News

Das Logistiknetzwerk ASTRE DACH spricht sich für eine zukunftsweisende Lösung im Mautbereich aus.

Bildrecht: ASFINAG

Die bestehenden Pläne, das derzeitige Maut-Wirrwarr der EU-Mitgliedstaaten ab dem Jahr 2023 in ein europäisches System zu überführen, seien der richtige Schritt.

In etwa der Hälfte der EU-Staaten werden Gebühren für die Straßennutzung erhoben, teilweise als Zeitkarte oder aber streckenbezogen. Dieser Flickenteppich an Mautmodellen sorgt für organisatorischen Mehraufwand sowie lokal teilweise auch zu längeren Routen, da Gebühren umfahren werden. Die aktuelle Klimadebatte befeuert dabei auch die Diskussion um neue Mautmodelle. So haben jüngst die großen deutschen Logistikverbände gefordert, die CO2-Bepreisung im Verkehrssektor wettbewerbsneutral zu gestalten. „Dem schließen wir uns an. Ein nationaler Emissionshandel und eine CO2-Steuer sind nicht der richtige Weg. Wir brauchen eine europäische Lösung beim Zertifikatehandel“, so Ulf Tonne, Geschäftsführer der ASTRE DACH GmbH.

Den Vorschlag einer CO2-Maut, die alle Verkehrsteilnehmer abhängig von ihrem CO2-Ausstoß bezahlen, sieht Tonne als im Kern richtigen Ansatz. Denn auch im Rahmen der Überarbeitung der EU-Wegekostenrichtlinie werden zur Gebühren-Berechnung dann Lärm- und Abgasemission als Grundlage genommen. Dadurch könnte die Maut künftig nach ökologischen Gesichtspunkten gestaffelt werden.

Über ASTRE
Das Logistiknetzwerk ASTRE wurde 1992 in Frankreich gegründet und hat sich mittlerweile zur führenden europäischen Kooperation kleiner und mittelständischer Transport- und Logistikunternehmen entwickelt. Heute umfasst es 161 Unternehmen aus 14 europäischen Ländern sowie der Türkei. Mit mehr als 380 Standorten schafft dieses Netzwerk Synergieeffekte im Frachtverkehr, bündelt die Fachkenntnisse seiner Mitglieder und erzielt somit Kosteneinsparungen für alle Beteiligten der Supply Chain. Das Kerngeschäft der 20.000 ASTRE-Mitarbeiter umfasst die Beförderung von sowohl Teil- und Komplettladungen als auch kleineren Sendungen. ASTRE-DACH, Benelux-UK, Iberia und Italien zählen als Untergesellschaften ebenfalls zum ASTRE-Netzwerk.

ASTRE in Zahlen:
382 Standorte in Europa | 3.400.000 m2 Lagerfläche | 27.000 Fahrzeugeinheiten | 161 Mitgliederunternehmen |
20.000 Mitarbeiter | 2.700.000.000 € Umsatz

 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: DB Schenker

Der Logistikdienstleister setzt auf Afrika als Zukunftsmarkt und wird seine Aktivitäten dort weiter verstärken.

Weiterlesen

* Seegüterumschlag erreicht 104,0 Millionen Tonnen (+ 3,2 Prozent)

* Containerumschlag steigt auf 7,0 Millionen TEU (+ 6,9 Prozent)

* Zweistelliger…

Weiterlesen

Impressionen & Interviews

Weiterlesen
Foto: DPDHL

Mit einer Sortierkapazität von bis zu 50.000 Sendungen pro Stunde im Zielzustand geht in Bochum eines der leistungsfähigsten Paketzentren Europas ans…

Weiterlesen
Alle Fotos: Verkehr / Moni Fellner

Die Leser und der Fachbereit der Internationalen Wochenzeitung Verkehr haben Günther Ofner zum „Logistik-Manager 2019“, FreightHub zum…

Weiterlesen

Der Bahnlogistiker setzt auf nachdrückliche Forcierung der Verlagerung des Verkehrs auf die umweltfreundliche Schiene

 

Weiterlesen
Foto: Hafen Rotterdam

Laut einer Studie des Hafenbetriebs Rotterdam wird die Anschaffung eines Batterie-elektrisch betriebenen Lkw im Jahr 2024 eine attraktive Option sein.

Weiterlesen
Foto: Metrans

Das Fahrzeug gehört zu einem Auftrag, der insgesamt zehn Mehrsystemlokomotiven umfasst.

Weiterlesen

Neue Verbindung stärkt das intermodale Netzwerk

 

Weiterlesen
Foto: Polsterpics / WKO

Das beste österreichische Nachwuchstalent im Bereich Spedition kommt aus der Steiermark und arbeitet für Kühne + Nagel.

Weiterlesen

Termine

VNL Logistikforum Graz 2019

Datum: 21. November 2019
Ort: Raiffeisen Landesbank Raiffeisen-Platz 1 8074 Raaba

Forschungsforum Mobilität für Alle 2019 "Mobilität für eine lebenswerte Zukunft"

Datum: 21. November 2019
Ort: Austria Trend Hotel Savoyen Vienna, Rennweg 16, 1030 Wien

FTI-Konferenz Mobilität

Datum: 25. November 2019 bis 26. November 2019
Ort: Wiener TechGate, Donau-City-Straße 1, 1220 Wien

Staatspreis Mobilität 2019

Datum: 25. November 2019
Ort: Sofiensäle, Marxergasse 17, 1030 Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.