foto: Goldbeck

Das globale Logistikunternehmen A.P. Moller – Maersk (Maersk) hat gemeinsam mit Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link, dem Generalübernehmer Goldbeck…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.